Hau-tu ein universelles Nachschlagewerk

Ihr wisst ja, dass ich des Öfteren mal über diverse Projekte im Internet berichte und dieses Mal heisst meine Entdeckung Hau-tu. Das Projekt von Hau-tu existiert schon etwas länger und wurde neuerdings von mir ins Visier genommen. Was Hau-tu ist und wozu man es nutzen kann, werde ich im Nachfolgenden beschreiben und erläutern. Wie ich auf der Startseite von Hau-tu las, verfolgen die Macher das Konzept der Entstehung eines deutschsprachigen Nachschlagewerkes. An dieser Stelle könnte man sich an die besagte Wikipedia erinnern.

In Hau-tu sollten sich hilfreiche Anleitungen und Tipps für den menschlichen Alltag wiederfinden. Es ist doch wahr, dass man als Mensch bei bestimmten Tätigkeiten mehr weiss oder kann als andere, welche sich vll. einer bestimmten Sache weniger widmen und oder nicht so sehr den Talent dafür haben. Genau solche Tipps, Anleitungen und Gebrauchsanweisungen kann man im freien Nachschlagewerk einstellen und für andere kundtun.

Derzeitige Zahlen von Hau-Tu.de sind wie folgt: 363 Autoren und über 870 Anleitungen aus allen erdenklichen Lebensbereichen. Die neuesten Anleitungen findet man gleich auf der Startseite. Des Weiteren sind direkt von der Startseite aus lesenswerte Gebrauchstipps verlinkt und man kann eine eigene Anleitung starten. Ein Beispiel für so eine Anleitung möchte ich euch mit dem Linkverweis auf Nutzung-eines-iPod-Touch-Anleitung präsentieren.

Zudem können die eingestellten Gebrauchstipps und Anleitungen gevotet werden. Das ist in meinen Augen ein nützliches Feature, um sehen zu können, wie gut andere Nutzer von Hau-tu diese Tipps finden. Ich habe auch gesehen, dass man die Anleitungen auch nachträglich bearbeiten kann und zwar von jedermann. Wenn jemand sinnvolle Ergänzungen hat, kann hierbei eigene Initiative ergreifen.

Wenn man angemeldet ist, lassen sich auch selbstverständlich Fotos und Bilder zu euren Anleitungen hochladen. Ich habe in diesem Moment Hau-tu nicht selbst genutzt, nur beschrieben und kann bereits erkennen, dass die eigentliche Nutzung intuitiv ist. Alles was man braucht, um ein paar Gebrauchsanweisungen oder Anleitungen zu erstellen, findet man auf der Startseite. Ein Tutorial zum Einstellen einer Hau-tu-Anleitung gibt es auch und das könnte man sich als erstes anschauen, falls man zu den Mitgliedern der Plattform gehören möchte.

Im Hau-tu-Shop kann man ein paar Merchandising-Produkte ordern. Obendrein könnt ihr im Blog von Hau-tu frische News und Neuigkeiten seitens der Plattform erfahren und via RSS-Feed verfolgen. Und wie das bereits zum Regelfall wird, twittern auch die Macher von Hau-tu. Zu allerletzt möchte ich noch weitere Blogposts über Hau-tu verlinken.

Alles2Null.de berichtete mit ein paar näheren Infos zu Hau-tu und den Gründern

Rette-sich-wer-kann.com mit positiver Meinung zu dem genannten Web 2.0-Projekt

Wishu-blog.net mit einem interessanten Blogartikel zu Hau-tu

  • Kennt oder nutzt ihr Hau-tu?
  • Was haltet ihr von Web 2.0 – Projekten solcher Art?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

17 Comments
  1. Sieht interessant aus, besonders der Name Hau-tu hat es mir angetan.

    Und jetzt mach ich jemanden glücklich.
    🙂

  2. @Millus,
    Danke für deinen Kommentar und so wie du dich im Tweet ausgedrückt hast, hast du wohl auf irgendein Werbebanner geklickt. Hier vielleicht :).

    Und zu Hau-tu, ja also, diese Community gibt es wohl schon länger und als ich sie entdeckte, dachte ich mir mal, darüber zu bloggen.

  3. Ich war bei dem Begriff “hau-tu” ja anfangs mit meinen Gedanken bei ganz einem anderen Thema. Erst das “laute lesen” der Worte hat mich auf die richtige Fährte gebracht 🙂
    .-= Andersreisender´s last blog ..USA heben Einreiseverbot für HIV-Infizierte auf. Folgt China? =-.

  4. @Jan,
    das mit dem Gangster-Werden und Co., das nahm ich auch nicht ernst, aber wenn es einem Spass macht, na dann.

    @Andersreisender,
    es hiess, dass es anfangs How-to, heissen sollte, aber die Domain war schon vergriffen. So habe ich das auf einem anderen Blog gelesen.

    @Plerzelwupp,
    wie heisst das so schön. Web 2.0 kennt keinerlei projekttechnischer Grenzen 🙂

  5. @Alex: ich finde die Umsetzung des Namens ja auch durchaus kreativ. Aber erst ist man leicht in die Irre geführt 😉
    .-= Andersreisender´s last blog ..Ab 2017 verbindet weltgrößte Brücke Sizilien mit dem Festland =-.

  6. guter Artikel, werde mal öfters bei hau-tu nachschlagen.

  7. Hey verfasse auch gerade einen Artikel über Hau-tu bin über die Google Suche hier gelandet. Ist auf jeden Fall sehr lesenswert! Hau-Tu wächst ja stetig an 🙂
    .-= Klarry´s last blog ..Hosting in den USA zum halben Preis! =-.

  8. @Klarry,
    das freut mich;-) Ich bediene mich immer der Google-Suche, wenn ich über ein Thema schreibe und dann was verlinken will.

  9. Die perfekte Plattform für das Hochladen meiner Anleitung um aus einem Mikrofonständer einen super-praktischen und extravaganten Kleiderständer zu bauen.

    Das werde ich nun erstmal erledigen!
    Danke für den Hinweis 🙂 und LG

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.