Matcha-Tee Blogger

Matcha-Tee Blogger

Der Champagner unter den Grüntees

Matcha-Tee liegt absolut im Trend. Das japanische Kult-getränk ist seit einigen Jahren auf dem Vormarsch durch ganz Europa. Selbst Starbucks verkauft den leckeren Kult-Tee.

matcha-tee-bei-starbucks
Selbst Starbucks verkauft den Trend Tee

Übersetzt heißt Matcha “gemahlener Tee”. Nur die jüngsten und süßesten Grüntee Blätter werden von Hand verlesen und in Steinmühlen zu einem feinen Pulver verarbeitet, dem Matcha. Matcha zu trinken reicht auf eine längere Tradition zurück als das “normale Teetrinken”, denn Matcha hat einen entscheidenden Vorteil. Seine Wirkung. 

Durch den Verzehr des ganzen Teeblattes als Pulver nimmt der Körper all die Wertvollen Inhaltsstoffe vom Grüntee auf. Das macht Matcha zum gesündesten Tee der Welt. Einem echten Superfood.

Warum Blogger Matcha trinken (sollten)

Die Inhaltsstoffe vom Matcha-Tee helfen bei der Fettver-brennung, stärken das Immunsystem, kurbeln den Stoff-wechsel an und sie machen vor allem wach.

matcha-tee-alternative-zu-kaffee
Matcha-Tee, die Alternative zu Kaffee

Das liegt vor allem daran, dass eine Portion Matcha-Tee mehr Koffein enthält als ein Espresso. Dabei wirkt das Koffein im Matcha-Tee über einen längeren Zeitraum. Statt kurzzeitig aufgeputscht zu werden, verleiht Matcha-Tee einem bis zu 6 Stunden Wachheit und Konzentration. Das liegt an der Wechselwirkung mit dem L-Theanin im Matcha-Tee. Grade als Blogger wirst du diese Eigenschaft des Pulvertees lieben. Wenn du das nächste Mal ganz Klischee mäßig im Starbucks bloggst, tausch deinen obligatorischen Kaffee doch einmal gegen einen Matcha-Tee.

Die Wirkung von Matcha-Tee wurden schon umfassend untersucht. Einen Auszug der Studien über das Grüntee Pulver gibt es hier: http://www.matcha-life.de/matcha-tee-wirkung/

Je kräftiger das Grün, desto besser der Matcha

Seit Matcha-Tee immer populärer wird, steigt auch das Angebot an billigen Kopien. Diese haben mit echtem Matcha aber meistens rein gar nichts zu tun. Matcha-Tee wächst sehr langsam und muss durch Steinmühlen gemahlen werden. Nur so erreicht echter Matcha seine Qualität und diese ist ausschlaggebend für seinen Geschmack und seine Wirkung. 

matcha-tee-der-höchsten-qualität
Matcha-Tee der höchsten Qualität kommt aus Uji einer japanischen Provinz bei Kyoto

Echter Matcha-Tee kommt ausschließlich aus Japan. Matcha aus anderen Ländern ist von der Qualität her immer schlechter. So wie echter Champagner nur aus der Champagne kommt, kommt echter Matcha nur aus Japan. Als Faustregel gilt, je kräftiger die grüne Farbe des Teepulvers, desto hochwertiger ist der Matcha-Tee. 

Über die Autoren

Niklas(links) und Olli(rechts) sind die Gründer von Matcha-Life.de. Das StartUp kauft den hochwertigsten Matcha-Tee aus Uji, der Geburtsstätte des besten Grünen Tees der Welt und verkauft diesen ohne Zwischenhandel und nur in Großpackungen an ihre Kunden. Das Ergebnis? Der absolute Luxus-Tee zu einem erschwinglichen Preis. 

niklas-und-olli-matcha-tee

Mit diesem Konzept versuchen die beiden Studenten Matcha-Tee in Deutschland bekannter zu machen. Immerhin ist Matcha-Tee viel zu gesund und lecker, um nicht täglich getrunken zu werden. Wenn du also das nächste mal im Starbucks sitzt und am bloggen bist, kauf dir doch einfach mal einen Matcha-Tee. 

Bildquellen by Matcha-life.de

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

15 Comments
  1. Genialer Artikel, dank Vegan for fit bin ich auf den Matcha Tee gekommen, deine Tipps sind echt Gold wert

  2. Sehr interessant !
    ich bin beim durchstöbern deines Blogs auf den Matcha Tee – Artikel gestoßen. Die Eigenschaften des Tees sagen mir schon zu.. besonders, dass er so gesund ist. Super finde ich, dass der Tee nicht wie herkömmliche Tees aufgegossen wird, sondern mit dem Wasser vermengt wird und so noch mehr gesundes ins Wasser kommt 🙂
    Und was man mal sagen muss: Auf dem Bild sieht er ja echt super lecker aus!
    Vielen Dank für den Artikel 🙂

    Lg Dennis

  3. Sehr guter bericht!
    Ich selbst bin ein großer Kaffee freund und bin seit 2 Monaten jetzt auf Matchja Umgestiegen am frühen morgen.
    Einfach eine super Alternative am Morgen die ich jeden nur empfehlen kann.
    Gruß aus dem Hohen Norden:)

    1. Hallo Alex,
      ich trinke gemütlich meinen Filterkaffee und lasse es mir dabei gut gehen. Viel mehr verlange ich nicht.

