Internetblogger.de büsst an Pagerank ein

Traurig, aber wahr! Seit neuestem verlor meine zweite Domain leider den besagten Pagerank und nun schmückt die Blogstartseite ein Pagerank von 0. Diese Korrektur seitens Google kam plötzlich, aber sicher, wie ich es eines Tages feststellen musste. Genauer gesagt, sehe ich 2 PR-Buttons in meinem Firefox und eines befindet sich noch in der Blogsidebar. Daher kam ich nicht umhin und habe es gemerkt. Des Weiteren kam auch ein Hinweis durch den neulichen Kommentar, dass das Blog sich bei PR 0 befindet und nun wer weiss wie lange sich mit PR 0 vergnügen muss.

Ich suchte natürlich nach Gründen, warum und wie es zu diesem PR-Abfall gekommen ist und meinerseits und durch den Kommentar-Hinweis kam ich zu folgenden Rückschlüssen.

  1. durch die mehrmalige Theme-Änderung
  2. durch die etwas häufige Trigami/Hallimash-Reviews
  3. durch Vergesslichkeit(einige Trigami-Links waren noch Follow)
  4. durch einen Hinweis eines Konkurrenten bei Google

Das Vorletztere habe ich erst im Nachhinein mit meinem NoFollow-Script ChromEdit Plus entdeckt, da die Follow/NoFollow-Links farbig dargestellt werden. Das Letztere schliesse ich aber aus, da so bekannt ist dieses Blog nun auch nicht, dass jemand darin eine grosse Konkurrenz gesehen hätte und es aus eigenen Gründen bei Google verpetzt hat. Aber es sind garantiert viele passive Besucher hier im Blog vorhanden und so genau weiss ich das nicht, daher muss ich es wohl ausschliessen.

Die Pagerank-Abstufung schmerzt ein bisschen, da so die Direktvermarktung des Blogs wahrscheinlich nicht so vorangehen wird, wie es man sich vielleicht vorgestellt hat. Bei Trigami, Hallimash und ähnlichen Anbietern ist man mit PR 0 etwas aufgeschmissen. Ich kann mich noch an diese Zeit vor 1-2 Jahren an die massenhafte PR-Abstufung der Trigami-Blogger erinnern. Da war ich noch ein Frischling, auch wenn jetzt nur etwas fortgeschritten, hätte es trotzdem mit diesem PR-Abfall nicht sein müssen.

Die Blogunterseiten hatten sogar teilweise den Startseiten-PR von 3, worüber ich sehr glücklich war, da es einfach Eigenverdienst war, keine gekauften Links oder Ähnliches. Falls es jemand wissen möchte, ist der PR für mich nur zwecks der Direktvermarktung des Blogs wichtig. Ansonsten kann ich auch mit einem kleineren PR des Blogs leben, nicht gerade mit der Zahl Null, aber das würde schon gehen. Das Blog war schon mal mit PR 4 unterwegs und seien wir mal ehrlich, sollte man so die Blogdomain brach liegen lassen und daraus keinen Nutzen ziehen!? Jeder würde dabei handeln und im Bereich des Blogmarketings das Beste daraus machen, oder. Was ich jetzt und demnächst machen werde:

  1. weiterhin regulär zu bloggen versuchen
  2. keine kurzfristige Themeänderung mehr durchführen
  3. Backlink für Backlink sammeln und andere Blogs weiterhin fleissig verlinken

Mal schauen, wohin das diese Blogdomain bringen wird und kein PR mehr ist kein Weltuntergang, aber einem Webmaster bereitet es ganz leichte Schmerzen:-)

  • Was denkt ihr dazu?
  • Wann ist der PR für euch wichtig?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

37 Comments
  1. Hallo Alexander,

    das war mir auch schon aufgefallen, aber ich dachte das sind kurzfristige Google-Aussetzer.

    Sag mal, hast Du das mit dem www geändert? Du hattest doch früher https://www.internetblogger.de, oder?
    Das kann sein, dass Google das als neue Domain wertet.

    #2 und #4 schliesse ich aus – #3 glaub ich auch nicht

    lg
    Susann

  2. ich bin ja noch relativ “neu” in der Blog-Szene und habe meinen Blog bei WordPress erst vor etwa 1 1/2 Monaten gestartet. Da hat sich wegen Pagerank leider noch nichts getan, hoffe aber bald auf Änderung 😉

    Umgekehrt bin ich überrascht, dass bei meinem ersten Blog (Balkonreport) bei Blogger.com ich innerhalb weniger Tage einen PR 2 hatte. Ich weiß nicht genau woran es liegt, dass es mal schneller und mal langsamer geht.

  3. Der Abfall auf 0 ist sicher nicht schön, aber auch kein Weltuntergang. Es dauert zwar sich an die “Abstrafung” von Tante-G zu gewöhnen, aber dann geht es auch wieder.
    Mein Blog hatte es auch zu den regulären PR-Updates auf die vier geschafft…ungefähr zwei Monate später wurde es dann wieder eine drei, einfach so und mittendrin. Fand ich anfänglich auch sehr ärgerlich, vorallem weil alle Beiträge mit PR auch gleich einen abgezogen bekommen haben. Inzwischen finde ich es sicher nicht schön, aber hey was solls, ich lebe noch, mein Blog ist weiterhin zu erreichen und zu finden und die Besucher machen auch keinen großen Bogen drum, nur weil die vier wieder weg ist 😉

  4. Hey Alex,

    der Verweis auf den Hinweis durch ein Kommentar stimmt nicht,

    Du meist wahrscheinlich den Hinweis von mir unter https://internetblogger.de/2009/08/macht-mit-beim-blogday-2009-am-31-08/

    Meiner Meinung nach, habe ich Dir auch schon vorher geschrieben, könnte Punkt 1 den Abstieg am meisten begründen. Die anderen drei Punkte, schließe ich aus. Auch wenn Blogger bezahlte Beiträge schreiben ist es immer noch kein Grund, die Seiten abzustrafen. Schließlich müssen ja die Server- bzw. Hostingkosten wieder eingenommen werden.

    Auf die Frage: “Wann ist der PR für euch wichtig?” kommt mir nur ein Fall in den Sinn. Nähmlich wenn ein höherer PR auch für die schnellere Indexierung sorgt. Da dies nicht der Falls ist, ist der PR für mich nicht so wichtig.

  5. Tja mir ist das gleiche vor ein paar Wochen passiert. Warum konnte ich mir auch nicht genau erklären.

    http://blog.brandt-net.de/2009-07/pagerank-verschwunden

    Von 3 auf 0 hört sich immer nach einer Abstrafung an. Vielleicht hast du Textlinks auf deiner Seite verkauft?

    Ich persönlich warte nun mal das nächste offizielle PR Update ab. Inzwischen habe ich auch eine Wiederaufdnahme bei Google gestartet nur mal so zum Test.

  6. Bei mir hat sich seit vier Monaten nichts getan. Konstant PR0. Eigentlich wäre es mir ja egal, aber ich bin so verdammt Statistikgeil. Und ich will die vier wenigstens mal sehen 🙂

    Naja irgendwann vielleicht mal. Bis dahin mache ich so weiter wie bisher und denke nicht an Tante Google und Mr. Adsense. Die Besucher kommen und der Spass bleibt. Darauf kommts mir an 🙂
    .-= Sascha´s last blog ..Warum Adwords Kunden beschissen werden und was man dagegen tun kann =-.

  7. Wenn Du Deinen PR wieder haben willst, musst Du schon einen Reinclusion Antrag bei Google stellen und Besserung geloben… Wie in diesem Post…
    Allerdings, kann Dir der PR doch egal sein, solange Dein Blog immer noch gut ranked und gut besucht ist 😉

  8. Ja genau das gleiche Problem mit dem Pagerank habe ich ja auch. Ich hab es hier in meinem Artikel auch schon beschrieben
    http://blog.servervoice.de/2009/09/01/pagerank-update-september-2009/
    Es ist aber echt erstaunlich bei wievielen Webmastern das gerade der Fall ist das sie nen PR0 verpasst bekommen.
    Vielleicht wollten die uns ja nen PR10 geben und haben die 1 davor vergessen :).
    Ne mal im ernst vielleicht ist ja nach dem PR Update wieder alles beim alten. Wenn nicht ist es zwar schade aber man kann auch nix dran ändern.

  9. Bei mir ist es auch so gewesen, mein neuer Blog wurde von 1 auf 0 gestuft und meine Hauptwebseite von einem Tag auf den anderen von 3 auf 0.
    Man sollte sich aber keine Gedanken machen, habe hier mal was über die PageRank Mythen geschrieben: http://it-runde.de/die-pagerank-mythen

  10. Heißes Thema in der letzten Zeit, der gute Page Rank. Generell sollte wir uns alle nicht so abhängig davon machen, ein Blog kann auch ohne hohen PR guten laufen.

    Da wir in dieser Hinsicht aber bestimmt alle irgendwie gleich ticken und doch insgeheim einem guten PR hinterherhecheln sage ich jetzt einfach mal: Mein Beileid.

    Ich stehe jetzt seit Monaten konstant auf der 2, möchte natürlich auch gerne etwas weiter nach oben und kann es schon nachvollziehen wie ärgerlich es ist.

    Gleich mal die Pagerank Mythen bei Christian lesen 🙂

  11. @Susann,
    also in den Webmastertools steht die Blogdomain mit www, aber ich nutze beim Eingeben in die Browserzeile oder woanders nur mit http:// am Anfang. Ich habe jetzt auch langsam den Eindruck, dass es mit vielen blogtechnischen und strukturellen Änderungen zu tun hat.

    Hatte mich da gleich von Anfang an für eine Schreibweise entschieden und hm… nun haben wir den Salat:-) Ich ändere da jetzt lieber auch nix..

    @Andersreisender,
    ja also für die PR-Ergatterung müssen Backlinks her, sprich auf anderen Blogs kommentieren und selbst verlinken, sozusagen für den natürlichen Linkaufbau sorgen. Dann kommt der PR früher oder später:-)

    Bei Blogger.com ist es viel einfacher. Dort hat die Hauptdomain Blogspot.com bereits einen Namen bei Google. Ist doch google-eigener Haussklave oder.. Und ich hatte auch 1 Jahr lang bei Blogspot.com gebloggt, damals mit PR4. Das ging dort ruckzuck, dem stimme ich natürlich zu.

    @Mr.Gene,
    Ja, ich habe diese Welle bei jedem PR-Update aus den Augenwinkeln verfolgt und viele Blogs haben mal einen Plus und mal einen Minus bekommen. Nun kann man sagen, willkommen im Club:-)

    Eine Tragödie, sodass ich nicht mehr Blogwebmaster sein will, ist es keineswegs und du hast schon recht. Besucher interessieren sich für den grünen Balken so oder so nicht. Mir ging da eher um die Anbieter, welche diesen Faktor mitberücksichtigen wollen.

    @Waldi,
    Ja, ich meinte auch deinen Kommentar, aber der Keyword “Kommentar” wird in meinem Blog mit einem Plugin namens “KBLinker” verlinkt. Das gilt sonst der internen Verlinkung der Blogposts. Und in diesem Falle war es einfach ein Zufall, dass es daneben stand:-)

    Der höhere PR sorgt wohl nicht wirklich für die rasante Indexierung, dem ist ganz und gar stattgegeben:-) Naja, bei den Textreviews ist ja auch aus google-technischen Gründen ausdrücklich darauf hingewiesen, alle ausgehende Links mit NoFollow-Attribut zu versehen und einige der Textreviews waren schon länger mit Follow unterwegs, obendrein noch Trigami und Hallimash.

    Ich weiss nicht, ob momentan Google und Trigami Freunde sind!?

    @Stefan B.,
    deinen Beitrag werde ich mir noch durchlesen. Aber schade sicherlich, dass die Blogs von einen Moment auf den anderen an PR einbüssen müssen. Vll. soll ich mal auch eine erneute Domain-Überprüfung beantragen. Da muss ich mich mal informieren.

    Ein bisschen Teliad-Links sind schon im Blog drin, aber es sind ja ganz normale Links ohne irgendwelchen Script. Eine Menge Blogs spielen damit herum, wie mir bekannt ist. Daher ob dass der ausschlagebende Grund der PR-Abstrafung ist, kann ich genau nicht sagen.

    @Sascha,
    das wird schon:-) Tipp von mir: Kommentiere auf PR-starken Blogs und verlinke auf solche. Kennst du vll. solche Beiträge aus der deutschen Blogosphere, wo man eine Plugin-Beschreibung hinlegt, oft auch eine Übersetzung von einem us-amerikanischen Artikel zu diesem Plugin? Das sind meistens PR-starke US-Blogs, auf die man verlinkt(Trackback+Pingback) wo man locker ein paar gute Backlinks abstauben kann.

    Dann nimmst du dir Google Sprachtools schreibst den Kommentar, übersetzt diesen und kommentierst auf denselben Blogs sinnvollerweise, wenn du ein paar Erfahrungen zu dem einen oder dem anderen Plugin vorzuweisen hast.

    Sicher ist es, dass dorthin massenhaft Blogger verlinken und das international, aber da muss man genau schauen, ob die Blogunterseiten bereits PR haben:-)

    @Andre,
    das überlege ich mir oder warte erst bis zum nächsten wahren PR-Update und wenn dann nix wird, dann mal sich rasch an Google wenden.

    So extrem egal ist mit PR nun auch nicht. Mit einer 0 im grünen Balken kann man schon als Webmaster leben, aber hier und da juckts dennoch etwas:-)

    @Servervoice,
    du sagst es und die Google-Walze rollt immer wieder über die Blogger-Felder und macht die reife Ernte kaputt. Wann zu recht oder zu unrecht, muss man noch klären. Piet hat in seinem Comment recht, dass es ja insgeheim einen Webmaster dennoch etwas beunruhigt auch wenn nur ein bisschen und man will es gar nicht zugeben:-)

    @Christian,
    noch einer also, wer den PR 0 erleben durfte:-) Da kann man wohl nix machen und es trifft den einen Blog-Webmaster weniger und den anderen mehr. Die PR-Mythen interessieren mich auch und ich komme dann mal zum Lesen lang.

    @Piet,
    Ja, Piet, der alte gute und von vielen SEOlern/Webmastern gefürchtete Pagerank:-) Die oberen Kommentatoren beklagten sich auch schon über diese PR-Abfall-Phänomene und ändern kann man im Grunde genommen nichts, nur die Gewissheit des Grundes der PR-Abstrafung hätte man schon gerne gewusst.

    Kann da Google nicht persönlich einen anschreiben mit einer Betreffzeile und Co.!?

    Ich verstehe dich voll und ganz, wenn du weiter nach oben willst. Mein Traum war früher ein PR von 5-6 bei eigenem Blog:-) Dafür ist aber meine Blogdomain keineswegs alt genug(nicht mal 2 j. alt) und mehr BLs müssen auch noch her.

    Wie lange hast du deine Blogdomain schon? Steht Google nachwievor auf ältere Domains? Denke ja, ne.. Die PR-Mythen von Chris werde ich auch gleich lesen..

    P.S. ein verdammt langer Kommentar:-)

  12. Das war wirklich mal ein sehr langer Kommentar, danach musst du dich ja jetzt fast schon wieder rasieren. Aber Spaß beiseite.

    Meine Domain ist auch erst knapp über 1 Jahr alt, in dieser Hinsicht habe ich auch nichts zu wollen. Ich persönlich glaube schon das Google ältere Domains mag. Dabei fällt mir jetzt gerade beim schreiben ein das ich noch eine ca. 6 Jahre alte Domain besitze. Da muss ich morgen direkt mal nachschauen. Bezahle bislang jedes Jahr meine X Euro an Gebühren dafür ohne sie zu nutzen.

    Das Video zu den PR Mythen ist klasse. Habe soeben gelernt dass das Ranking in den SERPs nicht vom PR abhängig ist und auch eine PR0 Domain eine PR5 Domain in den Suchergebnissen übertreffen kann. Werde das Video wohl 1-2 mal anschauen 🙂 Sehr empfehlenswert, wie ürigens der ganze Blog von Christian.

  13. Ich kann dazu nur folgendes sagen: Verabschiedet Euch vom PR! Weg, ab in die Schublade, nee in die Tonne! Der PR ist, was das Ranking angeht, absolut uninteressant. Halimash/Trigami interessieren auch nicht, ein paar (gute) Links auf der Site auch nicht.
    Ich höre schon: Ja, aber dann bekomme ich weniger Geld von den üblichen Verdächtigen. Klar, ein paar Euro bezahlen den Server, schon recht, kann ich verstehen. Aber wenn Ihr im Internet unterwegs seid um Geld zu verdienen, ist das meiner Meinung nach eh der falsche Weg.
    Beschäftigt Euch mal mit Co-Citations und Bad Neighbourhood (auch ab der zweiten Hirarchie-Stufe). Im Grunde mit der gesamten Struktur Eures Linkbuildings.
    Und … Blog-Kommentare sind für den Mehrwert eines Blogs wichtig, bringen ein wenig Traffic, haben aber so gut wie keinen Einfluß auf die Bewertung einer Backlink-Struktur seitens Google.

    Hab dadrüber vor kurzem noch etwas geschrieben, wen es interessiert: Co-Citations – http://www.collis.de/seo-sem/linkbuilding-linkqualitaet/

  14. Hallo Alex,

    ich bin erst heute durch Zufall auf dieses Blog gestoßen und da ist mir gleich dieser Artikel hier ins Auge gefallen.

    Als SEO gebe ich Dir hiermit den folgenden Tipp:

    Aktuell wird Deine “Canonical-URL” (= diejenige URL, die als generell gültige URL indexiert werden sollte) https://www.internetblogger.de per 302 Redirect (= moved temporarily) auf http://internetblogger weitergeleitet.

    Damit gibst Du der Suchmaschine den Hinweis, dass die URL https://www.internetblogger.de temporär auf http://internetblogger umgezogen ist.

    Das Problem ist nun folgendes:
    Wenn diese “Temporäre Weiterleitung” beibehalten wird, weiss die Suchmaschien a) nicht ob die alte URL überhaupt noch gültig ist und b) saugt Sie den PageRank von der alten URL sukzessive ab, leitet diesen aber nicht auf die neue URL weiter, weil das aktuell ja nur ein temporärer Redirect ist… dies wäre nur bei einem 301 Redirect (=moved permanently) gegeben.

    Das ist ein böses und weit verbreitetes Eigentor, wenn man sich seinen PageRank selbst absägen möchte. Hierfür existiert nur eine Lösung:

    Implementierung eines 301 Redirects von https://internetblogger.de auf https://www.internetblogger.de. Ergänzend kannst Du in den Google Webmastertools noch die gewünschte URL einstellen, die indexiert und so auch in den SERPs (=Suchergebnisseiten) angezeigt werden wird.

    Einen 301 Redirect kannst Du in der .htacces Datei als Weiterleitungsregel hinterlegen.

    Mehr dazu unter:
    http://www.301redirect.de/
    http://pc-intern.com/artikel-5256.html

    Viel Erfolg!

    Gruß,
    Sebastian

    P.S. Du kannst mit dem FF Addon “Live Http Headers” sehen, welcher Status-Code serverseitig beim Aufruf der URL übermittelt wird – ein sehr praktisches Tool:
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3829

  15. @Piet,
    bei einer 6j. alten Domain hat man schon ganz gute Karten bei Google, habe ich mir immer so ausgelegt. Google hat diese sicher im Index gehabt und da ist das Vertrauen schon seit einer gewissen Zeit vorhanden.

    Stellt man sich vor, eine Blogdomain mit einem Alter von 6-8 Jahren. Das hätte wahrscheinlich einen grossen Vorteil!?

    Das Video fand ich total locker und wissenswert. PR ist also tot:-)

    @Francis,
    ein wertreicher Kommentar und deinen Artikel lese ich in den nächsten Stunden. Ja, also ich weiss schon was du meinst und der PR war für mich nur bei diesen Anbietern ausschlaggebend. Mehr nicht:-)

    Die Sache mit dem natürlichen Linkbuilding für Blogs würde mich nun interessieren. Früher hatte ich mir nur Webkataloge und Bookmarks vorgeknöpft gehabt und heute eigentlich nur Blogkommentare auf anderen Blogs für ein paar neue BLs.

    Sollte man sich wieder durch Hunderte von Webkatalogen durchwälzen? Lohnt sich das noch?

    @Sebastian,
    Hi,
    ich habe einen kleinen Verdacht, dass der PR-Abfall einen seo-technischen Grund haben könnte. Diese Canonical URL war in dem Plugin All in one SEO aktiviert. Nun habe ich das Häckchen herausgenommen.

    In den Webmastertools habe ich mich schon lange für die Domain https://www.internetblogger.de entschieden, aber nun sagst du, dass es auf https://internetblogger.de quasi umgezogen ist. Das Blog ist aber so gut wie nur mit http:// indexiert.

    Was passiert nun, wenn ich es in den GWMT auf internetblogger.de ändere und es somit zu der bevorzugten Domain mache? Hat es für die Domain i-welche Nachteile? Ich befasse mich mit dieser Thematik leider nicht:-( Zumindest musste ich nie eine Weiterleitung einrichten.

    Übrigens stand diese Blogdomain in den GWMT bereits mit www.
    Soeben habe ich einen Redirect wie unten auf dem Pic eingerichtet und die Domain war gleich komplett nicht erreichbar, also habe ich es aus der .htaccess wieder herausgenommen:-(

    In den Google-Suchtreffern sehe ich sogut wie nur mit https://internetblogger.de und nur ein paar Treffer mit https://www.internetblogger.de.

    Warte mal ab, bis du zurückschreibst. Danke aber im Vorfeld für die Tipps. Bisher hatte ich diese Probleme mit www oder ohne www nicht.

  16. @Alex >> … nur Webkataloge und Bookmarks vorgeknöpft gehabt und heute eigentlich nur Blogkommentare auf anderen Blogs für ein paar neue BLs.

    Webkataloge, Bookmarks und Blog Bls, haben nichts mit gutem Linkbuilding, bzw. qualitativ hochwertigen Backlinks zu tun.
    Eine Handvoll Einträge in qualitativ hochwertigen Katalogen schadet sicher nicht und ist besonders am Anfang bei einer ganz frischen Domain immer noch ein Weg ein paar Backlinks zu bekommen (insofern man auf nichts besseres zurückgreifen kann).
    Aber was Du brauchst um eine Domain hochzubekommen ist Trust! Backlinks von sauberen und vor allem themenrelevanten Sites in die Google viel vertrauen setzt (Trust). Kein 1:1, natürliche Link-Keys, In-Content-Links, unterschiedliche IPs, etc etc.
    Mit www ohne www … tja, das sollte schon passen 🙂

  17. Hi Alex,

    mir ist nach Deinem Kommentar nicht ganz klar, was Du im All-in-one SEO-Plugin nun als “Canonical-URL” eingestellt hast.

    Grudsätzlich solltest Du das Häckchen bei “Canonical-URLs” in den Plugin-Options setzen.

    Das erschlägt aber nicht das Problem, dass Du eine aktive 302 Weiterleitung von “www” auf “http” immer noch aktiv hast.

    Wenn Du bereits seit längerem in den GWMT die “www” als bevorzugte Domain angegeben hast erschlägt auch diese Maßnahme nicht das skzzierte Problem mit der temporären 302 Weiterleitung. Die GWMT bieten hier nur eine Ergänzung, die nicht greift, wenn Deine .htaccess den Bots etwas anderes befiehlt.

    Grundlegend muss man sich bei einer neuen Domain für eine Variante entscheiden und diese dann stringent durchziehen. Ich habe herausgehört, dass Du früher immer mit “www” unterwegs warst und nun seit einer Weile das aktuelle Problem besteht. Daher kann ich das nur auf irgendeinen Fehler zurückführen, der Dir in der letzten Zeit ggf. auch in Deinen Domaineinstellungen Deines Hosters passiert sein muss.

    Denn das die von Dir nun modifizierte .htaccess nicht funktioniert (riecht stark nach 1&1) ist tatsächlich ein Problem, dass Du ggf. zunächst auf Provider-Seite beheben musst. Anschließend eine funktionierende 301 einrichten… und dass solls dann auch gewesen sein…

    Du kannst aber auch einen 301 Redirect von “www” zu “http” einrichten… dennoch glaube ich, dass ohnehin schon bereits schon viel im Argen ist, wenn man sich mal das Ergebnis anschaut, wenn man sich die Indexierung bei Google ansieht: site:www.internetblogger.de

    Da werden (fast) nur noch Links in den SERPs gelistet, die die URL als Linktext und keine Description aufweisen. Das ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass der Googlebot diese URLs eigentlich schon aus dem suchrelevanten Index rausgeschmissen hat… aber vielleicht kann man das noch rückgängig machen indem Du rasch eine Lösung für eine funtionierende 301 hinbekommst…

    @Francis
    Du hast vollkommen Recht: Backlinks sollten aus möglichst unterschiedlichen Quellen, unterschiedlichen IPs, am besten mitten im Content und v.a. von thematisch relevanten Seiten her stammen. Schaden tun aber Kommentar-BLs oder die Verlinkung in Social News & Social Bookmarking Portalen auch nicht… im Gegenteil, man kann auch hier (bei Variation des Linktexts) noch recht ansehnliche Ergebnisse erzielen. BLs von hochwertigen Trust-Domains zu erhalten ist jedoch nicht leicht und hängt sehr stark von der Qualität des Angebots/ den Informationen ab, die auf der Website angeboten werden. Aktuell habe ich ohnehin das Gefühl, dass sich die starken Seiten gegenseitig hochschaukeln und der Rest des Webs ein wenig unbeachtet vor sich hindümpelt… aber Google dreht ja bekanntlich permanent an seinen Schräubchen 😉

    Gruß und viel Erfolg!
    Sebastian

  18. Ach ja… noch ein Wort zu den anderen hier geäußerten Problemen:

    JA! Google straft Linkverkauf ohne “nofollow” ab (siehe Werbebox rechts oben in der Ecke!)

    JA! Google straft Trigami-Blogger die kein “nofollow” verwenden ebenfalls ab.

    Ein kleiner Widerspruch noch an @Francis:
    Nach einem PageRank-Penalty (wenn es denn überhaupt eines ist) kann sehr gut nach einem Delay von 0,5-1,5 Jahren auch ein massiver manueller Ranking-Penalty vom Google Search Quality Team verhängt werden. Dann hat ein PR-Verlust durchaus auch Einfluss auf das Ranking! Aber generell teile ich Deine Meinung vollkommen, dass der PR irrelevant für das Ranking ist…

  19. @Sebastian Zu Kommentar-BLs und SB Portalen: Schaden tut es nicht, wenn man weiß was man macht. Aber ich sprach von qualitativ hochwertigen Backlinks und die gehören da sicherlich nicht zu. Aber was man bei dieser Diskussion beachten muss, sind die Möglichkeiten die zur Verfügung stehen und von diesem Punkt ausgehend gebe ich Dir sicherlich recht. Viele Blogger haben, besonders am Anfang, keine anderen Möglichkeiten an BLs ranzukommen und müssen sich auf die üblichen Verdächtigen beschränken, was leider auch oft die Hose geht.

    Das nach einem PR-Verlust auch noch später eine Penalty verhängt werden kann, ist sicherlich richtig, doch wird dies in diesem Fall meiner Meinung nach nicht eintreffen (wenn Alex brav bleibt).
    Aber lassen wir mal die SEO-Fachsimpeleien beiseite, ich denke das führt sonst noch zu weit.
    @Alex Schraub mal mit dem www wieder alles zurecht, achte drauf auf wen Du verlinkst und wo/wie Du Deine Links platzierst, dann wird das mit der Zeit schon wieder. Sie es so: Wieder mal was gelernt!

  20. @ Francis

    Seit meiner Abstufung muss ich doppelt so viel tun, um weniger als ein Viertel bei Trigami zu verdienen. Davor hätte das Taschengeld am Ende vom Jahr gut für einen schönen Urlaub gereicht und der Aufwand war ohne weiteres neben dem Studium zu bewältigen. Mit PR 0 verdiene ich nicht mal genug für einen neuen Computer o.Ä.. Insofern spielt der PR für mich durchaus eine Rolle und ich hoffe, das nächste Update bringt mich wenigstens wieder auf 3 oder 4 hoch.

    Allerdings hat mir die Abstufung auch vor Augen geführt, wie wenig ein höherer PR in der Google-Statistik bringt: Jetzt mit PR 0 habe ich weit mehr Google-Treffer zu verzeichnen, als vorher mit PR 4.

  21. @ Daniel Es ging darum ob Trigami/Halimash für einen Pagerank-Verlust verantwortlich gemacht werden können und nicht darum das man mit niedrigem Pagerank bei denen weniger verdient.
    Die Hauptkriteriem bei beiden sind jedoch der aktuelle Blog-Traffic, die bisherige Artikel-Qualität, die Bewertungen der Kunden und der aus Deinem Artikel resultierende Traffic und dann kommt erst der Pagerank. Weiteres ist, zumindest bei Trigami, Verhandlungsache.

  22. @Francis,
    Hm..sollte man dann vielleicht auf bekannte Newsportale und Newssites mehr verlinken? Derzeit hat diese Blogdomain über 1100 Backlinks, wie es mir der BL-Checker von Internetbaron sagt.

    Darunter ist alles Mögliche dabei. Einen BL auf einer Trustsite zu platzieren, ist nicht unbedingt einfach hinzubekommen. Einen Linktausch betreibe ich als Blogger überhaupt nicht, da es schon genügend Links auf der Blogstartseite vorhanden sind.

    Des Weiteren wollen alle Linktauschpartner einen PR haben, so eigenartig es auch ist, ist aber so. Aber ich denke mal, dass alte Blogdomains bei Google ebenfalls ein Vertrauen haben, oder sehe ich das falsch.. Ich verlinke oft auch bereits länger existierende Blogs.

    Möchte das natürlich so haben, dass diese Blogdomain ausschliesslich ohne www im Netz ist. Das ist schon lange so, daher bringt die Abfrage mit site:www.internetblogger.de kaum ein Ergebnis.

    @KennstDuEinen,
    es ist nur ein Kästchen für Canonical-URLs aktiviert und nix weiter. Der Rest ist so eingestellt, wie es nach der Plugininstallation von All in One Seo gewesen war. Sieh Bild unten

    Also die Domain ist noch massenhaft im Index, wenn ich es mit site:internetblogger.de teste, was ich auch immer gemacht habe. In GWMT lässt es sich gerade auf ohne www nicht umstellen, da dort kein Bestätigungsbutton eingeblendet wird, wenn ich das aktivieren will. Es kommt nur ein Hinweis und dann bleibt es wie vorher.

    Der Eintrag in der .htaccess hat nun funktioniert, zumindest konnte ich es dareinschreiben und das Blog war aufrufbar. Das Blog ist nur mit http im Google-Index, daher möchte ich das so behalten.

    @Francis,
    ich werde es mit http belassen wollen, da bereits sogut wie alle Blogunterseiten ohne www im Google-Index sind. Mir als Blogger bleibt nur die Verlinkung unter Blogs, Newssites und Newsportalen, in Anbetracht dessen, dass es sehr schwer ist, einen Backlink bei den Trust-Seiten zu bekommen.

    Einmal wurde ein Blogbeitrag von dem Newsportal ZDnet verlinkt. Das war schon ein Highlight:-) Aber ansonsten kommt man nie auf solche Trustsites. Um jeden Preis will es ja nicht und 1:1 Linktausch kommt nicht in Frage. Der Blogstartseiten-Platz ist auch nur begrenzt, wobei jeder Linktauschpartner nur den Startseiten-Platz haben will.

    @Daniel,
    dem stimme ich sicher zu, aber meine Sorge war ja, ob Google nachwievor ein Blog mit Follow-Links aus einem Trigami-Review abstrafen kann. Ich habe ja diese Links erst später mit meinem FF-Script entdeckt und korrekterweise verbessert.

    Wenn das aber nicht der Grund der PR-Abtrafung war, dann gibt es womöglich einen anderen triftigen Grund.

    Fazit:
    Wie dem auch sei, schaue ich nun mal, wie sich diese in der .htaccess eingerichtete Weiterleitung auf das Blog auswirkt. I-wann mal kommt noch ein PR-Update und dann weiss ich bestimmt mehr.

  23. Hallo Alex,

    hatte nicht mitbekommen, dass eine Google-Update stattfand.

    Bei meinen Startseiten blieb der PR gleich.

    Nutze auch das WP-Plugin All In One SEO und habe dort das Häckchen bei Canonical-URL gesetzt.

    Die temporäre 302-Weiterleitung von www auf ohne www habe ich nicht überprüft.

    Gleichwohl ist bzgl. Weiterleitungen wichtig, dass
    – man möglichst konsistent bleibt,
    – Weiterleitung dann permanent und nicht nur temporär erfolgen,
    – das Ganze möglichst direkt über die .htaccess gesteuert wird.

    Warum es bei Dir mit der .htaccess-Datei nicht funktioniert, weiß ich nicht. Bei mir klappt es sowohl bei Domains bei one.com als auch bei alfahosting.de. Hierzu verweise ich gerne auf meinen Blogbeitrag zum Thema “Webseite mit oder ohne www-Präfix“.

    Hast Du denn irgendwo anders (WordPress, WordPress-Plugin, Google Webmaster Tools, sonstwo in der .htaccess etc) diese temporäre Weiterleitung eingestellt?

    Ich hoffe und wünsche Dir, dass Du die Ursache findest und beseitigen kannst.

    Beste Grüße
    Dieter
    PS: Ich tippe auf die Domainangabe in Deinem WordPress, denn Du hast dort im Header fast alle Links ohne www-Präfix.
    PPS: Die Meta-Tag-Angabe
    ist doppelt in Deinem Header.

  24. @ Alex Die Anzahl der Backlinks ist sekundär, die Qualität ist entscheidend. Themenrelevanz, Bad Neighbourhood (auch von Seiten die auf Deine Linkpartner verweisen). Hattest Du meinen Artikel zur Linkqualität gelesen? 🙂 50 gute Links können besser als 1100 irgendwelche Links sein.
    Tipp: Mit ein bischen Suche nach .edu und .gov Domains, findest Du sicherlich etwas brauchbares wo Du auch einen Link platzieren kannst 🙂
    Tipp: Abonier mal den Linkbuilding-Trainig-Newsletter von cemper.com und schau Dir seine Video-Tuts auf youtube an!
    Tipp: Mach einfach weiter wie bisher, schreibe in erster Linie guten Content (machst Du ja) und mach Dir nicht so einen Kopf um Tante G. Bleib nun bei Deiner www Wahl, achte jedoch darauf auf wen und wie Du verlinkst und schau Dir vorher auch die die Seiten an die auf Deine Linkpartner verlinken etc. !
    Tool-Tipp: Seo Spyglass
    Und … richtig beim nächsten PR Update (voraussichtlich im Laufe diesen Monats) weisst Du mehr. Wird schon werden …

  25. Google führt die PR-Änderungen ja monatlich durch, was man aber nur in der Toolbar sieht die Update´s werden hingegen nur Quartalsweise gefahren. Das mit der Auf- ud Abstufung sehe ich häufig in Blogkommentaren und von sonstigen Webmastern mit statischen Seiten habe ich sowas noch nicht mitbekommen. Aber der Pagerank ist ja nicht alles, Besucher sollten im Vordergrund stehen auch wenn der PR für die Direktvermarktung immernoch wichtiger Bestandteil ist (wenn nicht sogar der wichtigste für PR-Geile)

  26. PR ist für meine Begriffe nicht unbedingt relevant. Ich gebe @Chris recht… Besucher sind es. Ich freue mich regelmäßig wie ein “Schneekönig” über meine Besucher. Da ist PR Nebensache. Ich dümpele seit einigen Monaten bei PR 3 rum. Ich freue mich natürlich aber es ist egal ob es 2 oder 1 ist. Viel höher komme ich mit einem Hobbyblog sowieso nicht. Also Alex setze auf Besucher und Deine Stammleser nicht auf PR. Gruß Daniel (Dapema)

  27. Hallo, ich hab gehört am 17.09.2009 soll ein offizielles PageRank Update bei Google erfolgen. Bin selber mal gespannt was dann mit dem PR deiner und meiner Seite passiert, ob die auf 0 stehen bleiben oder in der Google-Toolbar wieder ein PR auftaucht 🙂

  28. @Dieter
    Hi, ja so wie einige Blogs berichteten, gab es etwaige PR-Veränderungen Ende August und der PR mancher Blogs wurde somit aktualisiert bzw. ganz verändert. Aber womöglich wird im September ein offizielles PR-Update stattfinden. Ob das nun Gerüchte oder Vermutungen sind, werden wir ja sehen.

    Die Weiterleitung in der .htaccess konnte ich nun doch einrichten und möchte meine Blogdomain nur mit http:// indexiert und auch sonst haben. Danke für den Tipp mit den WP-eigenen Blogeinstellungen, wo ich gerade nachgeschaut habe. Sieh Bild unten:

    Es ist schon lang und überall, auch im Google-Index mit http://. Daher habe ich es auch in der .htaccess so zu stehen.

    Zu den Metatags: Wenn man den Seitenquelltext aufruft, sieht man einmal die Metatags zum Blog und einmal zu dem jeweiligen Blogbeitrag(weiter tiefer). Das Zweite trage ich immer unter jedem Beitrag in All in One Seo manuell ein.

    Meinst du vll. Blogtitle? Das kommt im Quelltext wirklich 2x vor, aber denke, dass es nicht schlimm ist. GWMT zeigen mir da keinen Fehler an, zwecks doppelte Metatags oder so.

    @Francis,
    ja deinen Artikel habe ich wie versprochen gelesen: BL-Partner sind also extrem wichtig und vor allem Bloglinks, welche von diesen verlinkten Blogs ausgehen. Und da ich auf so einige Blogs aus den Beiträgen heraus verlinke, muss ich das nun etwas selektierter machen.

    Naja ohne den regelmässigen Content geht ja sowieso nichts:-) Die Weiterleitung habe ich mittels .htaccess doch noch einrichten können. Das Tool SEO Spyglass sagt mir was. Ist das wirklich nur englischsprachig? Das Tool lade ich mir schon mal runter und nun nachdem die Domain-Weiterleitung steht, warte ich mal ab.

    @Chris,
    Da gebe ich dir recht und das ist bei Weitem nicht alles, aber für PR-fixierte Aufftraggeber leider immer noch das Wichtigste:-) Wenn der PR verschwindet, stirbt doch die ganze pr-bezogene Linktauschbranche komplett aus:-)

    Ansonsten bleibt es ein Nebenfaktor für irgendeine Webseiten-Bewertung.

    @Dapema,
    Daniel, natürlich sind Blogbesucher und die Stammleserschaft am wichtigsten im Blog. Da ist wohl eine Sache, welche sich nie ändern wird und feststeht. Vom PR profitiert nur die Direktvermarktung des Blogs. Ansonsten lebt ein Blog unumstritten von seinen Besuchern.

    Stefan B.,
    Hi, habe es auf deinem Blog noch gelesen, dass du darüber informiert bist. September ist ruckzuck dahin und wir werden sehen, ob es zu einer grünlichen Veränderungen kommt. Ich habe 3 PR-Anzeigen im Firefox und werde es wohl kaum übersehen können:-)

  29. Moin Moin Alex,
    ich hatte vor einigen Wochen auch das selbe Erlebnis. Ich betreibe mit http://halbinseleiderstedt.de eigentlich einen relativ regionalen Blog. Ich nutze keine Trigami/Hallimash-Reviews oder ähnliches. Das Einzige was ich im April und Mai viel gemacht habe ist, das ich das Theme öfter geändert und gewechselt habe. Ich kann mir absolut nicht verstehen das auf Grund dessen eine Abstrafung von PR2 auf PR0 stattgefunden haben soll.
    Kann es vielleicht auch daran liegen das ich die Domain mal mit www und mal ohne angebe?
    Also bleibt nur eins:
    Artikel schreiben bis der Arzt kommt und auf andere Blogs verlinken. Und dann hoffe das Links zurückkommen.
    Nur schade das WordPress standardmäßig alle Links in nofollw ausgiebt und viele Blogbetreiber dieses Attribut nicht kennen. Also bringen die meisten Links die zurückkommen nämlich gar nichts.
    So, ich will hier nur auch keinen Roman schreiben.

    Gruß von der Nordsee

    Holger

  30. Hm… ich denke auch dass Du da ein ziemliches technisches Kuddelmuddel hast.
    Eine 302 Weiterleitung geht so gut wie gar nicht, das muss definitiv geändert werden.
    Kann mir übrigens jemand mal kurz sagen, wie man eine 302 Weiterleitung rausfindet?
    Weiter möchte ich noch anführen, dass Du für einen Teil der IE Nutzer ziemlich lange überhaupt nicht erreichbar warst (Webseite kann nicht angezeigt werden). Hast/hattest Du zufällig das Plugin Lightbox aktiv?
    Ich denke auch, dass diese Nichterreichbarkeit Deiner Seite ebenfalls noch einen Effekt hat. Ob dieser zu einem PR0 führt ist fraglich.

    Dann hast Du in einen Links von Außen, also in Deinen gesamten Kommentaren in anderen Blogs die nie wirklich für eine Linkvariante entschieden, mal mit www und mal ohne www. Mal war eine Weiterleitung drauf, mal nicht.

  31. Auch wenn PR nicht so relevant ist, so kann es aber doch ein Zeichen dafür sein, dass entwas im Anmarsch ist. Geb fein Acht

  32. @Crazy Girl: Das mit der 302 Weiterleitung würde mich auch interessieren. Wie erkenne ich ob es solch eine Weiterleitung gibt? Was hat denn das Plugin Lightbox mit der Erreichbarkeit zu tun?

    Kann sonnst jemand sagen ob es für den Pagerank relevant ist, ob man eine Blog betreibt mit http://www.webseite.de oder ob man z.B. wie ich blog.webseite.de verwendet?

  33. @Holger,
    Moin,
    also da ich kein Profi-SEOler bin, kann ich nicht mit 100%-iger Sicherheit sagen, ob die NoFollow-Blogkommentare anderer Blogs dem eigenen Blog dermaßen Schaden zufügen können, dass es zu einer PR-Abstrafung kommen kann.

    Ich erinnere mich nur, dass es darunter sehr viele NoFollow-Blogs waren/sind, auf welchen ich kommentiere und kommentiert habe. Es ist sehr schade, dass auch nach immer wieder erneutem beinah schon stetigem Kommentieren der eigene Link mit NoFollow versehen wird. Trackbacks und Pingbacks braucht man gar nicht erwähnen. Diese sind in noch mehr Blogs mit NoFollow versehen.

    Meinst du, sollte man von solchen Blogs lieber Abstand halten!? Tanja von Crazytoast (Kommentar unter deinem) hatte es richtig bemerkt, dass ich mal mit http:// und mal mit www als Kommentator auftrat.

    Es war je nachdem wie es im Feld bereits stand. Ich brauche im Firefox nur einmal die Felder ausfüllen. Dann gibts nur Tastenkürzel, TAB-Taste und “Pfeil nach unten-Taste”. So sparte ich viel Zeit bei den ganzen Kommentarfeldern. Ob diese verschiedene Domainlink-Schreibweise für den Blog-Pagerank unglücklich ist? Es kann doch alles Mögliche sein.

    @Crazy Girl,
    Hi Tanja,
    es scheint zu sein, aber nun habe ich doch per .htaccess eine Weiterleitung auf mit nurhttp:// eingerichtet. Ich möchte www an der Blogdomain ehrlicherweise gar nicht mehr haben.

    Um die Weiterleitung herauszufinden, kannst du eines der genannten Tools nutzen: Seoconsultans und das zweite ist Web-sniffer.

    In der bloginternen Einstellungen unter “Einstellungen” –> “Allgemein” steht auch nur https://internetblogger.de. Dabei möchte ich auf jeden Fall bleiben und werde jetzt nur noch mit http:// kommentieren.

    Besuchst du mein Blog mit IE? Würde gerne wissen, da es mit IE8 funzt und bei älteren Versionen weiss ich das nicht so genau, ausser durch deine Hinweise.

    Muss nun meine Blogdomain in Ruhe lassen, damit auch Ruhe einkehrt und beim nächsten PR-Update bin ich sicher einen Schritt weiter.

    Ja, Lightbox und Co. sind und waren die ganze Zeit über installiert. Meinst du, es hatte einen negativen Effekt auf die Blogdomain?

    @Sabrina,
    Hallo,
    angeblich am 17.09. hätte das Update stattfinden sollen, aber man hat die Glaskugel wohl umsonst poliert:-) Ich denke mal, dass es im Herbst dazu garantiert kommen wird. Jepp, da liegst du auch richtig. Sonst ist der Balken nicht mehr so wichtig, ausser beim Vermarkten des Blogs.

    @Stefan B.,
    oben im Comment habe ich die beiden Tools zum Herausfinden der Domain-Weiterleitung verlinkt. Dabei wird der Blogheader ausgelesen usw.

    Wegen dem DC sollte man sich wohl nur für die eine Domainschreibweise entscheiden, habe ich immer wieder auf den SEO-Blogs gelesen. Was hast du denn in den GWMT und den bloginternen Einstellungen stehen? Mit www oder mit http//?

    Vll. sollte man mal wieder im Abakus-Forum über Domainweiterleitungen recherchieren..

  34. Hi Alex. Ich habe eine Webseite mit http://www.brandt-net.de laufen und gleichzeitig meinen Blog unter blog.brandt-net.de, also als Subdomain.

    Da ist meine Frage eigentlich ob es überhaupt gut ist einen Blog unter http://blog.brandt-net.de laufen zu haben oder vielleicht doch unter einer Top-Level-Domain ganz allein.
    z.B. http://www.stefans-blog.de oder so. Spiel das ein erolle beim PR? Oder ist das für die Gewichtung einer Seite heute unwichtig ob man eine Subdomain für seinen Blog verwendet?

  35. ich bin auch mit einer meiner pr3 seiten plötzlich aus dem index geflogen und ich heilfroh, hier antworten gefunden zu haben!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg