Aluminium reinigen: Mit diesen Hausmitteln klappt`s

Bei Aluminium handelt es sich um ein Leichtmetall, welches oft nach einer gewissen Zeit den Anschein erweckt, angelaufen zu sein. Bei diesem Phänomen handelt es sich allerdings lediglich um die Bildung einer Schutzschicht aus Aluminiumhydroxid und Aluminiumoxid, welche durch die Umgebungsluft entsteht.

In dieser sind allerdings auch Schmutzpartikel, wie beispielsweise Staub, enthalten, die sich auf der Oberfläche absetzen und einen schmutzigen Eindruck entstehen lassen. GEWA fertigt Balkongeländer aus Aluminium, die mit simplen Hausmitteln, ebenso wie andere Objekte aus Aluminium, gereinigt werden können.

Die Beschaffenheit des Aluminiums

Die Beschaffenheit der Oberfläche von Aluminium kann unterschiedlich ausfallen. So verfügt unbehandeltes Aluminium von Natur aus über einen Korrosionsschutz, da es, wie beschrieben, mit Sauerstoff reagiert.

Eloxiertes Aluminium zeichnet sich durch eine Verstärkung der natürlichen Schutzschicht aus, da die Oberfläche zu einer schützenden Oxidschicht umgewandelt wird. Zu erkennen ist dies an einer satin-silbernen Farbgebung. Gebürstetes Aluminium wurde dagegen geschliffen, um eine aufgeraute Oberfläche zu schaffen. Für die Reinigung bedeutet das, dass nicht kreisend, sondern stets in Richtung der Struktur vorgegangen werden sollte. Pulverbeschichtetes Aluminium weist einen noch höheren Schutz vor Verschleiß und Korrosion auf und ist darüber hinaus überaus witterungs- und lichtbeständig.

Eloxiertes und pulverbeschichtetes Aluminium ist in der Regel weniger anfällig für Verschmutzungen. Allerdings sind alle Arten des Aluminiums anfällig für Kratzer, weshalb grundsätzlich keine harten Bürsten oder Metallschwämme verwendet werden sollten.

Backpulver

Backpulver kann für die Reinigung von Aluminium sehr einfach genutzt werden. Dazu müssen lediglich eine oder zwei Packungen Backpulver mit Wasser gemischt werden, sodass eine pastenartige Konsistenz entsteht. Diese Paste wird auf das verschmutzte oder angelaufene Aluminium aufgetragen und leicht eingerieben.

Der Dreck wird durch die feine Masse abgetragen, wodurch das Material allerdings nicht beschädigt wird. Danach wird die Paste abgewaschen und das Aluminium trockengerieben, damit sich keine Wasserflecken bilden.

Ketchup

Auch mit Hilfe von Ketchup können Schmutz und Flecken von Aluminium entfernt werden. Grund dafür sind das enthaltende Wasser und der Essig. Als Reinigungsmittel ist Ketchup aufgrund seines Säuregehaltes somit ideal geeignet.

Die Oberfläche muss mit dem Ketchup eingerieben und im Anschluss so lange abgewischt werde, bis keine unschönen Rückstände mehr sichtbar sind. Die Oberfläche sollte im Nachgang unbedingt noch einmal abgewischt und trockengerieben werden, damit das Material nicht auf Dauer durch die Inhaltsstoffe angegriffen wird.

Zitronensäure

Für die Reinigung mit Zitronensäure müssen im ersten Schritt alle Verschmutzungen von dem Aluminium entfernt werden.

Danach findet eine vorsichtige Bearbeitung mit der Hälfte einer Zitrone statt. Im Anschluss wird das Aluminium mit Wasser abgespült und getrocknet – schon erstrahlt es wieder in gewohntem Glanz.

Soda

Soda ist für die Reinigung vieler Materialien und Haushaltsgegenstände außerordentlich gut geeignet. Allerdings sollte es auf Aluminium nicht angewendet werden. Mit der Zeit wird das empfindliche Material durch das Soda nämlich verstärkt angegriffen.

Im Übrigen ist eine Reinigung mit Soda auch auf anderen Strukturen, wie Linoleum, Granit oder Holz, nicht ratsam.

Natron

Als Hausmittel wirkt Natron nicht so aggressiv wie Soda, weshalb es sich besser für die Reinigung von Aluminium eignet.

Jedoch sollte zu Beginn ein Test an einer unauffälligen Stelle durchgeführt werden. Idealer ist es, die Reinigung mithilfe von Zitronensäure oder Ketchup durchzuführen.

 

Beitrag eingeschickt von Izabela

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.