Crazy-crow.de in der Vorstellung

This entry is part 62 of 81 in the series blogvorstellung

Ich habe mittlerweile über 60 verschiedene Blogs in der Vorstellung gehabt und möchte diese Artikelserie weiterhin pflegen, stelle euch heute ein weiteres Blog vor. Dieses Blog ist auf der Domain Crazy-crow.de zuhause und wird von Roland aus Bunde betrieben. Laut dem Blogarchiv gibt es dieses Blog seit Dezember 2009. Seit diesem Datum entstanden 419 Artikel und über 350 Kommentare.

Der Roland hat einiges an Kategorien und manche davon heissen so wie Allgemein, Privates, Computer/Internet, Bloggertipps, WordPress, Ostfriesland, Pinnwand, Verbraucher und auch andere. Also ist es somit eine gute Mischung aus verschiedenen Themen, die dann dem Leser geboten werden. Bevor wir mit der Vorstellung fortfahren, sei euch ein Ausschnitt der Blogstartseite gezeigt und es sieht dann folgendermassen aus.

Blog Crazy-crow.deDas Design ist etwas gewöhnungsbedürftig, da man in leicht schwarzer Schrift auf dem gegebenen Hintergrund lesen muss, aber es ist ja auch alles eine Geschmackssache. Jeder Blogger hat da so seine eigene Designvorstellungen sowie Ansprüche. Für mich ist es OK, aber etwas gewöhnungsbedürftig.

Auf der Startseite findet man in der Sidebar meist gelesene Artikel, Verlinkungen zu den Social Media Kanälen, weiter tiefer befinden sich die letzten 10 Artikel, danach sind auch schon die Bloggerei Blogs vorzufinden. Im Footer gibt es ein Blogarchiv, Kategorien, einen Link zum Impressum und einige Buttons der Blogverzeichnisse.

Alles in allem gut und thematisch passend. Ich habe mal so einen Artikel angeklickt, es geht dabei um Jetpack für WordPress. Ein Artikel kann herkömmlich kommentiert und in den Social Networks geteilt werden. Hier findet man auch die Kommentar-Abo-Option, was ich als bloggender Kommentierer sehr schätze. Ich muss hin und wieder darauf in den Kommentaren auf anderen Blogs hinweisen und hoffe, dass es auch nachträglich eingebaut wird.

Im Grossen und Ganzen macht das Blog Crazy-crow.de auf mich einen guten ersten Eindruck und daher habe ich ja auch einen Artikel hier verlinkt. Mir bleiben jetzt nur noch die SEO-Stats des Blogs und es sieht folgendermassen aus. Die Startseite weist einen Pagerank von 2 und einen AlexaRank von 825 Tsd. auf. Das sind ganz durchschnittliche Werte auf einem Blog. Was ist mit Pagespeed und dafür schmeisse ich eben die PingdomTools an und schaue nach den Werten. Der Pagespeed, welcher mir ausgegeben wird, ist bei 3,44 Sekunden, was auch ganz OK ist. Nun kommen wir zu dem GooglePageSpeed und da sehen die Werte so aus: Für Desktop 76 Punkte und für Mobil 63 Punkte. Hier lohnt es sich, etwas zu optimieren, aber auch hier weiss ich nicht, ob Roland diverse Caching-Plugins im Einsatz hat oder nicht.

Das werde ich hoffentlich in seinem Kommentar hier erfahren, wenn er von diesem Artikel Wind bekommen sollte.

Nun gelange ich zum Schluss und frage euch, was ihr von diesem Blog haltet?

Was kann der Roland noch verbessern?

Wie gefallen euch das Blogdesign und die Artikel, falls ihr schon etwas gelesen habt?

Würdet ihr seinen Blog abonnieren(bei mir ist es eh im RSS-Reader 🙂 )

Über eure Kommentare und auch Likes würde ich mich sehr freuen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle bei http://crazy-crow.de

Series Navigation<< Basic-tutorials.de in der VorstellungCoach-im-netz.de in der Vorstellung >>

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Ach verbessern, wozu? Seine Artikel sind toll und das, was ich von ihm so mitbekomme, ist er ein interessanter Mensch mit einer tollen Einstellung. Passt zu seinen Artikeln. Ein wirklich lesenswerter Blog, den man sehr empfehlen kann.

  2. Vielen Dank für das Review über meinen Blog. Die Zusammenfassung trifft es genau.

    Wie du richtig erkannt hast, handelt es sich bei meinen Themen um einen bunten Blumenstrauß. Das liegt in der Historie begründet, denn der Blog war ursprünglich ein privater Blog um Kontakt mit Familie und Freunden zu halten. Ich habe was aus meiner Umgebung geschrieben oder wie es mir so geht und meine Familie konnte daran teilhaben. Das ist einem Umzug von Bayern nach Ostfriesland geschuldet. So bestand eine weitere viduelle Kontaktmöglichkeit.

    Irgendwann fing ich an über Dinge aus der Politik zu schreiben die mich aufregen und ein paar andere Themenfelder kamen hinzu. Vom bloggen, SEO und all die Dinge hatte ich Ansich überhaupt keine Ahnung. Mir war es egal wo ich bei Google stehe oder nicht. Wichtig war mir dass meine Familie und Freunde mich finden.
    Doch merkte ich mit der ersten Themenerweiterung auch einen leicht erhöhten Besucherstrom. Wir reden aber immer noch von einer handvoll Besuchern.
    Zu dieser Zeit besorgte ich mir WP-SEO was mir ein gutes Gefühl gibt und meiner Meinung nach ein hervorragendes Werkzeug, selbst in der Grundeinstellung, ist.

    Da war in mir sowas wie Ehrgeiz geweckt. Allerdings schwand damit auch das kindlich-naive am bloggen. Auf einmal zogen Gedanken wie “follow, nofollow, mindestens 300 Wörter und Keywords” ein. Das mit der Keywordrecherche habe ich bis heute nicht verstanden, bzw. lässt sich das ja schwer umsetzen bei einer Bandbreite an Themen.

    Jedenfalls wuchsen die Themen, sie wurden etwas ausgerichteter. Manche Themen die drohten den Blog zu vergiften (politisches) wurde in andere Blogs ausgelagert.

    Der Blog wuchs ansehnlich und erreichte SEO Werte (keine Ahnung wo die Leute dieses herhaben, ich selbst kann das kaum aussagekräftig für mich ermitteln) die mich auch für Agenturen interessant erscheinen ließ. So kam der eine oder andere bezahlte Artikel hinzu. Dabei ist es mir wichtig meinen Lesern, die jetzt weit über den Familienkreis hinausgeht, einen Mehrwert zu bieten und nicht in Lobhudelei zu verfallen.

    Seit ca. 6 Monaten fallen die Werte. Man fragt sich warum. Schuld daran ist natürlich Google, zumindest meinen fachlich begrenzten Recherchen nach.
    Google meint Spielregeln aufstellen zu müssen die weit über ein gesundes Maß hinaus gehen, meiner Meinung nach. Scheinbar gefallen einige Links nicht oder auch nicht das Linkverhältnis follow/nofollow. Keine Ahnung. Ein Tipp eines Bekannten war die interne Verlinkung zu stärken.

    Da sind wir auch schon beim heutigen Design.
    Angeregt durch das Blogrelaunch von Peer Wandiger auf Blogprojekt habe ich mich auch auf den Weg gemacht und habe versucht ein Relaunch das mehr als ein Designwechsel darstellt, auf die Beine zu stellen.
    Ich habe die interne Verlinkung durch verschiedene Module (Plugins) verstärkt und ich habe mich den Social Media Bereich zugewendet das noch in den Kinderschuhen steckt aber wächst. Vor allem Google+. Eigentlich mag ich kein Social Media, finde es aber nicht uninteressant. Mal sehen wie weit ich es voran treibe. Mal sehen ob und wie es sich auf den Blog auswirkt.

    Das Design selbst sollte sich von anderen abheben, was es sich auch tut. Große Bilder, und optische Orientierung an grafischen Elementen war mein Ziel. Dabei sollte es frei und offen wirken.
    Es ist ein Premiumtheme von Elmastudio das ich umgebaut habe. Diesmal gleich mit Childtheme und was so alles dazu gehört. Wichtig war mir ein responsive Design. Mobile Leser nehmen immer mehr zu und man muß diese ja nicht vergraulen.

    An der Lesbarkeit muß noch gearbeitet werden, das ist wahr. Das werde ich heute gleich noch in Angriff nehmen.
    Die Ladezeiten wurden schon durch das eine oder andere Plugin in Angriff genommen, ist aber noch nicht optimal. Die Meldungen kann sich jeder selbst ansehen, zuviel Javascript wird ausgeliefert. Da muß ich nochmal ran.
    Würde ich das Plugin “die letzten 10 Artikel” entfernen, sähe es besser aus. Allerdings ist es das einzige Plugin das auf Bilder innerhalb des Beitrages zurück greift und nicht auf Bilder die als Beitragsbild festgelegt wurden.

    Natürlich wird das Backend nach und nach von überflüssigen Plugins entsorgt. Manches nicht benötigte Plugin wird ja geladen obwohl es nicht verwendet wird.

    Es gibt aber auch technische Probleme. So zum Beispiel funktioniert kein Umfragetool auf der Seite. Das liegt an dem htaccess-Schutz für den Adminbereich.

    Nextgengallery lässt sich nicht mehr mehrspaltig darstellen. Warum das so ist habe ich noch nicht heraus gefunden. Galerien werden jetzt durch die interne Galeriemöglichkeit erstellt. Alte Galerien werden nach und nach umgestellt und Nextgen wird dann ebenfalls entfernt. Nextgen ist auch in der Performancesache an der einen oder anderen Ecke nicht ganz einfach.

    Das wichtigste beim Blogrelaunch
    Mir war wichtig wieder aus der Ecke des verkrampften SEO Schreibens heraus zu kommen. Ich befand mich auf einem Weg der mir keinen Spaß mehr bereitete.
    So finden auch mal Kurzartikel auf dem Blog einzug oder auch mal ein Video. Diese werden in den Social Media Kanälen geteilt.
    Generell ist es einfacher mit Bildern in diesen Kanälen zu arbeiten. Daher auch meine ersten Gehversuche bei Pinterest. Generell haben die Grafik und die Bilder einen großen Stellenwert. Ein großes Thema wird also Bilderseo sein.
    Eine andere Seite von mir hat zu bestimmten Zeiten bis zu 1000 Besucher wegen Bilder, obwohl ich dort kein BilderSEO betreibe. Bilder bringen also Besucher.

    Eine Artikelreihe hat seit kurzem Einzug gehalten, das sind sogenannte Wetterbilder. Jeden Tag fotografiere ich von der Terrasse die ostfriesische Landschaft. Am Ende der Woche gibt es dann die Wetterbilder. Dazu noch ein paar Anmerkungen über die Woche.
    Die Serie soll über ein Jahr laufen. Dann möchte ich aus den angefallenen Bildern einen Film machen. Zur Zeit überlege ich ob ich nicht auch einen Monatsfilm-animation mache. Die Bilder haben immer den gleichen Standort mit dem gleichen Ausschnitt. Da bin ich mit den Keywords Ostfriesland und Wetter unterwegs.
    Mal sehen ob ich irgendwann damit weiter oben mitspiele. Wenn nicht, auch egal. Diese Serie ist in der Hauptsache wieder ein Signal an die Familie die dann sieht wie es hier so ist.

    Der Blogrelaunch ist noch nicht ganz fertig, an der einen oder anderen Ecke muß noch gearbeitet werden. Aber viel ist schon erledigt. Was ich irgendwie nicht hinbekomme ist Googleauthor. Werde schon noch auf den Dreh kommen.

    Der Blog wird nie Traumzahlen erreichen, dafür ist er zu “Themenoffen”. Das wird er auch weiterhin bleiben. Schon alleine der Blogname eignet sich nicht für viel. Er ist halt aus ureigenster privater Situation heraus entstanden ohne jemals einen Gedanken an SEO oder Google verwendet zu haben.

    Das wichtigste ist, mir macht der Blog Freude. Seit dem Relauch macht er mir sogar richtig gute Laune.

    Ich hoffe ich konnte noch einen weiterführenden Einblick in das Bloggeschehen “crazy-crow” geben.

    Herzlichen Dank für das Review. Es wird Zeit dass ich dich in den guten alten Blogroll aufnehme. Das wollte ich schon vor geraumer Zeit tun.

    Beste Grüße
    Roland

    PS: Leider geht dein Link “Ich bei Google” nicht. Hab dich aber trotzdem gefunden 😉

  3. @Micha,
    ja, es ist wohl so und ich bin froh, dass ich dieses Blog auch vorstellen konnte :).

    @Roland,
    vielen Dank für diesen sehr ausführlichen Kommentar und weitere Einblicke hinter die Kulissen deines Blogs. Ich habe es mit viel Interesse gelesen und natürlich wünsche ich dir an dieser Stelle weiterhin viel Erfolg und dass du zu einem Besuchermagnet wirst.

    Ich habe seit Neuestem ein Problem, sodass GoogleAdsense und die Google+ Box nicht mehr angezeigt werden. Das kam auf einmal und ich weiss nicht warum. Muss mich da wohl an das Support-Forum von WordPress wenden, denn allein finde ich keinen Lösungsansatz.

    Ansonsten wie bereits erwähnt bist du in meinem Rss-Reader :). Eine Blogrolle auf deinem Blog wäre natürlich auch sehr interessant, indem man über neue Blogs stolpern könnte und etwas Neues in der Blogosphere entdecken könnte.

  4. Hallo Alexander,
    in der Blogroll bist du. Nennt sich bei mir Bloggerei Blogs.
    Bei Problemen würde ich eine Google+ Communitie empfehlen.
    Zumindest ich bekam auf meine Fragen eine schnelle und gute Antwort. Ich muß es nur noch versuchen umzusetzen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg