Bevor mein Blog heute nacht offline sein wird, widme ich diesen Beitrag einer Blogparade von Roberto via  Robertomueller.de. Das ist seine erste Blogparade und das Thema ist wie nichts anderes als “Was macht jeder Mensch jeden Morgen?” Es geht dabei um das morgendliche Ritual Tasse Kaffee bevor man das Haus verlässt oder auch einfach so, weil es bei vielen dazu gehört.

Er hat auch 5 verschiedene Fragen hierzu ins Szene gesetzt und diese wären dann:

1. Kochst du morgens bewusst Kaffee oder weil es einfach dazu gehört?

2. Kochst du normal in der Kaffeemaschine oder zum Beispiel mit einer French Press?

3. Marken-Kaffee oder No-Name vom Discounter?

4. Hast du eine Lieblingstasse? Wenn ja, würde ich gern ein Photo von ihr sehen 🙂

5. Milch, Zucker oder Schwarz?

Zu 1.

Eher meistens bewusst, da ich an jedem Morgen gleich Kaffee trinken möchte. In den meisten Fällen brauche ich oft einen Blick in mein Email-Postfach, um zu sehen, ob es was Neues oder Produktives dort angekommen ist. Dabei kann auch Kaffee etwas warten:-) Aus diesem Grund koche ich Kaffee immer bewusst.

Zu 2.

Ich nehme immer einen wasserlöslichen Kaffee, mache mir das Wasser im Wasserkocher heiss und dann wandern 2-3 Teelöffel von Cappuccino in meiner Kaffeetasse. Wobei ihr oben rechts eine genaue Abbildung von meiner Kaffeesorte wiederfindet.

Kaffeemaschinen habe ich nie genutzt und dabei ist der Bedarf danach gar nicht vorhanden. French Press sagt mir leider nichts. Das kommt wohl auch daran, dass der Kaffee bei mir als hin und wieder der Ersatz für Energy-Drinks ist:-) Cappuccino an sich ist nicht so stark, wobei Nescafe morgens bei Müdigkeit schon eher helfen würde.

Zu 3.

Wie bereits erwähnt, konsumiere ich Cappuccino, ab und zu auch Nescafe oder beruflich bedingt und wenn ich irgendwo auf der Durchreise bin auch den Kaffee aus dem Automaten.

Zu 4.

kaffeetasse_internetblogger_blogparadeMeine Lieblingstasse habe ich für euch auch schon fotografiert und diese seht ihr links im Beitrag. Es ist eine etwas grössere Kaffeetasse, da Cappuccino einfach mehr Schaum erzeugt und nicht unbedingt für Kaffee-Starktrinker geeignet ist. So eine volle Tasse findet man oft vor meinem Desktop-PC.

Ich trinke Käffli nie ohne Grund und meistens bei meiner Internet/PC-Arbeit. Wenn es dennoch draussen oder auch im Raum zu warm ist, verzichte ich gerne auf ein Käffchen, da es doch das Blut etwas je nach Stoffwechsel in Wallung bringen kann und das ziemlich schnell. Das mag ich nicht so sehr!

Der WordPress-Aufkleber auf der Tasse gehört nun dazu und diesen habe ich in einer schon etwas älteren WordPress-Aktion ergattert. Habe noch welche da, wobei ich daraus eine kleine Aktion machen werde.

Zu 5.

Zu Cappuccino braucht man keine Milch oder Kaffeerahm, aber 1-2 Teelöffel Zucker nehme ich meistens dazu. Bei Nescafe gehört schon etwas Milch in das Tässli, wobei ich oft einfach richtig Schwarz-Kaffee konsumiere, was an dieser Stelle eine Geschmackssache ist.

Somit hoffe ich, dass alle Fragen zu meinem Kaffee-Konsum beantwortet sind. Und bevor das Blog gleich nicht erreichbar ist, komme ich geschwind zum Schluss.

Weitere teilgenommene Blog sind:

Blogger-World mit 2 Kaffeetassen-Ausführungen

Kreativcash mit einer originellen Kaffeetasse

Fazzt.biz

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (19)

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X