Ratgeber: Pflege und Vermehrung eines Bonsai

Kleiner Ratgeber zum Thema Pflege und Vermehrung eines Bonsai

Bonsais sind immergrüne Zimmerpflanzen. Es ist die fernöstliche Gartenkunst, bei der vor allem Bäume so gepflegt, gezüchtet und geschnitten werden, dass sie einen relativ kleinen Wuchs haben. In China gehört der Bonsai zur Tradition. Es gibt dort viele verschiedene Arten und es wird beinahe eine Wissenschaft aus der Pflege und dem richtigen Schnitt gemacht.

Wer es für den Anfang nicht ganz so professionell möchte, kann mit dem folgenden Ratgeber auch gute Erfolge erzielen und einen schönen Bonsai sein eigen nennen.

Pflege des Bonasi

Die grundsätzliche Pflege eines Bonsais ist relativ leicht. Den Bonsai kann man gut an ein Fenster stellen, dass tagsüber so wohl mal in der Sonne, als auch mal im Schatten ist. Bonsais sollten in spezieller Bonsaierde gepflanzt werden. Wichtig ist, auch eine spezielle Bonsaischale zu verwenden.

Ein Mal pro Woche, wird der Bonsai in ein Wasserbad gesetzt. Das kann man im Waschbecken oder auch in einer Schale machen. Das Wasser sollte vorsichtig in das Waschbecken oder die Schale gefüllt werden. Steigt dann der Wasserspiegel auch in der Bonsaischale, ist die Wassermenge ausreichend. Das Bad sollte so etwa 15 bis 20 Minuten betragen. Anschließend kann das Wasser wieder entfernt werden und der Bonsai kann zurück an seinen Standort.

Damit der Bonsai genügend Nährstoffe hat, ist auch die Verwendung eines speziellen Bonsai-Düngers ratsam. Bei der Verwendung sollte man sich immer an die Angaben des Herstellers halten.

Damit der Bonsai nicht zu groß wird, ist einmal im Jahr ein Schnitt erforderlich. Der sollte im Juni durchgeführt werden. Dazu entfernt man zunächst alle Blätter des Bonsais. Danach werden die Äste auf die gewünschte Länge geschnitten. Anschließend wird der Bonsai so lange an einem komplett schattigen Standort gehalten, bis er wieder belaubt ist. Während der ganzen Zeit kann er wie gewohnt gewässert werden.

Vermehrung des Bonsai

Hat sich am Bonsai ein schöner Trieb entwickelt, schneidet man ihn einfach mit einem Messer oder einer Schere ab. Danach stellt man den Trieb in eine kleine Vase mit Wasser. Das Wasser muss regelmäßig ausgetauscht werden. Nun kann es einige Wochen dauern, bis sich an dem Trieb erste kleine Wurzeln bilden. Haben sich die Wurzeln vermehrt und vergrößert, kann der Trieb mit Bonsaierde in eine Bonsaischale gepflanzt werden.

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.