Impressionen der Rostocker HanseSail 2016 in Warnemünde

Impressionen der Rostocker HanseSail 2016 in Warnemünde

Hallo lieber Leser! Hier lesen vermutlich auch ein paar Rostocker mit, da ich auf Rostock-blogs.de mit dem RSS-Feed vertreten bin. Zudem könnte es auch anderweitige Stammleser interessieren. Ich war heute nämlich bei der 26sten Rostocker HanseSail 2016 im Ostseebad Warnemünde und habe die Segelschiffe auf Foto festgehalten.

Ich konnte so ca. 25 Bilder anfertigen und da waren auch schon 2.5 Stunden vergangen. Warnemünde war heute recht überfüllt und ich ging noch an der Westmole entlang, wollte noch zum Teepott und zum Leuchtturm an der Westmole schaffen. Dazu kam es leider nicht mehr und das mache ich mal das nächste mal beim Warnemünde-Besuch.

Mich hatten heute nur die Segelschiffe interessiert

Weswegen ich heute überhaupt mit dem Velo sportlich los war, waren es eigentlich nur die Segelschiffe. Das Feiern interessiert mich eher weniger und das kannst du jeden Tag haben, wenn du hier lebst.

Also nur schöne Segelschiffe aus aller Welt festhalten. Es waren wohl um die 180 Segelschiffe aus Europa und im Überseehafen in Rostock dockten noch zwei japanische Marineschiffe an. Mit um die 15.000 Besuchern war der Standort Überseehafen in Rostock gut besucht und ich erfahre all das über meinen Lieblings-Radiosender Antenne MV. Da gibt es immer die Lokalnachrichten und Infos aus der Region, wo ich gerade lebe. Also nun ein paar Impressionen, die ich machen konnte.

banjaard-segelschiff-rostock-hansesail-2016
Segelschiff “Banjaard” bei der Rostocker HanseSail 2016

Ich stand an mehrere Orten am Kai und konnte einen geringen Teil der vorbeifahrenden Segelschiffe fotografieren. Du musst auch nicht den ganzen tag in Warnemünde verbringen und nur solange, bis es genug ist. Die Heimfahrt mit dem Velo war sehr angenehm und ich hielt noch bei der Warnemünder Werft an, um auch da ein cooles Bild zu machen.

Das hatte ich in meiner Sammlung noch nicht und immerhin war es mein allererster Arbeitgeber in meinem Leben. Da lande ich schon bald wieder 😉

Jetzt noch eine Impression von der Rostocker HanseSail 2016.

bv2-vegesack-segelschiff-rostock-hansesail-2016
Segelschiff “BV2 Vegesack” bei der Rostocker Hansesail 2016

Übrigens auf der anderen Seite, die du vom Kai aus siehst, befindet sich Hohe Düne und zwischen der Hohen Düne und dem Warnemünde kursieren in der Tageszeit immer wieder ein paar Fähren. Das sorgt dafür, dass du immer auf die andere Seite kannst und so soll es auch sein.

Während der HanseSail die Anfahrt mit dem Auto ist hier ganz schlecht

Gestern wurde der Verkehr nach Warnemünde rein etwas lahmgelegt und nichts ging mehr. In diesem Falle darfst du gerne die Rostocker S-Bahn benutzen, die alle 7 Minuten zwischen dem Rostocker Hauptbahnhof und dem Warnemünde kursiert. Ach ja, natürlich fährt die S-Bahn auch noch nach Überseehafen Nord, aber wohl dann nicht alle 7 Minuten.

Dieses Mal waren um eine ganze Million Besucher bei der Rostocker HanseSail 2016 und da tut dem Ostseebad Warnemünde auch finanziell sehr gut. Alles wurde ausverkauft und ich vermute mal, dass de Hotels randvoll sind. Zudem gibt es noch Touristen aus dem Übersee, die hier Urlaub machen. Und ich lebe hier halt sehr gerne.

Jetzt zeige ich dir noch ein Bild und den Rest hebe ich für das Blog https://warnemuende-blogger.de auf. Zudem besitze ich noch weitere Onlinegalerien, wo diese HanseSail 2016 Bilder nach und nach zu finden sein werden. Folge Internetblogger.de und du siehst davon auch etwas, falls es so sein sollte.

ellen-und-phoenix-segelschiffe-hansesail-rostock-2016
Segelschiffe Ellen und Phoenix bei der Rostocker HanseSail 2016

Ich würde sagen, dass die kleine Tour mir heute sehr viel Spass machte. Ab und an lässt sich so etwas realisieren und ich muss nicht täglich nach Warnemünde fahren – wozu auch.

Die HanseSail 2016 ist heute Abend zu Ende und die Segelschiffe dürften die Fahrt zu ihren Heimathäfen antreten. Das wird noch ein Spass werden. Heute waren auch noch die Segelschiffe “Sedov” und “Kruzenstern” da und ich quatschte kurz auf Russisch mit einigen Matrosen, die an Land gingen. Da wird sicherlich etwas eingekauft und ein paar Geschenke erwartet dann die Familie zuhause in Kaliningrad. So darf es gerne sein. Ach ja, einfach herrlich 😉

Warst du schon einmal in Warnemünde und hattest du wenigstens einmal eines der Kreuzfahrtschiffe am Passagierkai zu Gesicht bekommen?

Es sind immer welche dort und dann wohl bis Oktober. TT-Line und Scandlines dürften sogar im Winter zwischen Überseehafen und dem Skandinavien kursieren. Die Güter und Fahrzeuge müssen auch dann transportiert werden. Ausserdem gelangst du aus Warnemünde ganz leicht nach Dänemark, Norwegen oder auch Schweden.

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

.

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

10 Comments
  1. Schöner Bericht, es macht Spaß zwischen den ganzen Internet und Online Themen auch mal so einen Artikel zu lesen und vor allem die Bilder zu sehen. Wenn ich an Rostock denke, bringe ich automatisch etwas mit Tristesse in Verbindung. Weil es eben eine Stadt im Osten ist mit hoher Arbeitslosigkeit usw. Aber wie man sieht muss das gar nicht so sein. Es gibt definitiv auch schöne Seiten an Rostock und anderen Städten in Ostdeutschland. Gut das man das auch in Internet Blogs wie diesen auch immer wieder vor Augen geführt bekommt. Also vielen Dank für die netten Einblicke.

    1. Hallo Sven,
      definitiv kannst du den ost-deutschen Städten wie Rostock etwas abgewinnen und wenn jemand arbeitslos, muss er das selbst wissen, welche Ursachen es haben könnte. Die Arbeitslosigkeit ist doch nicht für das ganze Leben und man muss selbst dazu bestrebt sein, diese schnell zu beenden.

      In Rostock ist immer etwas los und auch einen Haufen von Events und Partys hast du hier das ganze Jahr 😉

      Der Ostsee ist in greifbarer Nähe und einen Job hier zu finden, wenn du etwas drauf hast, sollte auch kein Problem sein. Das muss jeder aber für sich selbst entscheiden wie ich finde.

      Übrigens war dieser Comment im Spam gelandet. Vermutlich hat dich jemand auf die Spamliste gesetzt 😉

  2. Tolle Fotos der HanseSail!

    Einige Jahre habe ich selbst in Rostock gelebt. Die HanseSail war immer ein kleines Highlight und mein Sofa war am Event-Wochenende für gewöhnlich ausgebucht smiley

    Schön hier auch zwischendurch einen Artikel zu lesen, der nichts mit CMS und Online-Marketing zu tun hat.

    Viele Grüße,

    Patrick

    1. Hallo Patrick,
      ich mag meine Stadt Rostock und will hier nicht mehr weg 😉 Ja, ab und an erscheinen auch solche Beiträge, wo es nicht cms-lastig ist. Auch etliche Artikel anderer Autoren sind meistens nicht über die CMS. Rostocker HanseSail zieht immer mal wieder eine Million Besucher an und es gibt immer viel zu sehen, zu entdecken und auch zu essen. Daran mangelt es nie und ein gutes Fischbrötchen ist dir immer sicher, wenn du an solchen Tagen in Warnemünde unterwegs bist.

      Schaue mal hier im Blog wieder vorbei und demnächst sollen hier ein paar fremde Artikel online gehen. Vermutlich dann web-affiner Natur.

  3. Hallo Alex,

    dieses Jahr haben wir wieder eine Ferienwohnung in Warnemünde gebucht. Aber keine Angst, ich frage Dich nicht mehr ob man sich mal treffen sollte.

     

    Hast Du nicht mal Lust diese Kategorie mit Beiträgen aus Deiner Wahlheimat zu füllen?

    Grüße Lothar 

     

     

     

     

    1. Hallo Lothar,
      toll natürlich. Ist gut, Lothar! Also dafür muss ich stets auf Achse mit dem Velo durch die Stadt bzw. durch Warnemünde sein. Da ich jetzt aber die Weiterbildung mache, habe ich kaum Zeit fürs Bloggen, weil ich mich ausruhen muss. Es ist leider so, dass ich zu Rostock kaum berichten kann. Die HanseSail nehme ich mit, weil ich dort immer am Besuchen bin.

      Alles andere zu Rostock und Warnemünde wird von solchen themen-spezifischen Blogs bereits abgedeckt. Ich habe lieber CMS/Blogger-Themen und das ist einfacher, weil ich nicht stets unterwegs sein muss. Nach der Arbeit habe ich auch keine Lust dazu 😉

    2. Hast Du nicht mal Lust diese Kategorie mit Beiträgen aus Deiner Wahlheimat zu füllen?

      Ich dachte immer, dass dieser Blog eine kategorienfreie Zone wäre, weil es keine in der Seitenleiste gibt. Aber vermutlich verstehe ich als Nicht-Blogger nicht warum man auf Kategorien in der Seitenleiste verzichtet.

      Aber keine Angst, ich frage Dich nicht mehr ob man sich mal treffen sollte.

      Du kannst dich mit mir treffen am Samstag, wenn Stuttgart gegen Aue spielt. Da gehen wir dann als VFB Fans in die VFB Kurve. Natürlich musst du die passende Fankleidung tragen. Die kannst du danach ja auf ibäh verticken. winkObwohl, als Nudeltöpfler ohne Shoperfolg kann ich mir vermutlich den Eintritt gar nicht leisten.

      1. Rainer, wenn du mal oben in der Sidebar richtig hinschauen würdest, würdest du erkennen können, dass die Blog-Kategorien da sind, wo sie sein sollen. Lösche mal den Browser-Cache. Ich kann die Kategorien gut sichten und der Lothar hat sie auch gesehen oder. Sie hatte ich mal für eine Zeitlang hier vergessen, anzeigen zu lassen. Doch dann suchte ich selbst danach. Aber heutzutage sind diese vorhanden und immerhin muss der Leser wissen, was für Themen ihn hier erwarten.

        Kategorien dürfen auf keinem Blog fehlen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg