Bloggt dein Nachbar auch?

Was meine ich wohl mit dem Fragesatz, ob eure Nachbarn zu den Bloggern zählen? Nun ja, es könnte möglich sein, dass es in eurer Stadt, eurem Wohnort allerhand Blogger unterwegs sind und ihr euch dafür/für deren Blogs evtl. interessieren könntet. Es wird ohne das Internet sehr schwierig sein, einen Blogger im Heimatort ausfindig zu machen. Auf der Strasse sieht man einem Menschen nicht an, ob er ein Blogger oder ein Webmaster ist, was nur aus Gesprächen herausfindbar ist. Das wiederum macht aber eine Aktion von Sascha via Blog Gesichtet.net nicht unmachbar. Dort kann man die Anschrift des Bloggers in eine einheitliche Karte eintragen und somit auch sehen, welche Blogger in der Nähe deren Zelte aufschlugen. Interessant zu wissen, ist es alle Male und ich machte gerne bei der Aktion mit. Seine Initiative hat bisher über 250 Resonanzen ernten könnten und es ist doch klar, dass es viel mehr interessierte Blogger geben dürfte. Dazu ist jeder Bloggende aufgerufen!

BloggerkarteIhr könnt auch mitmachen, indem ihr eure Blog-Anschrift in dem dafür vorgesehenen Formular einträgt und als Update in die Karte miteinfliesst. Ich habe noch etwas daraus gemacht und bewertete diese Karte bei Google, habe es unter meinen Karten abgespeichert, gab aber auch einen Kommentar dazu. Da ich meine Profile hier und da verlinke, könnten vll. ein paar andere Blogger darüber stolpern. Wie die Karte live aussieht, kann man in einem weiteren Artikel auf dem Sascha’s Blog Gesichtet.net begutachten. Die Karte kann dann in voller Grösse in eurem Google Account angeschaut werden. Wenn ihr euch im Account anmeldet, besteht die Möglichkeit eines Kommentars und/oder einer Bewertung.

Auch in meiner Nähe befinden sich einige der Blogmachenschaften, welchen ich mir mal bei Zeiten genauer ansehen werde. Diese Aktion ist natürlich unvergänglich und auch Wochen bzw. Monate später aktuell. Man kann nur dem Ganzen nachhelfen und darüber bloggen. Hiermit habe ich es auch und es bleibt nicht ohne ein paar themenähnlicher Verlinkungen in die weite Welt der Blogs ;-). Dabei sind mir diesmal folgende ins Netz gegangen.

Das Blog Pokipsie.ch findet die Idee genial und macht mit Begeisterung mit

Andere-welten.net mit eigener Beteiligung und Hoffnung auf mehr Blogger-Nachbarn 😉

Jutta von Chaosweib.com ruft alle Saarländer auf, sich aufzumuntern und im Falle eines Blogs mitzumachen

Meine Frage an euch, ob diese Aktion etwas für euch ist und wenn ja, bloggt ihr darüber?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

11 Comments
  1. Klar habe ich da mitgemacht und festgestellt, dass bei mir in Bayern tote Hose herrscht. Damit sich das ändert habe ich auch darüber gebloggt, zweimal sogar schon. Einmal, als ich mich eingetragen habe (war relativ früh dran) und ein zweites Mal, als ich festgestellt habe, dass es immer noch keine oder kaum Bayern gibt.
    Ich finde die Aktion sehr gut und würde mich freuen, wenn mehr daran teilnehmen.
    Mella

  2. Bei mir bloggt kein Nachbar, aber zumindest aus der Nachbarsstadt ist auch ein Anfang 😉

  3. @Mella,
    das ist doch cool, dass du hinsichtlich der Blogger-Karte keine Mühe gescheut hast, um darüber zu bloggen. Nur auf diese Art und Weise können wir den Bekanntheitsgrad der Blogger-Karte pushen. Die Social Networks wie Twitter und Facebook helfen dabei ja auch nicht selten. Es dürfte doch bestimmt auch Blogger aus Bayern geben. Kennst du den Dienst Blogoscoop? Dort bekommt man als angemeldeter User die Nachbarschaftblogs angezeigt, welche ebenfalls dort als User eingetragen worden sind. Wenn wir gerade darüber diskutieren, fällt mir ein, dass ich schon lange keine aktuellen Stats zu der Blogosphere mehr zu lesen bekam. Mal wieder googeln ;-)!

    @Sebastian,
    immerhin! Wir wissen es inzwischen ja, dass viele der Blogs auf Dauer gesehen, auch mal geschlossen werden. Ich weiss gerade nicht, ob einfache Webuser noch Ambitionen für einen Blogstart entwickeln. Sowas wie ein Lexikon der deutschsprachigen Blogs wäre doch mal eine Idee. Darin würde man alle Blogs nach Alphabet auflisten und kurz beschreiben. So eine Art DMOZ, aber nur für Blogs in deutscher Sprache.

  4. Dann danke ich natürlich auch dir, dass du hier mit einem Artikel zur Verbreitung der Aktion beiträgst. Wie du richtig sagst, ist die Aktion “zeitlos schön”. Von daher bin ich guter Hoffnung, dass auch noch in einigen Wochen oder Monaten noch weitere Blogger auf der Karte erscheinen werden, um noch so manch “unbefleckten” Ort auf der Karte einzunehmen 😉

  5. @Sascha,
    immer wieder gerne und bei solchen Vorhaben, welche sich zeitlich unendlich ausdehnen können, kann man derartige Aktionen durch erneute Kurzartikel immer wieder in die Gegenwart katapultieren ;-). Auf jeden Fall ist man auf vielerlei neuer Blog-Adressen gespannt.

  6. @Alex

    klar wird der ein oder andere Blog auf Dauer geschlossen, trotzdem fand ich es sehr verwunderlich echt nur so wenig in meiner Nachbarschaft an Bloggern wiederzufinden. Naja vielleicht kommt ja noch der ein oder andere nach 😉

  7. Das Schöne daran ist doch, dass die Blogosphäre nicht an einen Ort/an eine Region gebunden ist. Freue mich immer, wenn ich Blogs aus anderen Teilen der Welt lesen kann. Und wenn ich an regionalen Themen interessiert bin, lese ich Zeitung.

  8. Ich finde, dass eins der schönsten Sachen an Blogs ist, dass sie so weit verbreitet werden können und nicht aus der Region kommen müssen. weil wie CHRISTIANA123 schon sagte, könnte ich dann einfach Zeitung lesen. Aber man liest ja Blogs weil sie eine so große Reichweite hat und Themenspezifische Zielgruppen vereint, die man sonst nirgendwo vorfinden würde.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.