Setzt ihr eine Unterschrift unter euren Blogbeiträgen + Umfrage

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Heute liess ich mich vom Forum von Anne inspirieren und habe dort ein Thema entdeckt, welches ich mit der Stammleserschaft dieses Blogs besprechen möchte. Aber kommt bitte nicht mit der Art des Feedbacks, ich würde nicht recherchieren, kopiere fremde Themen etc.pp. Ich suche in Google stündlich und nicht alles lässt sich in Blogposts umwandeln.

Auch wenn ich bei Anne aktuell nicht aktiv bin, sprich mich diese Thematik an, weil ich euch mit “Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks” anspreche und unter dem Post “by Alexander Liebrecht” setze. Daher meine Frage, stört es euch oder findet ihr das unpassend? In meinen Foren mache ich es mal so mal so und in den Wikis lasse ich das Hallo und by Alexander Liebrecht sehr oft weg, denn die Inhalte sachlich vermittelt werden müssen.

Mich persönlich stört es in keinster Weise, wenn ein “Hallo liebe Leser” steht und so sehe ich das auf sehr vielen Blogs. Im Blogboard sind aber die User geteilter Meinung und die einen meinen, jeder wie er mag und muss es selbst wissen. Die anderen meinten, kommt darauf an, ob es zum Blog und zum Schreibstil passt und es gibt ja noch Blogs, wo eine richtige Unterschrift darunter gesetzt wird, was man bei Papierbriefen hat. Na ok, manchmal erhalte ich solche digital signierte eMails, aber das ist etwas anderes und kommt auch gut rüber, wenn ich ehrlich sein muss.

Ich habe für euch eine Umfrage eingebunden, damit ihr abstimmen könnt.

Wie findet ihr eine Unterschrift unter den Blogposts?

View Results

Loading ... Loading ...

Vielleicht ist es besser und praktischer als mir ein konstruktives Feedback in den Kommentaren zukommen zu lassen. Bei der Umfrage dürft ihr zweimal pro Abstimmung tippen. Das sollte euch genügen.

Ich habe es mir da so überlegt und wenn ich hier meistens CMS-Themen behandele und euch mit “Ihr” anspreche, dann stört die Unterschrift auch nicht oder?!. So etwas wie “Ihr Süssen” werdet ihr hier nicht finden und ich muss mich noch bei den Smileys ein bisschen zurückhalten, aber ab und an finde ich sie doch passend und so drücke ich meine momentane Stimmung aus. Ich habe woanders gelesen, dass man mit den Smileys in sachlichen Texten eher sparsam umgehen sollte. Seid ihr auch dieser Meinung und der Ansicht??

Also ja noch kurz zu Anne Ihrem Blogboard

Ich lese in diesem Board und wenn mir ein Thema gefällt, dann möchte ich auch mit euch darüber sprechen. Warum mache ich es nicht dort? Nun, hier sind meine Stammleser und euch möchte ich etwas bieten und aktuell habe ich keine Zeit für andere gemeinschaftliche Projekte. Ich beteilige mich so schon an Blogparaden, dem Webmasterfriday, promote für euch eure Blogger-Aktionen und teile meine sowie fremde Inhalte in Social Media. Das ist für mich mehr als genug oder…

Nun, ich freue mich, wenn ihr bei der Umfrage mitmacht und mir und den Lesern dieses Blogs eure Ansichten mitteilt. Aber achtet bitte darauf, dass euer Feedback konstruktiv ist.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Tupungato via Shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (16)

  • Rainer Safferthal

    Aber kommt bitte nicht mit der Art des Feedbacks, ich würde nicht recherchieren, kopiere fremde Themen etc.pp

    Wer macht macht den solches Feedback? Vermutlich war ich das mal. Aber ehrlich gesagt ist es mir egal. Weil ich selber einer bin, der bei den eBay Opfern gerne schaut was die wie gut verkaufen und dass dann evtl. im Shop anbiete. Ich habe da einige Händler auf dem Radar. Glaub mir, wenn ich richtig loslege, dann geht es Rund mit dem Hund.

    Daher meine Frage, stört es euch oder findet ihr das unpassend?

    Ich finde deine Freunde des Feedback lustig. Manche mögen das vielleicht albern oder doof finden, weil in Zeitschriften gibt es auch keine Anrede und Abschiedsgruß. Mache es wie du willst. In Wikis würde ich es aber weglassen, wenn das richtige Wikis sind. Im Sinne von Lexikon, Wissensdatenbank, …

    Ich beginne meine Blogtexte meistens anderes. Außer gestern, da habe ich “Hallo meine lieben Leser und Freunde der Videorecorder Reparatur” geschrieben. mhhh … meine Blogschreibe ist vermutlich auch nicht ganz Business-Like … egal … es muss auch welche geben die anders als andere sind.

    So etwas wie „Ihr Süssen“ werdet ihr hier nicht finden

    Da will ich stark drum gebeten haben. Ich will so nicht im Internet angeredet werden. So kannst du vielleicht im Spaß mit deinen Jungs offline reden. 🙂

    dass man mit den Smileys in sachlichen Texten eher sparsam umgehen sollte

    Man liest so vieles. Vielleicht stimmt es und viele bekommen auch von zu viel Smilies den internet-bekannte Augenkrebs. … pfffff !!!! arghh !!! Keine Ahnung … mir ist es relativ egal.

    Warum mache ich es nicht dort?

    Ist doch okay. Ich bin dort sowieso kein Mitglied mehr. Und ich hätte auch im Moment gar keine Lust dazu.

  • Alexander

    Vielen Dank, Rainer, für dein Feedback. Du bist der erste Abstimmer, mich einschliesslich.

    Also ja, weiss ich nicht mehr, aber man hat doch hier lange darüber diskutiert, weil ich mehrere Themen aus dem Blogboard von Anne als Inspiration nahm. Das ist nämlich legitim und man soll froh sein, dass Alex extern und noch dofollow verlinkt. Google liebt Themenrelevanz, falls jemand noch SEO machen will.

    Da bin ich mir nicht sicher, ob ich “Freunde des Feedbacks” für die Zukunft auslasse, denn wenn ich über CMS sachlich bloggen will, sind vielleicht auch die Smileys fehl am Platz. Da muss ich schauen, was sich machen lässt. Einfach ein schlichtes “Hallo liebe Leser” sollte genügen, wie ich denke. Dann kann ich es einführen.

    Blogs sind auch keine Briefe aber etwas individuell können sie schon noch gestaltet werden, wie ich finde und da hast du Recht, muss jeder selbst wissen 🙂

  • Rainer Safferthal

    Ich bin nun auch dem Link gefolgt und habe mir die Diskussion dort durchgelesen. Naja … allen kann man es nie recht machen. Und wenn jeder Blogger nach der Mehrheit gehen würde, dann wäre die Blogs gleichgeschaltet wie es halt im Sozialismus ist. Alles einheitlich gleich. Vermutlich zerbrechen sich viele Blogger zu stark auch den Kopf und der normale Besucher beachtet so etwas gar nicht. Ist doch wie mit dem Design … das wird nämlich auch total überbewertet. Schau dir auch mal den Text von diesem eBay Angebot an. Man beachte auch seine alberne Plastikfigur. Man könnte meinen, der Typ wäre auf einer LSDReise, aber der verkauft zu Premium Preisen wie geschnitten Brot.

    • Alexander

      Ja, die User haben dort unterschiedliche Ansichten, was vollkommen normal ist. Dann behalte ich diese individuelle Note hier im Blog und freue mich mit den Freunden des Feedbacks 🙂

      Bei diesem eBay-Artikel passt die Plastikfigur etwas nicht ins Gesamtbild, aber hey, wahrscheinlich war es Absicht oder gar nicht bemerkt. Wenn da dennoch alles verkauft wird, dann sollte es passen.

      Vielleicht sollte man nicht nach allen schauen und es individuell handhaben, was ich doch meistens getan habe. Eure Ansichten haben mich einfach interessiert.

  • Alex

    Da ich ja ein “offenes blog” betreibe, wo auch Gastautoren Willkommen sind und es eine Zeit lang auch einen festen Blogger neben mir gab, steht bei mir stets unten rechts beim Artikel in ( ) der Name des Autors. Ansonsten muss das jeder für sich und seinen Blog entscheiden.

    • Alexander

      Hallo Alex,
      ja, das ist OK, wenn der Autor erwähnt wird und ich möchte auch keine anonymen Posts. Bei Gastartikeln will ich immer etwas zu stehen haben. Die Leser hier wissen es aber gleich, ob ich es geschrieben habe oder nicht. Man kennt doch schon meine Unterschrift und die Anrede.

  • www.geschenkefuer-maenner.de/

    stört es euch oder findet ihr das unpassend?

    Ich finde es völlig passend und gut.
    Das bist Du und das ist wie eine Marke. Solltest Du Dir, wenn Du Geld hättest, schützen lassen.

    Bei der Anne lese ich nicht mal mehr.

    Abgestimmt habe ich natürlich auch 🙂
    Behalte das blos bei.

    Ich schreibe auch oft “hallo liebe Leser von….”

    Grüße und einen schönen Abend
    Lothar

  • Hans

    Alex, bei dir ist es ja wie ein “Markenzeichen”. Da gehört es dazu. Da ist es in Ordnung.
    Eigentlich kann ich nicht so viel damit anfangen. Schon gar nicht, wenn “Schnuckelchen” & Co im Spiel sind. Grundsätzlich möge das aber jeder so machen, wie er Lust hat.

    • Alexander

      Ja, das kann man so sagen, denn ich fahre mit dieser Anrede schon seit einiger Zeit und finde es selbst sehr gut. So wenn ihr auch damit zufrieden seid, dann passt es für mich und ich brauche es gar nicht mehr hinterfragen.

  • Alexander

    Ich hätte gerne “Internetblogger” als Marke eingetragen und immerhin gehören mir die Domains mit org/de/biz/info/. .com oder .net habe ich noch nicht.

    Gut, gut, Lothar, dann alles beim Alten und meine Anrede an euch wird hier bestehen bleiben.

    Die Leser ansprechen, finde ich dennoch gute Sache und das kann man gerne machen.

  • Rainer Safferthal

    Vielleicht sollte man nicht nach allen schauen und es individuell handhaben, was ich doch meistens getan habe. Eure Ansichten haben mich einfach interessiert.

    Einfach machen und nicht so sehr nach anderen schauen. Wenn die Besucher nicht gleich nach 1 Sekunde abspringen, dann wird das schon die meisten nicht stören. In allen Dingen kann man es sowieso nicht allen recht. Mich beglückt zum Beispiel deine ständigen Theme-Wechsel nicht, aber ich glaub das juckt dich nicht und ich muss halt damit leben.

    Gestern war ich auf einem Blog zum Manga Sailor Moon. Da beginnt wohl jeder Beitrag mit “Hey Moonies!” … jeder wie er will. Wird doch niemand zum Bloglesen gezwungen.

    Bei der Anne lese ich nicht mal mehr.

    Ich habe da nur gelesen, weil der Alex dort hingelinkt hat. Ich habe gesehen, dass Christiane (a.k.a. Helmut.li) auch kein Mitglied mehr ist. Wurde die auch gekickt oder ist die freiwillig gegangen? Die war doch auch etwas auf Kontrakurs. 🙂

    Gruß
    Rainer Safferthal kürzlich veröffentlicht…VHS Videorecorder neu – Funai WD6D-M100 und TD6D-M100

  • Alexander

    Die Verweildauer hier im Blog ist nicht so schlecht und ich vermute nur, dass ellenlange CMS-Berichte nur aus dem Bedarf heraus komplett gelesen werden. Kürzere Posts nehmen die Stammleser doch schon wahr und lesen es sich durch.

    Ja, Rainer, ich weiss, ich bin da, was meine stetigen Themewechsel angeht, sehr sehr launisch und immer, wenn ich auf meinem neuen Projekt wieder nach Wochen bin, denke ich an ein neues Theme, weil etwas wieder nicht so passt. Zumindest bei Internetblogger.de bleibe ich recht lange bei einem Theme und dieses Theme namens Fashionistas wird stets weiter entwickelt. Daher kann ich da ganz gut mit fahren.

    Ja, dann scheint es tatsächlich so zu sein, dass jeder, wie er gerade lustig ist. Ich werde euch dann immer mit meinem Spruch ansprechen, was bisher niemanden so sehr störte.

    Interessen können sich verschieben und wenn man keine Lust auf ein Forum hat, dann geht es halt nicht mehr weiter – ist aber kein Beinbruch und das virtuelle Leben geht weiter 🙂

  • Alexander

    Danke für deine Meinung, Bianca! Ja, eine Autoren-Box schwebt mir bei einem WordPress-Blog ja auch vor und das mit meiner Anrede der Leser habe ich mal so eingeführt und setze es damit fort.

    Es hat sich auch keiner beschwert, dass es ihm nicht passen würde.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X