Mit einem Pingdienst für Blogs, kann man eigene Blogs anpingen lassen, um so neue Besucher auf das Blog zu bekommen. Ich habe mich bereits in diesem Artikel damit befasst und ich sehe nach wie vor einen Nutzen in derzeitigen Pingdiensten. Auf einen neuen Pingdienst wurde ich im Blog von Bloggylicious, indem der Blogger Florian hierzu einen Beitrag verfasst, aufmerksam. Der neue Dienst heisst Blogpingr und nachdem dieser Dienst am 11. April 2008 gestartet worden ist, kann man der Statistik von Blogpingr ca. 650 indexierte Blogs entnehmen, was für den Anfang auch schon beträchtlich ist. Es kann nicht schaden, dass man das eigene Blog einem Pingdienst anvertraut und wie ihr das machen könnt? Dazu geht in eurem WordPress-Adminbereich zum Reiter Einstellungen–>Schreiben–>Update Services und dort könnt ihr sehen, welche Pingdienste euer Blog anpingt.

Bei mir im Blog werden 4 der wichtigsten Pingdienste angepingt und an der 4ten Stelle kam jetzt der BlogPingR dazu. Darunter eine kurze Aufstellung meiner Pingdienste.

http://ping.wordblog.de/
http://rpc.pingomatic.com/
http://blogsearch.google.com/ping/RPC2
http://blogpingr.de/ping/rpc2

Und so könnt ihr bei Bedarf diese Aufstellung in euer Blog übertragen. Bitte vergesst nicht den Slash(/) hinter den ersten beiden Pingdiensten zu setzen, ansonsten wird es nicht funktionieren. Was noch alles an Services und Optionen dort geboten wird, seht ihr im rechten Bild von der Startseite von BlogPingR.

Darunter befinden sich:

  • News
  • Blogroll
  • Blogticker Live
  • manueller Ping
  • API-Beschreibung
  • Fragen und Antworten(FAQ)

Den Blogticker finde ich klasse, da kann gleich das Blogmonitoring verfolgt werden und da es Live ist, werden die Stats in Echtzeit aktualisiert. In der Blogroll stehen die eingetragenen Blogs, mit einer Zeitangabe der Eintragung versehen, wobei mein Blog noch nicht darunter ist, aber mit diesem Beitrag wird BlogPingR auch gleich angepingt. Durch den Einsatz des Publicons inklusive dem HTML-Code, welchen ihr auf der Startseite findet, werden eure Besucherzahlen erfasst, euer Blog wird in den Blogticker aufgenommen, das eigene Blog bekommt mehr Authentität und die gegenseitige Verlinkung darf man hierbei nicht vergessen und nicht unterschätzen. Daher schaut euch selbst dort um und bei Gefallen könnt ihr den Publicon auf euerem Blog integrieren. Ich habe es gerade gemacht und schaue mal, was passiert.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (14)

  • Alex

    Ja gut, das gebe ich zu, wenn man sich das Gründungsdatum anschaut und das noch in schnellen Zeiten des Internets!:)

    Ich fand den Dienst dennoch neu für mich, und der erste Kommentator sprach mich bereits darauf an, weil durch diesen Dienst auf mein Blog gestossen ist.

    Sowas freut mich doch und sieht auch authentisch für anderen Besucher aus, wenn diese es im Comment lesen.

    Übrigens habe ich zusätzlich zum Gravatar auch WP-Snap-Avatar als zweites Plugin eingesetzt, wobei bei den Kommentatoren, wo kein Gravatar vorhanden ist, rechts ein Snapshot des eigenen Blogs angezeigt wird.

    Eine kleine Spielerei wieder mal :).

  • Toni

    Das mit den WP Snap Avatar ist ja Cool, bin nie darauf gestoßen! 🙂
    Wird zum Wochenende im NetzNews Blog eingebaut!
    Vielen Dank, für die Info.
    Gruß Toni

  • Markus

    Der Dienst ist auch neu für mich. Ich nutze derzeit den PingShot Service von Feedburner. Da erledigt Feedburner die restlichen Pings.

    Aber grunsätzlich find ich die Idee von BlogPingR nicht schlecht. Die Backlingpflicht für ne featured Eintragung ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Wär ja schlimm, wenn ich für jeden Pingdienst, solch einen Button einfügen müsste 😀

    Aber echt interessant geschrieben der Bericht über den Dienst

  • Alex

    @Markus

    Bei Feedburner ist mein Blog aber auch. Und in der Regel dürfte es wahrscheinlich hiermit reichen.

    BlogPingR habe ich nun mal entdeckt und gleich dazwischen geschoben. Dass ohne den Button die Stats nicht erfasst werden, ist natürlich etwas schade drum, aber die haben es wohl nur gut gemeint.

