Bloggen und einen Poken gewinnen

Ihr habt doch schon wahrscheinlich etwas von einem neuen Gadget namens Poken mitbekommen und gestern habe ich  auch an einer Blogparade zu diesem Thema teilgenommen. Ich habe selbst einen Alien-Poken als Geschenk bekommen und habe es bereits eingerichtet und in Betrieb genommen. Derzeit fehlt mir noch ein zweiter Poken, damit ich den Datenaustausch in Erfahrung bringen kann. Solche Social Networks wie Twitter und Facebook sind bereits hinzugefügt worden. Man nimmt das Poken-Ärmlein heraus und steckt es in den USB-Anschluss vom PC oder Notebook und es kommt ein PopUp, bei dem man mit einem Klick zu der Website Doyoupoken.com gelangt. Diese Website ist mehrsprachig, sodass man sich auch als deutscher Internetnutzer rasch zurecht kommen wird. Nun aber zum Poken-Contest , welcher auf dem Blog von Netheweb gerade stattfindet und das Ende der Aktion auf den 17. Juli 2009 datiert ist. Der Sponsor dieser Aktion ist der Webauftritt und Poken-Vertriebler Pokenonline.com.

Und wenn man zu den Glücklichen unter den Teilnehmern zählen darf, kann man sich dort den Poken eigener Wahl kostenlos aussuchen. Das ist doch mal eine klasse Idee und da ich noch einen zweiten Poken brauche und euch von der Aktion berichten möchte, entsteht dieser Beitrag. Bevor ich noch die Teilnahmeregeln erwähne, habe ich für euch ein Poken-Video eingebunden. So wisst ihr in etwa, was Poken sind.

Teilnahme-Bedingungen

  • 1. bloggt über diese Aktion
  • 2 verlinkt auf den Beitrag zum Poken-Contest(der Linkverweis oben führt euch zum Initiator-Blog)
  • 3. verlinkt Pokenonline.com
  • 4. setzt einen manuellen/automatischen Trackback

Alles andere, was nicht klar sein sollte, erfahrt ihr auf dem Blog von Robin.

Ich habe somit alle Regeln erfüllt und sogar mehr, indem ich darüber einen Tweet verfasst habe. So wünsche ich dem Veranstalter des Poken-Contests noch eine rege Teilnahme und mir erneute Kommentare und eure Meinungen/Ansichten zu dieser digitalen Visitenkarte namens Poken.

by Alexander Liebrecht

37j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence, OpenProject, Phabricator und Gitlab Server. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen. Ich mache bei Blogparaden mit, promote diese und halte meine Stammleserschaft auf dem Laufenden. Dieses Internetblogger.de-Blog stellt eine Kombination aus Blog und CMS-Shop dar. Im Shop findest du einige CMS-Produkte, die du bestellen kannst.

--------------------------------
Kontakt:
Alexander Liebrecht Internet Services
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Telegram Web: +49 152-05854957
Mail: alexanderliebrecht@internetblogger.de

-------------------------------
Portfolio:
Blog >> INTERNETBLOGGER.DE
Forum >> Zum CMS-Forum
Bolt Service Webseite>> Zum Bolt CMS Service Projekt
Confluence Server >> ZUR APP

Comments (11)

  • Pingback:Alex

  • Geile Idee…wer in vielen Social Networks unterwegs ist und ein Ordnungsfreak wie ich ist, dem kann das nur helfen 😀 Mal sehen, ob das eine ähnliche Entwicklung wie die Pokemons (Name Zufall?) durchmacht…

    Antworten
  • Pingback:Philipp

  • @Hoffmann,
    Ja, Poken finde ich auch sehr interessant und heute Nacht habe ich bei einem Poken-Gewinnspiel so eine digitale Visitenkarte abgestaubt.
    Ich bin auch gespannt, wie sich das mit Poken entwickeln wird. Im Fernsehen hat man darüber wohl auch schon gebracht. Daher kann man davon ausgehen, dass dieses technische Gerät an Popularität gewinnt.

    Dass der Name mit Pokemon eine kleine Ähnlichkeit in der Schreibweise hat, hatte ich bis zu deinem Kommentar gar nicht mitbekommen:-) Wer weiss, woher das eigentlich Wort Poken abstammt. Ist ja ne schweizer Erfindung:-)

    Alex
    Antworten
  • Die Idee hinter den Poken finde ich ja gut aber das Deisgn ist irgendwie für die Zielgruppe 10-14 Jahre oder ? In den nächsten Jahren werden die Handyhersteller hoffentlich reagieren und dann kann man per Bluetooth die eigenen Kontaktdaten per knopfdruck zur Verfügung stellen.

    Antworten
  • @Peer,
    aber auch hier haben die Vertriebler der Poken schon etwas darauf reagiert und bieten schon individuelle Poken an, sodass man das nicht mal als reines Spielzeug bezeichnen kann, sondern zu geschäftlichen Zwecken nutzen kann.

    Bisher kann man einzelne Business-Poken, glaube ich, noch nicht kaufen, aber personalisierte Poken können derzeit wohl ab 100 Stk/Bestellung geliefert werden. Allerdings lese ich auf dem Gadgetting-Blog, dass BusinessPoken Juni dieses Jahres auf den Markt hätten kommen sollen. Ob das schon passiert ist, weiss ich recht nicht. Muss man mal recherchieren. Grosse Poken-Bestellungen mit Firmendaten etc. für den Firmenbestand sind wohl demnach schon möglich.
    Grüsse..

    Alex
    Antworten
  • Das Problem wird sein, dass man ne rechte Verbreitung braucht, dass es Spaß macht. Weil wenn man wie das letzte Mammut durch die Wildnis streift auf der Suche nach einem Partner …

    Dafür müssen die Poken schnell unter die Leute gebracht werden. Bestimmt gibt es dann bald Business-Poken;-)

    Susann
    Antworten
  • @Susann,
    Hi, ja dieser Trend muss zum Alltag werden. Nur dann bringt es auch was, dass man selbst einen in der Hosentasche hat. Also derzeit wird doch als erstes das Handy gezückt, um die Kontaktdaten auszutauschen.

    Ob in Zukunft jeder Handybesitzer auch einen Poken mitdabei haben wird, kann man derzeit absolut nicht abschätzen.. Abwarten und Tee trinken, würde ich mal sagen:-)

    Alex
    Antworten
  • Naja wem es gefällt.. mein Fall ist es nicht, aber die Menschen sind ja heutzutage offen für alles 🙂

    Antworten
  • @Chris,
    Nun ja, Poken sind erst ganz am Anfang ihres Weges in BRD und wahrscheinlich wird auch wie damals bei Tamagotchi nur eine begrenzte Anzahl sich solche Poken zulegen.
    Z.B. demnächst sollen auch richtige individuelle Business-Poken verkauft werden, was für einen Geschäftsmann schon mal eine digitale Visitenkarte wäre:-)

    Mal sehen, wenn ich Lust haben werde, starte ich mal ein Poken-Gewinnspiel oder ein anderes Gewinnspiel, wobei es Poken zu gewinnen geben wird.
    .-= Alex´s last blog ..Die Aussagefähigkeit preiswerter Werbemittel =-.

    Antworten
  • Pingback:BloggerGewinnspiel Dezember 2009 Teil 2 | Internet und Webpromotion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Wir nutzen WooCommerce als Einkaufssystem. Für die Warenkorb- und Bestellabwicklung werden 2 Cookies gespeichert. Diese Cookies sind unbedingt erforderlich und können nicht deaktiviert werden.
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren
Optimized with PageSpeed Ninja