Confluence Server v6.7.2 Fehlerbehebungsupdate erschienen

Confluence Server v6.7.2 Fehlerbehebungsupdate erschienen
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo Blogleser! Heute komme ich wieder zum Bloggen hier auf Internetblogger.de und es geht gleich um das neue Confluence Server Update v6.7.2, welches heute nach draussen befördert wurde.

Details zu diesem Bugfix-Update gibt es auf den Seiten von Atlassian unter https://confluence.atlassian.com/doc/issues-resolved-in-6-7-2-946603654.html und dort siehst du die Fehler, die mit dem Update behoben wurden. Mir geht es immer um das erfolgreiche Aktualisieren meiner Confluence Server Instanz. Das Update gelang mir ganz gut und daher kann man das an die Stammleser des Portfolios weitertragen.

Wie kannst du auf Confluence 6.7.2 aktualisieren?

Lade dir im Vorfeld die letzte Confluence Server Version, je nach Betriebssystem von den Atlassian Webseiten herunter und entpacke den Installer nicht, denn es ist eine .bin-Datei. Sie wird denn server-technisch ins Verzeichnis /usr/bin hochgeladen und man vergibt dem Bin-Linux-Installer CHMOD von 755. So kann dieser via Konsole vom selbigen Verzeichnis aus ausgeführt werden.

Logge dich mit einem SSH-Client in der Kommandozeile ein und wechsele so zum Bin-Verzeichnis.

cd /usr/bin

Von dort aus, speziell bei dieser Confluence Version, tippst du das in der Konsole ein.

./atlassian-confluence-6.7.2-x64.bin

Das Update-System wird in der Kommandozeile starten und du wählst ein Upgrade von einer bereits existenten Installation von Confluence Server. Beobachte das Update via SSH und reagiere, wenn die Konsole nach Ja oder Nein fragt bzw. wenn du fortfahren musst, nachdem die Local Modifications ausgelesen wurden. So gilt es dann oft auf Enter zu drücken.

 

Am Update-Ende via SSH startet die Confluence Instanz neu, du geduldest dich mehrere Minuten, eher du es im Browser aufrufen kannst. Dann sollte das klappen.

Mächtige Probleme heute mit dem Rootserver

Heute war mein Rootserver-Portfolio unerreichbar, weil ist stets im Browser “connections errors” hatte. So habe ich letztendlich eine Plesk Anleitung auf Englisch gefunden, bei der ich den Port 80 mit in die Firewall aufnehmen musste. Jetzt seit einigen Stunden sind meine Blogs und Foren wieder erreichbar und ich weiss nicht, was dann wieder nachts passiert. Ich muss es weiter beobachten, eher ich offline sein kann. Es kann ja anders so nicht weitergehen.

Der Webhoster bat mich um einen Server-Test, welchen ich noch nicht kenne. Es muss durchgeführt werden, um die Server-Anbindung zu testen. Ich glaube aber nicht, dass es daran etwas auszusetzen gibt.

#Confluence #Server #Update v6.7.2 erschienen - Fehlerbehebungen! Klick um zu Tweeten

Neulich nach dem SSH-Update von php-fpm ist es gleich danach zu Server-Problemen gekommen. Ich musste mich mehrmals ins Internet anmelden und auch MariaDB immer wieder neu starten. Apache muss auch immer neu gestartet werden, was du in Centos 7 so tun kannst.

service httpd restart

service mysql restart

Diese beiden SSH-Befehle sind leicht zu merken.

Ich hoffe, dass Internetblogger.de nun wieder durchgehend erreichbar ist, ansonsten gibt es dann Rückmeldungen meiner Kunden und anderer Besucher. Daher gingen die Traffic-Zahlen der letzten 24 Stunden nach unten. Demnach konnten auch die Blog-Besucher Internetblogger.de nicht aufrufen. Das beschäftigt mich derzeit sehr.

Nun gut, ich wünsche dir erfolgreiches Upgraden deiner Confluence Server Instanz und falls es mal im Browser nicht startet, kann es an der Server-Firewall wie den iptables liegen. Diese habe ich gestoppt bei mir, was so geht.

service iptables stop

service iptables status >> so checkst du den Status dieser Firewall

In Plesk gibt es eine weitere Firewall und da muss eben der Port 80 eingetragen und die Verbindungen sollen zugelassen werden.

Soweit meine Untersuchungen heute.

by Alexander Liebrecht

 

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg