Alles ist weg

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Datenrettung und Datenwiederherstellung sind geläufige Themen, wenn es um PC und Festplatten sowie andere Datenträger Datenwiederherstellung auf Festplattengeht. Daher möchte ich mit diesem Beitrag ein Gastreview von Manuela Woerther über genau diese Thematik/Problematik präsentieren, um euch einen etwas anderen Diskussionsstoff bieten zu können;). Daher einen vielen Dank an Manuela für ein interessantes Thema.

Nahezu jeder Mensch weiß heutzutage, wie man mit einem Computer umgeht. Trotzdem passiert es immer wieder, dass man durch einen Virus, oder durch eigene Unachtsamkeit seine gespeicherten Daten verliert. Dies kann zum Beispiel beim Neuaufsetzen des PCs oder aber auch durch ein Verklicken des Benutzers passieren. Es ist natürlich auch immer möglich, dass ein Speichermedium einfach kaputt geht, weil es vielleicht schon zu alt ist, oder fallen gelassen wird. Im Endeffekt geht es jedoch nun nicht darum, wie der

Datenverlust passiert ist, sondern darum, wie man diese Daten retten kann. Hier gibt es folgende Möglichkeiten: Man kann sich zum Beispiel ein Programm kaufen, oder man setzt lieber auf qualifizierte Personen und wendet sich an ein dafür spezialisiertes Unternehmen, um den Datenverlust wieder zu beheben.

Man kann jedoch auch versuchen, gar nicht erst in diese Situation zu geraten, indem man alle am Computer gespeicherten Daten auch noch auf einer externen Festplatte oder auf einem USB-Stick speichert. Durch eine solche Sicherheitskopie ist es vollkommen egal, ob man jetzt selbst daran schuld ist, dass alles weg ist, oder ob hierbei ein Virus nachgeholfen hat. Es ist einfach so unwahrscheinlich und nahezu unmöglich, dass beide Speichermedien, also der Computer und die externe Festplatte oder der USB-Stick, zur gleichen Zeit, den Geist aufgeben, oder mit einem Virus befallen werden. Für Menschen, die nun noch immer Angst vor dem Datenverlust und dem damit verbundenen, meist sehr kostenspieligen Datenrettung haben, gibt es auch noch die Möglichkeit, eine weitere Sicherheitskopie anzulegen.

Denn in der heutigen Zeit werden die verschiedenen Speichermedien immer billiger und billiger und so kann es eigentlich auch

nicht am Geld scheitern. Mann sollte auf jeden Fall nie zu locker mit diesem Thema umgehen und nicht an den falschen Ecken sparen, denn es ist nie gewiss, ob die verlorenen Daten überhaupt wieder gerettet werden können.

  • Könnt ihr mir über eigene Erfahrungen aus diesem Themenbereich berichten?
  • Sagt euch ein Datenbackup etwas und wie oft sichert ihr eure FEstplatte, etwa auf externe Festplatte oder gar schon auf BluRay-Discs?
  • Welche Datenwiederherstellungsprogramme kennt ihr?

Eingestellt by Alex via Internetblogger.de

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

2 Comments
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg