Wie der Titel dieses Artikels bereits heisst, hat es etwas mit eBay und WordPress zu tun. Ich wollte schon seit längerem einen Onlineshop aufmachen und heute installierte ich auf einer Domain einen Magento-Shop. Dieser Shop funktioniert noch nicht richtig, aus diesem Grund blieb mir eine weitere Shopmöglichkeit, nämlich die bei eBay. Also entschied ich mich dafür und eröffnete promt einen eBay-Shop. Mein Shopkonzept steht schon seit einigen fest und so beschloss ich, dass ich WordPress-Fanartikel verkaufe. Aus Liebe zu WordPress und dem Blogging kam es eigentlich zu dieser Idee. Und Fakt ist doch, dass es im deutschsprachigen Raum keinen solchen Onlineshop gibt. Es ist quasi eine Marktlücke. Es gibt einen Onlineshop mit WordPress-Produkten, aber leider nur in den USA. Dort habe ich schon zweimal bestellt und dies brachte mich auf die Idee mit dem WordPress-Onlineshop.

wordpress-logoBei eBay im Shop habe ich bereits das erste Produkt eingepflegt. Es sind die allseits beliebten WordPress-Aufkleber für 1,50 Euro pro Stück. Diese Aufkleber haben einen Durchmesser von 5 cm und sind als WP-Logo, nämlich Grossbuchstabe W auf weissem Hintergrund erhältlich. Mit dem Shop habe ich eigentlich keinerlei Grenzen. Ich kann Produkte jeder Wahl verkaufen, von Tassen(kommt demnächst in das Sortiment) über Oberteile bis Basecaps und hin zu Trinkflaschen. Alles lässt sich sauber und qualitativ bedrucken und präsentieren.

Zu meinen WP-Aufklebern geht es hier lang. Zahlungstechnisch funktionieren bei mir im Shop eine herkömmliche Banküberweisung sowie auch PayPal. Versandtechnisch, in Bezug auf die Aufkleber, muss der Kunde nur einen Euro draufzahlen. Das ist, gehe ich davon aus, zumutbar. Ich werde wahrscheinlich zweigleisig fahren und sowohl bei eBay als auch im eigenen Onlineshop verkaufen. Dadurch habe ich einen breiteren Kundenkreis und das Ganze lässt sich besser promoten. Also so viel erstmal zu meinem neuen eBay-Projekt und falls ihr Lust auf ein paar schöne Aufkleber habt, besucht einfach den Shop.

P.S. Vorteile des eBay-Shops gegenüber dem US-Fanshop liegen auf der Hand. Es entfallen hohe Versandkosten und Zollgebühren. Das alles kann man sich ersparen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (7)

  • Raffi

    Hallo Alex,

    was ich mich bei der ganzen Geschichte frage, ist die Sache mit dem Markenrecht. Darfst du dich einfach an dem WordPress Logo bereichern? Ich meine sicher, ist das ein Produkt von dir, aber der Wert/Nutzen des Produkts entsteht erst durch das Logo. Und die Rechte daran hälst ja nicht du.

    Die Frage lautet also: Wie hast du dich diesbezüglich abgesichert?

    Viele Grüße,
    Raffi

  • Alex

    Hallo Raffi,
    deine Bedenken sind berechtigt und ich hatte vor dem Shopstart auch daran gedacht. WordPress ist ja eine OpenSource, sprich freie Software und dabei dachte ich mir, dass es nichts dabei wäre, das Logo zu verwenden. Anderweitig abgesichert habe ich mir nicht, aber ich müsste mich noch kundig machen und die Frage ist wo, vll. im WordPress-Forum Deutschland. Das mache ich jetzt gleich mal. Danke für deinen Hinweis.

  • Raffi

    Hallo Alex,

    ich hab noch mal geschaut. Das WordPress Logo ist eine registrierte Marke. Gehalten wird sie von der WordPress Foundation. In ihren Markenrichtlinien ( http://wordpressfoundation.org/trademark-policy/ ) wird explizit untersagt, das Logo zu kommerziellen Zwecken zu verwenden. (Sofern ich das richtig verstanden habe.)

    Noch mehr dazu kannst du in diesem Artikel erfahren. Vor allem der letzte Teil bezieht sich auf WordPress. http://www.ferner-alsdorf.de/2011/03/abmahnung-wordpress-markenname/

    Viele Grüße

  • Alex

    Hallo Raffi,
    na wie es mir gedacht habe, dass es geschützt ist. Also darf ich mit meinem eBay-Shop einpacken, wie sehr schade. Danke, dass du nochmal die Links ausgesucht hast. Du hast mir sicher weitergeholfen. Im WordPress-Forum habe ich nochmal diese Frage gestellt, rein interessehalber, mal sehen, ob sich jemand dazu äussern wird.

  • Alex

    Nee, kein Problem, ich hatte mich doch an das Forum gewandt und da wurde mir ebenfalls der Link zu den WordPress-Richtlinien gepostet. Da heisst es schwarz auf weiss, dass der Name und das Logo von WordPress geschützt sind. Was solls, ich habe meinen eBay-Shop auch schon geschlossen. Bin etwas traurig, aber man kann diesbezüglich nichts machen. Auf eine Abmahnung bin ich keineswegs scharf.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X