  4. Ein sehr interessanter Artikel! Alle, die Matcha noch nicht kennen oder vielleicht noch nicht probiert haben, spornt dieser Artikel an, den Tee zu kosten. Für mich ist aber dieser Artikel ein anderer Beweis, dass der Tee aus Japan an Bedeutung gewonnen hat!

    Da ich seit Ewigkeit Kaffee nicht vertragen kann, versuchte ich vor etwa 4 Jahre diesen durch ein natürliches Produkt zu ersetzen und so bin ich auf Matcha gestoßen. Seitdem trinke ich fast nur Matcha Tee und bin absolut von der Wirkung überzeugt! Alternativ kann man auch Gerstengras ( https://www.vitaminexpress.org/de/gerstengras-pulver-bio-green-origins) zu sich nehmen. Dieses wird langsam auch in Deutschland bekannt. Beide Produkte, Gerstengras und Matcha, können Kaffee ersetzen und haben eine positive Wirkung auf den Energiestoffwechsel.

    Mit freundlichen Grüßen
    Markus

  5. Ein echtes Supergetränk. Der Matcha-Tee ist derjenige, der bei der bekannten japanischen Teezeremonie verwendet wird. Das ist nicht irgendein Tee. Von den Wirkungen her ist er optimal als Ersatz für Bohnenkaffee. Vom Geschmack her ziehe ich Lupinenkaffe vor. Aber man kann ja nicht immer dasselbe trinken. 🙂

  6. Erstmal Danke für den Beitrag!

    Ich bin eigentlich ein großer Kaffee Fan, doch seit ich mich durch diesen Beitrag ein wenig schlau gemacht habe, habe ich mir erstmal einen Matcha-Tee besort. Ich muss sagen echt super klasse! Nach 2 wochen Liebe ich diesen Tee einfach nur noch.

     

    1. Kaffee trinke am liebsten ausgeruht. Wenn ich fit bin, dann bringt es etwas mehr als wenn ich tod-müde bin, denn so zögerst du es nur hinaus, bis du im Bett bist. Für mich ist es nur eine reine Aufmunterung und nichts weiter. Kaffee-Gespräche halte ich keinerlei ab, höchstens auf Arbeit, wenn man mal 5 Minuten Päuschen hat.

      Dieser Matcha-Tee ist mir noch nicht untergekommen und den Post reichten mir damals ein paar andere Blogger hier ein. Ich fand es interessant, daher publiziert. Allzu sehr aufputschen muss ich mich nicht und wenn nichts mehr geht, dann geht kein Weg an der Bettruhe dran vorbei. Lieber von eigener Kraft ausgehend produktiv sein. Alles andere ist zu mühsam, ob nun durch Kaffee oder sonstige Energy-Drinks.

  7. Ich trinke seit einiger Zeit grünen Tee und unter anderem auch Matcha als unterstützenden Fettverbrenner oder Stoffwechselankurbler im Rahmen einer Ernährungsumstellung zum bissel abnehmen. Oolong z.B. auch. Der ist nur ziemlich teuer.

    Grundsätzlich bin ich aber auch ne Kaffeetante.

    1. Ich werde mir in Zukunft diesen Matcha-Tee mal besorgen und schaue mal nach der wirklichen Wirkung. Wenn es zur Fettverbrennung sein soll, kann es nicht schaden, denn ein kleines Bäuchlein habe ich leider auch. Aber ok, noch nicht sehr schlimm, dass ich mir als Mann sorgen machen müsste 😉 Bin schon sehr darauf gespannt, ob mich dieser Tee weiter bringen kann.

      1. Kurze Ergänzung: Er soll die Fettverbrennung mit unterstützen und beeinflussen können. Man sollte nicht denken, dass man jeden Tag eine Tasse Matcha Tee trinkt und dann ruckizucki jede Menge abnimmt. 😉
        Das wäre zu schön, um wahr zu sein. 😉

        Ich denke, 100 Situps jeden Tag sind wirksamer.

        1. Ich wollte mich schon auf den Matcha-Tee stürzen 🙂 Nee, aber im Ernst denke ich mal, dass etwas Sport und eine ausgewogene Ernährung etwas bringen können. Mein Velo ist ja immer mein Begleiter in der City. Daher ist Bewegung schon mal vorhanden.

  8. Ich hab in den letzten 6 Monaten 12 Kilo abgespeckt. Ich möcht mir gar nicht ausmalen, wieviel mehr es gewesen wäre, wenn ich noch täglich Fahrrad gefahren wäre.

    1. Das ist sehr fleissig, Hans und hört sich sehr gut an. Ich würde gerne meine 80 KG erreichen wollen. Dann wäre es perfekt. Damals als Bodybuilder wog ich immer um die 93-95 KG, aber das war damals mit mehr Muskeln. Heute muss ich etwas zurückrudern und auf das Normalgewicht bei der Grösse von 1,71 m kommen. Mal sehen, was noch kommt.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.