Wordpress 4.3 beta 1 verursachte Fehlermeldungen

Wordpress 4.3 beta 1 verursachte Fehlermeldungen

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es ist WordPress 4.3 beta 1 erschienen und ihr solltet in jedem Falle noch nicht updaten, denn hier im Blog zum Beispiel wollte ich es schon haben, aber nach dem Hochladen des Paketes kam es gleich zu Fehlermeldungen im Frontend.

T3n.de hatte einen informativen Beitrag zum Thema WordPress 4.3 veröffentlicht und diesen zeige ich euch gerne. Dabei wurde bei WordPress wieder einiges verbessert und es wurde an der Sicherheit dieses CMS gearbeitet. Das sind doch schon erfreuliche Neuigkeiten und wenn es in einem Monat oder so etwas soweit sein wird, kann man es sich mal überlegen, das Blog einem neuen Update zu unterziehen.

Auf meinem anderen Blog habe ich aber schon WordPress 4.3 beta 1 und dort gab es keine Probleme. Hier im Blog hatte ich diese Fehlermeldung.

Notice: The called constructor method for WP_Widget is deprecated since version 4.3.0! Use

__construct()

instead. in /www/htdocs/xxxxx/wp-includes/functions.php on line 3456

Notice: The called constructor method for WP_Widget is deprecated since version 4.3.0! Use

__construct()

instead. in /www/htdocs/xxxxxx/wp-includes/functions.php on line 3456

Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /www/htdocs/xxxxx/wp-includes/functions.php:3456) in /www/htdocs/xxxxxx/wp-includes/pluggable.php on line 1207

Falls jemand von euch damit etwas anfangen kann, möge sich bitte in den Kommentaren melden. Es mag durchaus so sein, dass es an meiner Plugin-Zusammenstellung liegt oder an den Widgets, weil beim Fehler auch die Widgets erwähnt werden. Ich werde da nicht mehr grossartig probieren und mir fehlt es noch, dass ich mit meinem liebsten CMS Probleme habe 🙂 Das muss nicht sein und sollte vermieden werden.

Falls ihr diese 4.3er Beta 1 Version dennoch ausprobieren wollt, installiert euch das Beta Tester Plugin aus dem WordPress-Backend heraus und dann wird man auch im WP-Dashboard updaten können. Wie gesagt, auf einem Blog läuft die neue Version bereits ohne dass mir etwas Negatives aufgefallen war. Internetblogger.de war schon immer eine eigene Welt, wenn es um bestimmte Plugininstallation geht oder so etwas. Aber das ist nicht so schlimm und ich warte lieber auf die Finalversion, die schon bald die Welt erblicken wird.

Hat jemand von euch schon diese Beta im Einsatz oder macht ihr generell keine Beta-Updates von WordPress?

Etwas Feedback ist immer wieder herzlich willkommen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

5 Comments
  1. Hi Alex,
    danke für den Hinweis.
    Ich habe noch nie ne Beta Version installiert. Aber Du Alex hast ja schon ein paar mal Pech damit gehabt , wenn ich mich recht erinnere.

    Ich werde warten bis mein Hoster die neue Version automatisch updatet. Da habe ich dann kein schauen dannach.

    Grüße
    Lothar

  2. Hi Lothar,
    ja, Beta-Versionen sind zu risikoreich und da sollte man auch die Finger davon lassen. Ich wollte mal einer der Ersten sein, der das in meinem Netzwerk ausprobiert hat und da sehen wir das Ergebnis. Es lohnt sich noch nicht und die Finalversion 4.3 dürfte in einem Monat oder so etwas erscheinen.

    Mit dem cPanel, was ich auch habe und auch zwei WordPress-Blogs bei Serverprofis, werden die Updates ja einfach sein. Auf die Finalversion freue ich mich schon, denn die Entwickler haben unter der Haube schon etwas verbessert.

  3. Danke für den Hinweis.
    Hatte kurz überlegt und doch erstmal das Internet befragt und siehe da lesen bildet. Ich lasse es erstmal.

  4. Hallo Jan,
    ja, wie im Artikel erwähnt, kann ich diese Beta nicht weiter empfehlen, nur in einer Testumgebung testen, wenn es denn sein muss.

    Ansonsten lieber weiter warten, bis in einem Monat oder so etwas die Finalversion von WordPress 4.3 erscheint.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg