Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, kommt die nächste Version von WordPress vorraussichtlich im August 2008, was nun auch nicht unbedingt sehr lange hin ist. Neulich bin ich auf einen Blogbeitrag von Thomas Weichselbaumer gestossen.

Dort erwähnt er den eingerichteten Demozugang für den Admin-Bereich von WordPress 2.6. Ich habe es mir selbst angeschaut und mich hat bis jetzt noch nichts umgehaut, aber um es hier darüber mit grossen Tönen urteilen zu können, bedarf es einer längeren Aktivität in WordPress 2.6 und zwar mit allem was dazu gehört.

Man müsse für eine bessere Aussage sowas wie Blogbeiträge verfassen, Kommentare verwalten, neue Plugins de/installieren, Widgets integrieren sowie Admin-Bereich verwalten und andere neue Funktionen sowie Optionen hautnah erleben. Im aktuellen Blogbeitrag auf dem WordPress-Blog sind mitunter einige Neuigkeiten bekannt gegeben worden.

Zu Demoblog kommt ihr unter WordPress 2.6, wobei als Benutzer: demo und als Passwort: demo eingegeben werden muss. Weitere News und Neuigkeiten zum Thema WordPress 2.6 bekommt ihr hier. Erfahren habe ich, dass man die Plugins automatisch installieren lassen können wird. Aber ob das nun sehr nützlich ist, sei an dieser Stelle erstmals dahin gestellt. Ich brauche sowas nicht und teste meine Plugins vorher auf dem Testblog, bevor diese zum Einsatz kommen.

Davor wird noch ein Backup des Bloginhaltes gemacht und man ist auf der sicheren Seite.

In einer zweiten Version hiess es von , dass die neue WP-Version Mitte Juli erscheint und was an Funktionen dort nicht fehlen, kann man im Blog von Boren.nu nachlesen. Ryan hat eine interessante Ausführung der neuen Features zusammengestellt, wobei nun fast so gut wie offiziell ist, dass man im neuen WP die Möglichkeit hat, die Funktion, welche das Bloggen von einem Desktop-Tool aus ermöglicht, zu deaktivieren.




Warum? Weil laut dem Entwickler-Team stellt diese Funktion ein gravierendes Sicherheitsproblem dar, wobei man fremde Links in das System einschleusen kann oder sich als Cracker im WP-Admin ganz gemützlich machen. Das muss nun mal nicht sein und das sehe ich auch so.

Zu Erinnerung sind Desktop-Tools zum Bloggen:

  • Windows Live Writer
  • Blogdesk
  • Zoundry Blog Writer

und andere Desktop-Programme, welche mithilfe einer Schnittestelle mit dem eigenen WordPress-Blog kommunizieren können. Was haltet ihr persönlich vom neuen WP 2.6? Einen kurzen Einblick könnt ihr doch schon bereits im Demoblog gönnen. Ist das, eurer Meinung nach, möglich, dass wir ein besseres WordPress in der neuen Version erleben werden oder bringt es einen wertvollen Nutzen, in so kurzen Zeitabständen, die nächste Version herauszubringen?

Manche Blogs/Artikelverzeichnisse haben immer noch WP 2.3, was nun einem zu denken gibt.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (4)

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X