Nutzt ihr ein responsive Theme im Blog?

Guten Morgen liebe Leserschaft und Freunde des Feedbacks! Heute als Lothar von Perfect-seo.de, auch mein Stammkommentierer, mein Blog mobil getestet hatte, fiel ihm auf, dass es mobil nicht schön aussieht und ich spielte daraufhin mit dem Gedanken, mich nach einem mobilen Theme umzuschauen. Also begann ich mit der Suche in Google und habe hier in einer Stunde mehrere responsive Themes ausprobiert, aber irgendwie war alles nicht das Richtige für mich und gefiel mir auch nicht.

Doch dann habe ich erfahren, dass mein jetziges Theme bereits responsive ist und ich eigentlich nichts mehr machen brauche. Ich hatte ja vorher das WordPress-Plugin WordPress Mobile Pack im Einsatz und es zauberte mir eine mobile Ansicht des Blogs und genau das sah mobil nicht ansprechend genug aus. Jetzt habe ich das Plugin wieder deaktiviert und überlasse dem aktuellen Theme die mobile Ansicht.

Mobile WordPress NutzungIch habe es nochmals mit meinem iPhone 4 und der Browser-App Dolphin aufgerufen und es sieht gar nicht mal so schlecht aus. Die Primary-Navigation wird zuoberst angezeigt und darunter folgt der Content mit den Silder-Beiträgen und normalen Artikeln. Weiter unten werden die Sidebar und die Footerbar angezeigt, also alles OK soweit. Anders lässt sich das auch nicht machen, meiner Ansicht nach.

Besitzt vll. jemand von euch ein Tablet oder ein Smartphone und kann dieser jemand meinen Blog vll. einmal mobil aufrufen und mir dann Feedback geben?? Ich möchte nämlich auf Nummer sicher gehen, dass die mobile Seite des Blogs gewährleistet ist. Hier im Blog sind mehrere Hundert mobiler Besucher im Monat und da musste ich natürlich darauf reagieren und mich ein wenig an die Bedürfnisse mobiler Besucher anpassen. Daher die Sache mit Responsive!

Wie schaut es bei euch aus?

Nutzt ihr ein responsives Theme oder ein einfaches Theme mit einem Mobile Plugin?

Über eure Kommentare und auch Likes würde ich mich sehr freuen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Oleksiy Mark  via Shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

27 Comments
  1. Ich hab noch kein mobiles Theme, mit 5% ist der Anteil der mobilen Besucher bei mir recht gering. Trotzdem will ich das thema endlich mal angehen.

    Mit meinem alten Android sieht dein Blog gut aus.

  2. Moin Alex,

    Auf dem nexus 7 1. Generation sieht es sauber aus 😉

    LG
    Hubert

    PS: das meta widget wwürde ich aber mangels Mehrwert für den Leser entfernen 🙂

  3. Hi Jonas,
    ja, das Thema scheint irgendwie wichtig zu sein und wenn die mobilen Besucher in die Höhe gehen sollten, kann man es sich überlegen, sich damit zu befassen.

    Danke fürs Feedback, dann bin ich ja beruhigt.

  4. Bei der Wahl meines Themes war es ein zwingendes Kriterium, dass es responsive ist. Das ist absolut wichtig.
    Du kannst bei responsiven Websites das aussehen auf kleineren Bildschirmen auch testen indem du am Desktop Rechner das Browserfenster kleiner machst. Die Website wird dann je nach zu Verfügung stehendem Platz umbrochen.

    1. Hi Wolfgang,
      ja, ich halte es auch für wichtig, dass man sich für der mobilen Webseitennutzung ein wenig anpasst und dieses auch ermöglicht. OK, das habe ich zwar nie gemacht und meistens habe ich zum Testen mein iPhone 4 zur Hand.

  5. Aufgrund unserer Zielgruppe haben wir nicht nur die Agenturseite, sondern auch den dazugehörigen Blog in einem responsiven Design umgesetzt. Wegen des stetig ansteigenden Anteils an Nutzern mit mobilen Endgeräten (aktuell ca. 25% ), auch nicht mehr darauf verzichten ;o)

    1. Hi Heiko,
      25% der mobilen Nutzer müssen auch befriedigt werden, finde ich und gut, dass ihr euch darum gekümmert habt.

  6. Das responsive Verhalten meines Themes war eines der wichtigsten Punkte, welche ich bei meinem Blog beachtet habe. Warum auch immer, aber bei mir sind es mittlerweile schon 30% der Besucher, die per Tablett oder per Smartphone auf die Seite kommen. Ich selber verbringe ja mittlerweile auch sehr viel Zeit mit dem Tablett im Internet… einfach praktisch die Teile.

    Dein Theme sieht jetzt ordentlich aus, auch auf meinem 5s.

    LG Thomas

    1. Hi Thomas,
      danke für dein hilfreiches Feedback und so weiss ich, dass ich es richtig gemacht habe. Ja, anscheinend sind die mobilen Nutzer bei vielen Blogs vorhanden und so handelt man auch danach.

  7. Leider aktuell noch nicht responsive. 5,5 % sind aber trotzdem mit dem Mobiles bzw. Tables am Blog. Ich plane derzeit einen kompletten Relaunch des Blogs und der wird dann auf alle Fälle responsive ausfallen! Ich denke es wird auch vor Google immer wichtiger eine schöne Seite auch auf mobilen Clients zu liefern.

    1. Hi Patrick,
      OK, das macht nichts, wenn die meisten Besucher immer noch über das herkömmliche Internet kommen. Das freut mich aber, dass du dein Blog relaunchen möchtest und wünsche dir dabei viel Spass und auch Erfolg.

  8. Hallo Alexander,

    dein Theme funktioniert soweit gut, wei die anderen es auch schon geschrieben haben.

    Du solltest dir aber mal die Pagespeed Werte ( auch gerade mobile ) von Google anschauen, die sind ganz schön im Keller.

    Hier mal der Link für diese Seite, kannst du ja löschen beim frei schalten des Kommentars.
    https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?url=http%3A%2F%2Finternetblogger.de%2F2014%2F02%2Fnutzt-ihr-ein-responsive-theme-im-blog%2F

    1. Hi Thomas,
      Oh je, wie ist denn das passiert, das mit den Werten. Ich hatte doch das Blog mal gecheckt gehabt und hatte die Werte bei 70 Punkten gehabt. Das Browsercaching ist auf dem Server aktiviert und ansonsten wollte ich hier von den Caching-Plugins absehen und weiss auch nicht, was ich nun machen soll. Ich probiere mal Cachify aus und schaue mal, ob die Werte dann besser werden. Danke für diesen informativen Hinweis.

      1. Hi Thomas,
        habe nun Cachify im Einsatz und konnte die Werte für die Blogstartseite wesentlich verbessern, natürlich keine 90 Punkte, aber immerhin etwas. Mehrere Caching-Plugins kann an eh nicht einsetzen. Naja, mehr kann ich nicht machen.

  9. Ich heute gerade auf ein responsive Theme umgestellt da ich selbst oft unterwegs bin und mir mit meinem Tablet oder Smartphone Seiten ansehe oder meine verwalte. Es macht schon einen großen Unterschied wenn das Theme responsive it. Das Problem ist meistens nur das einige andere Plugins bei WordPress nicht kompatibel sind. Aber ich denke da werden dann noch einige Updates zu den Plugins kommen. Sehr gut finde ich die responsive ads von Google Adsense!

    Gruß

    Joshi

    1. Hi,
      ja, ich finde es auch schön, wenn die mobile Webseitennutzung gegeben ist. Nun das mit den Plugins kommt sicher nach und nach und die Entwickler kümmern sich meistens darum. Googles Responsive Ads habe ich bisher nirgends im Einsatz gehabt, aber mal schauen, vll. ergibt sich das noch.

  10. Hey Alex,

    kann mich nur anschließen, deine Website sieht auch auf meinem Galaxy S4 ordentlich aus 🙂 Ich finde es gut – und vor allem richtig – dass du Wert darauf legst, dass deine Seite auch auf mobilen Endgeräten vernünftig angezeigt wird. Immerhin leben wir in einer Zeit, in der die meisten Mitmenschen über ein Smartphone und/oder Tablet verfügen. Wir nutzen ebenfalls ein responsives Theme und würden uns davon gar nicht mehr trennen wollen 🙂

    1. Hey Nicole,
      ja, danke dir und so habe ich mir hier mehrmals bestätigen lassen, dass es OK ist und das Blog mobil ohne Weiteres aufgerufen werden kann. Ich muss nur noch die GooglePageSpeed-Werte verbessern, denn diese scheinen aus unerklärlichen
      Gründen im Keller zu sein. Habe nicht wirklich Lust auf die Fummeleien, aber ein wenig muss es auch sein.

      Freut mich, dass ihr auch ein responsive Theme im Blog einsetzt und so danken euch die mobilen Besucher!

  11. Hallo Alex,

    auch auf meinem Smartphone sieht das gut aus. Das Meta Widget würde ich aber rausnehmen.

    Mein Blog is auch responsive, meine Website noch nicht, das wartet noch Arbeit auf mich. Bei einer neuen Website oder Blog würde ich auf jeden Fall auf responsive setzen.

    Ich habe zwar auch mehr PC-Leser als Mobile Leser, aber die Tendenz geht eindeutig zu mobile, vor allem zu Tablets.

    Viele Grüße
    Kristina

    1. Hi Kristina,
      ja, danke und freut mich, dass es nun gut aussieht. Da bei mir ein nicht zu unbedeutender Teil an Besuchern mobil kommt, ist es schon sehr wichtig für mein Blog.

      An das Metas-Widget habe ich mich schon so sehr gewöhnt und lasse es wohl erhalten. Einen stören, tut es nicht wirklich. Also alles gut!

  12. Sicherlich eines der wichtigsten Dinge eines Blogs. Ich persönlich verwende auch nur noch gute Premium-Themes (solche, die auch ihren Namen verdienen) anstatt kostenloser Themes. Diese enthalten einfach zu viele Fehler im Script und bieten meist kein responsiveness (kann man das so sagen? :D)

    Ich erlaube mir es an dieser Stelle mal euer Logo anzusprechen – das passt echt gar nicht. Ich bin auch mal auf diesen Logo-Generator gestoßen.. Dass sich dieser noch im Beta-Status befindet ist ja in Ordnung, aber das ins selbsterstellte Logo auch noch mit hereinzubringen? Bitte wenigstens den weißen Hintergrund entfernen und einen Schriftzug in Form einer .png-Datei verwenden, sodass dieser transparent ist.

  13. Hi Julian,
    von den Premium-Themes habe ich bisher abgesehen und hatte hier nur einmal ein günstiges Premium-Theme im Einsatz. Mit einem guten Free-Theme komme ich auch ganz gut zurecht.

    Das Logo lässt sich natürlich anpassen. Ich bin nun kein Webdesigner und dachte mir, dass es so in Ordnung ist. Dann werde ich es transparent gestalten lassen. Danke für den Hinweis, welcher mir hilft, mich rasch zu verbessern :).

  14. Hallo Alex,
    ehrlich gesagt bin ich doch überrascht. Wenn ich ein Theme nutze, weiß ich, dass es responsive ist oder nicht. Wenn nein, dann evtl. Plugin, ansonsten ist es ja nicht nötig, da sich das Theme dem Device anpasst.
    der einzige Nachteil für mobile User ist, dass die Webseite im vollen Umfang geladen wird so wie in der Desktop-Version.
    Doch meiner Ansicht nach, kann man das in der heutigen Zeit der Flatrates und relativ schnellen Verbindungen etwas vernachlässigen. Was nicht heißt, dass nicht an den Stellschrauben gestellt werden sollte. Optimierungen für den Leser müssen immer sein. 🙂
    LG Timm

  15. Ich habe mal meine Webseite getestet und kam auf das Ergebnis 70 (mobil) und 94(Desktop) ohne dass ich viel optimiert habe.
    Leider kann ich bei mir nicht mehr sooo viel machen. Sprites erstellen und wenn möglich nicht zu viele Skripts laden lassen.
    Im Moment stört da etwas die Twitter-Scripts. Die anderen habe ich ans Ende gesetzt, was die Seite beschleunigt hat.
    Mal sehen, was ich noch so machen kann.
    Doch eines ist wichtiger alles andere. Content!!! 😉
    Ich kann mich tagelang um das technische kümmern, doch was bringt es mir, wenn keine Leser mein “Kunstwerk” bewundern?
    LG Timm

  16. Morgen Timm,
    ich sehe es auch so, dass man für den Leser immer wieder optimieren kann. Die Leser danken dann einem Blogwebmaster.

    Jepp, Content ist nach wie vor der King, was auch gut ist. Nur so kann man bei Google und der Leserschaft punkten und neue Leser anlocken :).

    Freut mich, dass du gute PageSpeed-Werte hast. Da freut man sich doch auch selber irgendwie.

  17. Hey Alex,

    probier doch mal W3 Total Cache aus, damit konnten wir zumindest noch bessere Ergebnisse erzielen als mit Cachify.

    Viele Grüße,
    Nicole

  18. Hey Nicole,
    wie ich bereits in einem anderen Comment geschrieben habe, hatte ich dieses Plugin schon mal im Einsatz, konnte daran aber keinen Gefallen finden und daher waren meine Tests auch schnell beendet.

    Na mal schauen, vll. probiere ich noch ein anderes Plugin mit dem Namen WP Super Cache und werde schaue, ob ich beim PageSpeed bessere Werte bekommen kann.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg