Google Hauptquartier in 3D

Google Earth ist doch schon längst mehr als nur eine Software. In diesem Post werden ich zwei Themen, welche mit Google  Earth zu tun haben, anschneiden. Dabei habei ich mit dieser Globus-und-Satellitensoftware wieder mal herumexperimentiert und stoss auf eine 3D-Ansicht von Google Hauptquartier. Die kml-Datei lässt sich bequem herunterladen und gleich in Google Earth öffnen. Zahlreiche Fotos kann man der Ansicht ebenfalls entnehmen, wenn man das Ganze in Google Earth betrachtet. Oben zeige ich euch ein Screenshot dieser 3D-Ansicht aus einer x-beliebigen Perspektive heraus.  Des Weiteren habe ich auf dem Googlewatchblog einen etwas älteren informativen Artikel zu Googleplex-dem Google Hauptquartier, entdeckt, damit jene, welche das nicht kennen, sich darüber ausgiebig informieren können. Momentan ist es auch möglich Audio-Dateien in Google Earth hochzuladen. Zum Beispiel könnte man mit einem Aufnahmegerät oder dem eigenen Handy mit Microfon losgehen und zwar eine bestimmte Strasse entlang oder man wählt dafür einen interessanten Platz voller Geräusche, das Ganze kann man als Audio in Google Earth einstellen.

Gerne hätte ich, dass Google Earth so langsam mal das Bildmaterial erneuert und bessere sowie aktuellere Fotos zur Verfügung stellt. Das man mit dieser Sofware auch solche Tatsachen ans Tageslicht bringt, hätte ich nie gedacht. Dabei wird der neueste Coup, welcher der Schweizer Polizei mit Google Earth gelungen ist, in diesem Artikel von Zoomer.de ausführlich beschrieben. Das Ganze ist passiert als einer der Beamten über diese Gegend in Thurgau mittels G-Earth etwas nachrecherchieren sollte. Danach war es um die Polizeibeamten geschehen und wie es immer so ist, wurde gleich zugeschlagen. Natürlich Pech für die Drogenhändler und ein Plus an Google Earth. Einen weiteren Link zum Artikel der Berner Zeitung möchte ich euch nicht vorenthalten.

Meines Erachtens nach ist es nur der Anfang. Falls Google Earth jemals mit Satelliten-Live-Aufnahmen ausgestatten werden sollte, wobei die Sicherheitsbehörden auch den Zugriff auf die Satellitensteuerung haben würden, wird es ganz schwer für die Unterwelt. Es ist noch Zukunftsmusik und die Rede war von 2020. Gespannt könnte man trotzdem bleiben.

  • Was haltet ihr von dem Ganzen?
  • Nutzt ihr Google Earth selbst?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg