Martin von 1001Erfolgsgeheimnisse.com hat eine tolle Blogparade gestartet. Diese Blogparade läuft bis zum 10. Mai 00:00 Uhr. Da Blogparaden sehr nützlich sind und ich zum Thema etwas zu sagen habe, nehme ich gerne daran teil. Es gilt, dem Thema Traffic-Tipps für Blogger auf den Grund zu gehen. Man sollte sich mit dem Thema beschäftigen und eigene Traffic-Tipps hervorbringen und vll. auch den ultimativen Traffic-Tipp für Blogger. Wir hatten schon mal eine ähnliche Aktion. Und jetzt heisst es, sich ein paar Gedanken darüber zu machen und darüber zu berichten. Also schauen wir mal, was ich im Nähkästchen habe.

Traffic-Tipp Nr1

BlogtrafficEine grundlegende Regel beim Aufbau des Blogtraffics heisst, dass man regelmässig mehrere Artikel bloggen muss. Am besten und vor allem bei neuen Blogs sollte man tagtäglich 2-3 Blogbeiträge herausbringen. Das schafft konstanten Besucherstrom und auch Suchmaschinen werden merken, dass da ein konstanter Blog geschrieben wird.

Traffic-Tipp Nr2

Zudem sollte man auf vielen anderen Blogs kommentieren. Man sollte sich regelmässig dafür Zeit nehmen und kommentieren was das Zeug hält. Dabei wäre es darauf zu achten, dass man sinnvolle Comments abgibt und keineswegs spammt. Ich kommentiere ziemlich oft auf anderen Blogs und kann nur Gutes berichten. Es macht sich in den Blogzugriffen bemerkbar.

Traffic-Tipp Nr3

Hin und wieder könnte man suchmaschinen-bezogene Artikel schreiben. In der Regel ist ein Blog von den Suchmaschinen abhängig, auch wenn wir in erster Linie für den Blogbesucher bzw. Leser schreiben. Suchmaschinen machen den ersten Platz bei den Blogzugriffen aus und daran wird sich kaum etwas ändern, vorausgesetzt, ein Blog ist ein bisschen suchmaschinen-optimiert. Also sollte man hin und wieder ein Nischenthema aufgreifen und darüber schreiben. Es könnte zum Beispiel eine Anleitung sein oder man berichtet über zahlreiche Tipps und Tricks zu einem Thema.

Traffic-Tipp Nr4

In Zeiten der Social Networks haben wir eine super Möglichkeit, unsere Blogartikel in den selbigen zu promoten. Also ist der Einbau der Social Media Buttons somit ein Muss. Ich habe sie bereits seit längerem hier im Blog und darauf wird geklickt, meiner Feststellung nach. Und man sollte Social Media Kanäle pflegen und dort aktiv sein, damit man auf sich aufmerksam macht. Früher oder später werden sich die Webuser zum eigenen Blog durchklicken und auch eigene Artikel kommentieren.

Das wären meine vier Traffic-Tipps, welche allesamt umsetzbar sind und mein ultimativer Traffic-Tipp ist folgendermassen:

Man muss tagtäglich mehrere Artikel, 2-4, bloggen und diese in Social Networks promoten.

Traffic aufzubauen, ist ein langwieriger Prozess, aber wenn man erstmal drin ist, fällt es einem viel leichter. Zu dieser Blogparade haben sich inzwischen auch andere Blogs geäussert und ich verlinke sie hier, um unsere gegenseitige Vernetzung auf Trab zu halten.

Geld-verdienen-mit-nischenblog.de verrät zahlreiche Traffic-Tipps, spricht vor allem über Hype-Traffic und Co.

Weltdertutorials.de geht auf den Traffic aus YouTube-Kanälen ein

Blogsheet.info berichtet über aktuelle Blogparaden

Rankwatcher.de schreibt darüber, dass Content nach wie vor der King ist und bleibt

Flamedia.de schreibt, dass man regelmässig guten Content publizieren muss. So klappt es auch mit dem Blogtraffic.

  1. Wie schaut es bei euch aus?
  2. Welche Tipps könnt ihr mir noch empfehlen?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (14)

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X