    Jedoch hast du recht, diese Dienste sollte keine BL-Pflicht haben, da sonst wird sich kein Blog anmelden:).

    Vielleicht werden sich hier irgendwann mal die Betreiber von BlogPingR melden und Stellung nehmen, da warte ich mal ab.

    Der Artikel an sich war so ein spontane Blitzidee, die ich gleich umgesetzt habe.

    @Toni

    ich bin derzeit oft auf englischsprachigen Blogs und greife mir hier und da ein paar Plugins auf, die man hier vielleicht nicht oft trifft. Dann wird gleich getestet und bei Gefallen eingesetzt.

    Was ich bei diesem Plugin noch hätte, ist wenn man über den Snapshot mit der Maus darüberfährt, dass diese dann etwas grösser wird, aber sonst finde ich das Ganze schick.

    Grüsse…

  • BlogPingR - Und noch ein Pingdienst » Der Webmaster Watchblog

    […] auch schon Alex von internetblogger.de berichtet, hat in den letzten Tagen ein neuer Pingdienst die deutsche Blogosphäre geentert: BlogPingR. […]

  • Peter

    Grüß Euch!

    Danke für den guten Beitrag über den BlogPingR-Service.

    @Markus: Der Feedburner PingShot Service pingt allerdings vordergründig nur internationale Third-Party Dienste, wobei wir uns neben diesen auch noch auf den nationalen Raum spezialisiert haben. (Was bringt deutschen Blogs ein anderssprachiger Traffic?) Natürlich sind internationale Links und Aggregation wichtig, aber für den “guten” Traffic und die schnelle Indexierung bringen vorwiegend die deutschsprachigen Dienste den Erfolg.

    Thema Backlinkpflicht: so etwas gibt es bei uns nicht. Der Button ist allein für die Erfassung von Zugriffen zuständig. Dafür ist allein die Quelladresse des Buttons nötig. Der Link kann auf eine beliebige Seite zeigen – das wird nicht überprüft und bleibt jedem selbst überlassen. Allerdings ist es natürlich “fair”, einen Link auf einen Service zu setzen, den ich nutze bzw. der mir etwas bringt. Darüber hinaus bekommt man ja auch umso mehr Linkpower zurück, je mehr Blogs auf den Service zeigen.

    Grüße,
    Peter

  • Alex

    Hallo Peter,

    gern geschehen. Euren Dienst habe ich entdeckt und habe mich gleich eingetragen, natürlich in Hoffnung auf neue Besucher und angepingt wird mein Blog ganz gut.

    Das sehe ich in WassUp, dem Stats-Plugin in WP. Dann habe wird es doch noch mit der BL-Pflicht falsch verstanden. Also besteht keiner Backlinkpflicht, wie du sagts:).

    Es ist umso besser. Ich sage mal, dass bei anderen grossen Pingdiensten wie IceRocket oder Flux muss man ebenso einen Code oder Ähnliches einbauen, das ist auch klar warum.

    Meiner Meinung nach, kann man ruhig mehrere Pingdienste nutzen, kostet ja nix:).

    Grüsse…

  • Alex

    @Florian,
    Gerne! ist zwar ein etwas älterer Artikel, wobei beim kurzen Überarbeiten der Pingback an dein Blog erneut versandt wurde ;-).

    @Stefan,
    danke für die hilfreichen Links zu den Pingdiensten, welche sicherlich einem jeden Blogger bei der Verbreitung der Bloginhalte weiterhelfen könnten.

    Aus dieser Liste kenne ich fast alle ausser Blogstart, Newsgator, Blogpeople und BBlog. Oh, ich muss feststellen, dass es ja doch einige meinerseits unbekannt sind.

    Pingomatic ist wahrscheinlich sehr vielen bloggenden Kollegen ein Begriff!?

    Ich habe mir mal 5 Pingdienst-Einträge aus meiner eigentlichen Liste herausgepickt und es sind solche wie
    http://ping.blo.gs/
    http://geourl.org/ping/
    http://rpc.icerocket.com:10080/
    http://blogsearch.google.com/ping/RPC2
    http://rpc.technorati.com/rpc/ping
    Falls jemand seine Liste noch erweitern möchte.

  • Mirko

    lol: Mit was für Themen man sich noch vor 2 oder 3 Jahren beschäftigt hat – sehr sehr cool! Manchmal, wenn ich durch das Archivs von themenspezifischen Bloggs wusel, bin ich sehr amüsiert über welche *Innovationen* man sich vor so kurzer Zeit noch gefreut hat und erstaunt war…. 😀

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X