Ebolgo.com in der Vorstellung

This entry is part 76 of 81 in the series blogvorstellung

Guten Abend liebe Leser und Besucher von Internetblogger.de. Juhu….ich habe ein neues Blog entdeckt und dieses möchte ich euch vorstellen. Ich mache aber noch die interne Verlinkung klar und verlinke die letzten Themen aus dem Blog. Diese waren dann solche wie Blogparade zu Browsergames, Unterstützung und Hilfe unter den Bloggern, FuturePlan Pro Android App. Und nun zum eigentlichen Thema.

Ich weiss nicht mehr, wo ich das Blog Ebolgo.com, welches ich hier vorstellen will, zum ersten Mal gesehen habe. Vll. war es der WebmasterFriday, deren Blogrolle oder es war per Zufall durch die Kommentare auf meinen Blogs. Wie dem auch sei! Es ist ein interessantes Blogs und dieses stelle ich hier sehr gerne vor und da ich auch in diesem Jahr etwas mehr für die gegenseitige Vernetzung machen möchte, um so besser.

Blog Ebolgo.comAuf Ebolgo.com schreibt der Gregor aus Freital. Das liegt irgendwo in Deutschland. Der Gregor betreibt dieses Blog laut Wayback Machine seit Oktober 2013, was noch recht frisch ist. An dieser Stelle wünsche ich dem Gregor, dass er jahrelang ein Blogger bleibt und viel Positives in der Blogosphere erlebt. Das musste gesagt werden!

Und nun kommen wir zum Design des Blogs Ebolgo.com. Das Design ist schlicht und das Theme gefällt mir und ich setze dasselbe Theme auf Internetblogger.ch ein. Das Theme bietet zahlreiche Optionen und man kann die Inhalte auf der Startseite im Magazin-Style anzeigen lassen. Es gibt auch Artikelanleser und Thumbnails, was zu einem zeitgemässen Blog dazu gehört. Ich mag solche Themes, wo das gut umgesetzt ist.

Auf der Startseite des Blogs finde ich im mittleren Bereich die Artikelanleser und rechts daneben ist die Sidebar, in der ich folgendes sehe: Suchmaske, Werbung, Kategorien, letzte Beträge, Facebook GefälltMir Box, letzte Kommentare, Artikelserien, das Blogarchiv, Abo-Möglichkeiten.

Die Artikel können gelesen, kommentiert und geteilt werden. Ich habe die Kommentarfunktion heute schon ein paar Mal verwendet und man kann die Kommentare auch abonnieren. Das alles muss auf einem Blog zu finden sein. In dem letzten Artikel von Gregor ging es um Social Media Sharing und Bilder in den eigenen Artikeln.

Es sind noch nicht viele Artikel im Blog vorhanden, da es noch sehr frisch ist, aber der Gregor scheint sich regelmässig um den Content zu kümmern. Das ist ein guter Start und die gute Grundlage für ein Blog und den Blogger und wenn man so weiter macht und verfährt, wird man etwas erreichen können.

Was die Themen des Blogs anbetrifft, so sind es solche wie Blogvorstellungen, Geldverdienen, SEO, Social Media, Trends und andere web-affine Themen. Somit fällt dieses Blog in meine Themenkategorie und ich habe es nun abonniert und lese dort hin und wieder.

Nun kommen wir zu einem nicht weniger wichtigen Part, nämlich Websiteoptimierung. Die Ladezeit des Blogs ist laut PingdomTools bei 17 Sekunden, dabei laden einige Buttons, kleinere Bildchen und diverse JavaScripts zu lange, so wie ich das im Tool sehen konnte. Hier könnte man mal ein Caching-Plugin testen und dann sehen, ob die Werte besser werden.

Nun schaue ich noch bei dem Tool GTmetrix nach und laut diesem Tool ist die Blogladezeit bei 20 Sekunden, was recht lange ist. Der Grad für den PageSpeed liegt bei 73% und für Yslow bei 63%. Damit sind es durchschnittliche Werte, wie ich es sehe.

Hier empfehle ich dem Gregor, was in Sachen Browsercaching auszuprobieren. In der GoogleSearch gibt es genügend Artikel, die auf WordPress zugeschtnitten sind und sich mit diesem Thema beschäftigt haben.

Zum Schluss wünsche ich dem Gregor weiterhin viel Erfolg mit dem Blog und auf besucher-sowie-artikelreiche Zeiten.

Wie seht ihr das Blog?

Was kann man dort noch verbessern oder verändern?

Seid ihr neuen Blogs gegenüber gut aufgestellt?

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Ebolgo.com

Series Navigation<< 9AG.de in der Vorstellung3 Bloggerinnen >>

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

13 Comments
  1. Hallo Alex,
    auf jeden Fall müsste etwas an der Ladezeit getan werden. Ich habe eben so lange gewartet, dass ich schon aufgeben wollte. Damit dürfte er einige Besucher verlieren.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  2. Interessante Seite. Vielen Dank für die Vorstellung, Alex. Allerdings bin ich mit Ann-Bettina der Meinung, dass die Performance des Blogs ein wenig Nacharbeit verlangt. Da scheint was nicht ganz zu stimmen. Oder der Server ist extrem lahm.

  3. Hallo Ann-Bettina und Horst,
    das ist mir auch schon aufgefallen. Ich denke mal, dass da über kurz oder lang was gemacht wird. Ansonsten schnellt die Absprungrate in die Höhe.

  4. Ja das mit den Ladezeiten geht nicht, hab jetzt fast 60sek.!! gebraucht bis die Startseite komplett durchgeladen hat. Irgendwo hab ich mal gelesen das es (mit DSL) Max. 4-6sek dauern darf sonst ist der durchschnittsbesucher wieder weg bevor er da war. Der Blog selber macht einen guten eindruck…

    lg

  5. Hi Tommy,
    also dann sind wir uns einig, dass man das Blog mehr optimieren kann und vll. auch sollte, den Lesern zuliebe :).

  6. Das mit der Ladezeit war wohl ein zeitliches Problem. Im Moment lädt er schnell und ich war auch auf dem Blog schon kurz nach der Blogvorstellung. Da hat der Blog auch schnell geladen. Vermutlich hat er auch wie der Perfekte SEO Feinde, die ihn manchmal angreifen.

  7. OK, dann hat es sich erledigt und im Sinne der Leser wurde einiges umgesetzt. Ist doch klasse :).

  8. Hello und allen, die meinen Blog über diesen Beitrag besucht haben ein ganz nettes Danke.

    Nun zu der Problematik mit der Performance:

    Mir ist bewusst, dass die Ladezeit des Blogs sehr hoch war. Ich bin momentan dabei dieses Problem zu beheben. Bin aber auch noch nach einigen Fortschritten selber noch nicht zufrieden.

    Probleme, die ich momentan noch habe:

    Cache-Plugin welches ich genutzt habe, funktioniert nicht mit WP 3.8.1 also musste ich es deaktivieren. (Bin noch auf der Suche nach einem ebenwürdigen)

    – Altes Plugin war WP-SuperCache

    Momentan habe ich auch etwas mit der Sicherheit des Blogs zu kämpfen. Vor wenigen Tagen wurde mir (aus unerklärlichen Gründen) ein Plugin installiert und auch aktiviert, welches ich noch nie in Gebrauch hatte oder in irgendeiner Art selber installiert hatte.

    Dieses schöne Plugin (übrigens WP-Traffic-Tools) schafte es, dass ich auf ebolgo.com nur einen Weißen Bildschirm (im Front- und Backend) bekam. Daraufhin setzte ich den Blog neu auf.

    *Ich bin aber auch noch nicht dahinter gekommen, wer oder was dies veranlasst hat.

    Aber eins Verspreche ich, ich werde weiterhin an der Performance des Blogs arbeiten. Ich bin auch gern bereit Lehren anzunehmen und würde mich freuen, wenn ihr weiterführende Tipps gerade in Bezug auf Performance, Sicherheit und einem neuen funktionierenden Cache-Plugin für mich habt.

    Danke und viele Grüße
    Gregor

  9. Hi Gregor,
    super, dass du dich hier zum Thema meldest. Ja, also es gibt da ein noch Plugin namens W3 TotalCache, aber ich weiss gerade nicht, ob es mit der aktuellen WordPress-Version kompatibel ist. Vll. kannst du mal dieses testen und dann davon berichten, ob die Werte besser sind.

    Dann kann man noch mittels der .htaccess-Datei das Browsercaching aktivieren. Anleitungen dafür gibt es entweder in Google oder auf dem Blog Eckendenker.de.

    Was ist das eigentlich für ein Plugin WP Traffic Tools? Was macht es im Blog?

  10. Hello Alexander,

    was das Tool “WP-Traffic-Tools” auf dem Blog macht, kann ich dir gar nicht sagen. Ich weiß nur eines, bei mir wurde der Blog dadurch zerschossen. Ich weiß nur das es eigentlich ein Kauf-Plugin ist, die Seite dazu habe ich gefunden:

    *www.wptraffictools.com (Hoffe es kommt jetzt kein Link, da ich dieses Plugin nicht unterstützen möchte.)

    Wie im letzten Kommentar von mir schon geschrieben, war bei mir auf der Seite sowie im Admin-Bereich ein weißer Screen und mehr nicht. In der Datenbank habe ich nur Einträge gefunden die von diesem Plugin verwendet werden.

  11. Hi Gregor,
    ich habe gerade gesehen, dass das Plugin zum Advertising geeignet ist. Nutzen werde ich das sicher nicht und wenn es schon bei dir zum Zerschiessen des Blogs kam, muss man das nicht unbedingt wiederholen.

  12. Hallo ihr Lieben,

    die lange Ladezeit verhindert leider, dass ich Gregors Blog mal genauer unter die Lupe nehmen kann :/ Allerdings würde ich empfehlen, die Share-Buttons aus der Startseite rauszunehmen, da diese auch einiges an Ladezeit fressen. Also einfach mal rausnehmen und testen, ob es damit ein bisschen besser wird 🙂

    1. Danke für den Hinweis Nicole, habe die Share-Buttons von der Startseite entfernt und nutze jetzt auch ein neues Cache-Plugin. Hoffe an der Lade-Zeit macht sich das jetzt langsam bemerkbar.

      Grüße Gregor

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg