Sogut wie 90% der Websuche oder sogar mehr gehen auf das Konto von Google und mittlerweile haben sich zig und Dutzende anderer Suchmaschinen im Web angesiedelt und bieten auch zum Teilen eigene Suchtechnologien an. In diesem Beitrag möchte ich über eine Suchmaschine mit Struktur und einer Vielfältigkeit, welche mir persönlich sehr gefällt, vorstellen. Es geht dabei um Wefind-die Websuche. Beim Anklicken des rechten Screenshots seht ihr, in welchen Internetbereichen man nach der Eingabe des Suchbegriffes suchen kann. Die Suche erstreckt sich über Web2.0, Personensuche, Social Media, eigenständige Kategorien wie etwa

  • Allgemein
  • Shopping
  • Bildung/Beruf
  • Gesundheit
  • Wirtschaft
  • Reisen
  • Kultur
  • Events
  • Musik
  • Auto/Motor
  • Live
  • Personen
  • Gemeinnützig
  • Wohnen

Somit lässt sich die Websuche auf eine einfache Art und Weise derart eingrenzen, sodass man in der Suchtrefferliste nicht alles anzeigen lassen muss, wie man es von Google her kennt. Zum Beispiel sucht ihr nach einem bestimmten Begriff in Zusammenhang mit einer der oben genannten Themenkategorie, so klickt ihr nur die jeweiligen Suchtreffer an.

Mit anderen Worten hat man bei der Suchmaschine Wefind mit keinerlei Auflistung Tausender von Webseiten zu tun, sondern mit einer bestimmten Suchstruktur. Wenn man einen Suchbegriff eingibt, kann man auch die Suchhilfe (rechts in der Abbildung) wefind_suchmaschine_suchhilfe darunter nutzen, und auch die Tagwolke, welche dazu eine Verbindung haben kann oder auf die Alternativ-Begriffe zugreifen. Beim Vorhandensein solcher themenähnlichen Begriffe wird man dort einige Keywords stehen haben.

Suchvorschläge werden bereits unmittelbar während der Begriffeingabe eingeblendet und das ist ein weiteres Plus dieser übersichtlichen und leicht zu handhabenden Suchmaschine. Bei allen Suchtreffern besteht die Möglichkeit, auf die dazu themenpassende Wikipedia-Artikel zugreifen zu können. Also spielen die Datenbank der Keywords und alle anderen Suchdienste in Wefind Hand in Hand. Sicher beziehen sich die Suchtreffer wohl mehr oder weniger auf Google-Suchergebnisse, aber diese Suchtreffer werden sorgfältig aufbereitet und in Kategorien aufgeteilt. Die Websuche via Wefind lässt sich mit einer Desktop-Installation vom PC-Display aus, sprich extern ausführen und man kann sich im Konto von Wefind kostenlos anmelden und so an der Community teilnehmen, Nachrichten empfangen/versenden und Kontakte sehen, ob diese online sind. Wefind hat insofern eigene Suche-Fans gefunden, sodass auch das Firefox-Addon der Wefinde-Websuche seit dem 10. Dezember 2008 über 22.000 Mal heruntergeladen worden ist.

Die Suchmaschine von Wefind finde ich sehr interessant und trotzdem habe ich den Eindruck, dass ich nachwievor mit Google suchen werde. Warum es so ist, kann ich mir selbst nicht mehr erklären, aber wahrscheinlich ist es für mich einfach viel praktischer, da alles in meinem Google-Account zusammenläuft, inkl. dem Suchprotokoll.

  • Wie ist es eigentlich mit euch?
  • Wie findet ihr die Suchmaschine Wefind?
  • Welche Suchmaschinen finden bei euch den täglichen Einsatz?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (2)

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X