Artikel verfassen mit ZetaProducer

Jetzt seid ihr über ZetaProducer ein bisschen auf dem Laufenden und ich erzähle euch wie einfach es ist, mit ZP Content zu erstellen und zu publizieren und so eine eigene Webseite zu pflegen. Um eure ZP-Webseite pflegen zu können, startet ihr die externe ZP-Anwendung und gelangt so zum Backend der Installation. Darin habt ihr wahrscheinlich schon die Struktur eurer Webseite inkl. Unterseiten angelegt. Falls ihr mit ZP bloggen oder stets neue News publizieren wollt, empfiehlt es sich, das auf eine separaten Unterseite zu machen. Betiteln wir mal diese neue Unterseite als Blog. Dort erscheinen eure Artikel oder News.

Danach klickt ihr im Backend auf dieser Unterseite auf das Button *Artikel einfügen*. Es öffnet sich ein Fenster mit allen nötigen Optionen zum Erstellen von Content. Dabei habt ihr die Wahl zwischen einspaltigem, zweispaltigem Text, einer Überschrift oder einem Anreisser-Text. Zudem sind bei mehrspaltigen Layouts Spaltentexte und Spaltenumbrüche möglich. Schaut euch vorerst dieses Fenster mit Optionen im Screenshot an.

Artikel einfuegen in ZetaProducer

Es ist wirklich einfach, einen Artikel in ZP zu erstellen. Ihr habt alles was ihr braucht und könnt euch nach nach vorarbeiten und neue Bereiche in den Text einfügen. Bei den Bildern habt ihr die Wahl zwischen einem Bilderalbum, einer Diaschau und einem PopUp-Bild. Und im Bereich Sonstige befinden sich ein Formular, ein Button, eine Trennlinie und eine Hinweisbox. Also seid ihr damit gut bedient und das ist längst nicht alles, womit ihr beim Erstellen von Content in ZP arbeiten könnt. Es gibt noch Apps/Webdienste, welche ihr nutzen könnt. Auf dem unteren Screenshot seht ihr all diese Optionen.

Apps in ZetaProducer

Dabei habt ihr diverse Anwendungen wie einen geschützten Bereich, ein Gästebuch, Disqus-Kommentare, die Suche, Social Bookmarks, das Wetter. Des Weiteren lässt sich ein Produktalbum einbinden. Aber auch das Einbinden von Veranstaltungen ist möglich. Dann könnt ihr euch Facebook, Twitter und Google Gadgets einfügen. Ihr seht, ZetaProducer bietet was her und man kann ohne Weiteres eine komplexe Webseite mit Features aufbauen.

Und nun kommen wir zum dritten Bereich mit Optionen. Es sind Videos und Effekte, welche ihr auch einbinden könnt. Videos und Effekte in ZetaProducer

Bei den Videos lässt sich YouTube, Vimeo und MyVideo auswählen. Als nächstes punktet ZP in Sachen Navigation und Übersicht. Es lassen sich Untermenus, Sitemap, ein Inhaltsverzeichnis und eine Artikelliste sowie ein *Nach-Oben-Link* einbinden. Aber auch HTML wird mit dem Quelltext und iFrame unterstützt. Bei den Effekten habt ihr sowas wie Laufschrift, eine Flash-Animation, einen animierten Text, ein Meldungsfenster, ein PopUp-Fenster und ein Countdown. Mit all diesen Sachen lässt es sich gut arbeiten und eure Webseite erhält eine professionelle Note.

Sobald ihr mit eurem Artikel fertig seid, klickt ihr im Backend ganz oben auf Veröffentlichen und dann auf Webseite online veröffentlichen. Danach werden die Änderungen an der Webseite online sichtbar. Ich habe mir da eine Test-Webseite für den Zeitraum des Testens angelegt und noch nicht alle Features testen können, aber ich gehe davon aus, dass alles funktioniert. Falls man Probleme bekommen sollte, geht der Weg am Support-Forum nicht vorbei. Jetzt habt einen weiteren Eindruck von ZetaProducer bekommen und ich frage euch wie ihr dieses CMS findet?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.