Blogger-Forum Webmasterwelten.de hat auch ein eigenes Blog

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich dachte mir, hier wieder zu bloggen, da es sich so anbietet. Normal kennt ihr es schon von mir, dass ich alle 4-5 Tage etwas online gehen lasse. Wenn es sich öfters anbietet, werde ich es auch nutzen.

In diesem Blogpost möchte ich euch auf mein Forum-Blog unter Webmasterwelten.de/blog aufmerksam machen. Das Blogger-Forum Webmasterwelten.de dürfte bereits vielen bekannt sein und seit Neuestem gibt es dazu ein ein Blog, welches das Forum nun auch ergänzen sollte. Es ist so, dass ich mich auch mit dem Forum-Kenner Hans seitens Foren-liste.de unterhalten habe. Die Unterhaltung liegt schon eine Weile zurück, aber ich habe es verstanden, dass man bei einem Diskussionsforum durchaus auch einen Blog etablieren kann.

diskussionsforum-und-forumblogDie Vorteile eines Forum-Blogs sind insofern vorhanden, dass die Gäste und Forum-Besucher sich nicht anmelden müssen und dennoch etwas zu den Forumthemen sagen und beitragen können. So möchte ich mit dem Forum-Blog das auch anbieten. Nicht jeder will sich in einem Internetforum anmelden und möchte vielleicht nur lesen und nach interessanten Informationen schauen. Das ist durchaus legitim.

Wenn das Blog auch vorhanden ist, kann man sich auf  dem Blog umsehen und wenn Interesse besteht, sich auch zu den vorliegenden Forum-Themen äussern.

Ich habe in diesem Forum-Blog erst vor kurzem ein neues Design eingeführt und etwas gebloggt. Das waren nur Forum-Themen und das wird auch so bleiben. Über etwas anderes bloggen, werde ich dort nicht, da ich dafür bereits etliche Blogs im Besitz habe. Ich muss nur zusehen, dass ich bei Webmasterwelten.de beigehe, mir passende Forumthemen aussuche und sie dann zu Blog bringe und anschliessend in dem jeweiligen Thread verlinke. Das könnte durchaus bei den Lesern ankommen und darunter sind bestimmt auch einige Blogger dabei.

Diese können dann im Forum-Blog kommentieren und sich mit mir vernetzen. So ist es angedacht und so möchte ich es auch nach aussen kommunizieren.

Falls ihr dazu eine Meinung habt, so nutzt bitte die Kommentarfunktion.

Freue mich auf euer Feedback.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Stuart Miles  via Shutterstock.com

 

14 Comments
  1. Hallo Alex,

    denn mal viel Spaß mit einem weiteren Blog. Hoffe, Du findest genügend Themen.

    Ich würde gerne etwas anmerken. Ja, ich vertrete grundsätzlich die Auffassung, dass sich ergänzend zu einem Forum ein Blog durchaus gut machen kann. Hat man aber schon gefühlt 30 Blogs und 15 Foren, dann finde ich das definitiv zu viel. Dann empfiehlt sich das nicht mehr (meines Erachtens)

    Ich hab auch schon mal gesagt, dass Du mit Dir selber in Konkurrenz trittst, weil Du im Forum, was es auch schon sozusagen zweimal gibt, die User aufforderst (einlädst im Blog ausführlich über ein Thema zu reden, was Du aus dem Forum holst) Warum denn dann nicht direkt im Forum diskutieren? So hättest Du auch eine DC Quelle weniger. Hier in diesem Beitrag sagst Du mehr oder weniger, meldet Euch bloß nicht im Forum an, sondern schreibt ausführlich auf dem Blog.

    Ich kann Dir nur meinen Standpunkt sagen und diesen Blog noch zusätzlich halte ich für äußerst äußerst suboptimal. Du drehst dich leider immer mehr im Kreis. Dann nimm doch wenigstens einen, Deiner zahlreichen Blogs, die Du sowieso schon hast. Zum Bleistift hier den internetblogger.

    Aber, mach es natürlich, wie Du denkst. Geht mich ja nichts an. Ich will da gar nicht rein reden, wollte aber meinen Standpunkt gerne noch mal aufklärend darlegen, weil ich da ein bischen falsch aus einem anderen Zusammenhang zitiert wurde. Aber dennoch natürlich vielen Dank fürs erwähnen.

    Glaube mir: Ich gönne jedem sein Hobby, ergo auch Dir. 😉

    Viel Spaß und viele Feedbacker auf dem weiteren Blog und mit der Produktion von interessanten Artikeln.

    HG Hans

    b.t.w. Kommst Du mit dem Wiki für das Fitnessforum denn voran? 😉

    1. HANS:

      Du gehst zwar in der Meinung ziemlich konform mit mir und Lothar, aber wir haben es schon gelernt, dass wir den Alex mal schön in seinem Hamsterrad mit immer den gleichen Themen, die er sich nun schon aus Bloggerboards saugen muss, lieber mal glücklich machen lassen werden. Die Themen werden ihm nie ausgehen. Man kann doch über ein Thema mehrmals schreiben. Wenn kümmert es. Gibt bestimmt genug Blogleser in der Blogospähre für Bloggerblogthemen.

      Stell dir mal vor, wenn ich 20 Shops hätte auf denen ich dann überall Fernbedienungen verkaufe. Manche Fernbedienungen gibt es in mehreren Shops und manche nicht. Alles sehr wahllos. Wäre ziemlich das gleiche wie wenn jemand 30+ Bloggerblogs und -Foren hat.

      Aber jeder soll seine eigene persönliche Internet-Glückseligkeit finden und ich möchte noch anmerken, dass ich mal irgendwo gelesen habe, dass nur ein Blogger glücklich sein kann. Also dann gilt doch … je mehr Blogs, je mehr Glück!

  2. Hallo Rainer, hallo Alex,

    jo, da hat mir der Gedanke, man müsse einen Mit-Blogger vor möglicher Weise Schaden bewahren einen kurzen Moment des zu persönlichen Engagements bereitet. Erstens kann Alex schon mit Tinte schreiben. Ist also groß und erwachsen. Und zweitens hat es mich nichts anzugehen. Drittens geb ich es auf. 😉

    Alex, ich betone noch mal. Und das meine ich so:

    Ich gönne Dir alle Deine Blogs und Foren und CMS und was es sonst noch in Deinem Portfolio gibt. Und ich wünsche Dir Spaß und den Erfolg, den Du erwartest.

    HG Hans

  3. Du drehst dich leider immer mehr im Kreis.

    Mit dem Aufbereiten von Beiträgen anderer Blogs zum Thema ist Alex vom Kreisverkehr in eine neuen Seitenarm eingebogen und befindet sich nun in einer neuen Bloggersphäre

    Schade in diesem neuen Blog werden dann ja leider nur die Beiträge durchgekaut die bereits im Forum diskutiert werden.

    Das könnte dann zum Keyword Kanibalismus führen.

    Was noch fehlt ist auf jeden Fall ein Wiki.Ein Webmaster Wiki wäre die perfekte Ergänzung zu einem Webmaster Forum und einen Webmaster Blog.

    Im Blog kann man dann auch noch mal das kommentieren was man schon im Forum geschrieben hat.
    Und über das Wiki könnte man auch alles vernetzten was es zu vernetzten gibt.

    Wichtig ist nur das man sich beim Vernetzten nicht verstrickt und verheddert. Aber als Junge von der Küste kennt man sich mit Netzen aus 🙂

    Die Internationale Blogfang Kommission hat übrigens vor kurzem vor zu kleinen Maschen in den Netzen gewarnt. Kleine Blogs können da nicht mehr aus den engen Maschen der Netze entwischen und sind so auf Gedeih und Verderb den großen Blogfischern ausgeliefert.

    Das sollte nur noch mal erwähnt sein.Social Blognet fishing ist mehr denn jeh gefragt.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine wenn nicht dann könnte man mal Kapitän Neugier fragen der kennt sich auch aus mit dem Vernetzen.

    Grüße
    Lothar aus dem gewittrigen Antalya Lara für socialblognet.tv

    1. Mit dem Aufbereiten von Beiträgen anderer Blogs zum Thema ist Alex vom Kreisverkehr in eine neuen Seitenarm eingebogen und befindet sich nun in einer neuen Bloggersphäre

      Ob man sich damit beliebt macht in der Bloggerszene würde mich doch mal wirklich interessieren. Aber schön, dass immer die Quelle verlinkt wird. Da kann man überlegen, ob man in Zukunft lieber beim Original oder den Alex L. Remix lesen will. Aber er könnte wirklich Meta-Blogger werden. Einfach ein paar Blogs besuchen und die Artikel neu mischen und veröffentlichen. Mit der Methode hat man immer ohne groß Nachdenken zu müssen Blogbeiträge am Start.

      Social Blognet fishing

      Hast du das jetzt erfunden oder gibt es diesen Begriff wirklich im Blogsumpf?.,,

      Was noch fehlt ist auf jeden Fall ein Wiki.

      So ein Wiki wäre vielleicht wirklich keine so schlechte Idee, wenn man Ahnung vom Blogging-Bloggen und Webmaster-Kram hat, dann könnte das sicherlich ein guter Mehrwert werden.

      ———

      Aber ich frage mich wirklich wo er die Besucher für 30+ Blogs herbekommen will. Nur über Blogkommentare mit immer andere URL ist doch Nippes. Irgendwann ist er bekannt als der Blogger, der 30+ Blogs mit immer den gleichen Artikeln hat.

      Wenn ich mir zum Beispiel nur Internetblogger.de und Webmasterwelten.de anschaue, dann schleicht in mir das Gefühl hoch das Alex’ Internet-Stern zur Zeit eher am sinken ist. 2013 war im Forum noch etwas los und hier kommentiert mittlerweile fast auch nur noch das Feedback-Trio (Lothar, Hans und ich).

  4. Hm…ich ahnte schon, dass es hier solchen Feedback geben wird. Aber gut. Wer sagt denn, dass man sich nicht von einem anderen Blogger-Forum inspirieren lassen und eigene Meinung dazu schreiben kann.

    So läuft es in der Blogosphere oder muss man auch noch nach 8 Jahren sich alles aus den Fingern saugen lassen. Wenn ich ein Blogger-Thema interessant finde, sei es nun ein Blogger-Forum oder ein anderes Blog, erstens kopiere ich keine Inhalte und zweitens schreibe ich nur meine Meinung nieder. Und das ist erlaubt. Diejenigen sollen froh sein, dass sie von mir verlinkt werden.

    Warum sollen andere Blogger auf mich böse werden, wenn nichts kopiert wird. Recherchieren muss jeder und aber nicht bei jedem Artikel und ich entscheide immer noch, wie gross der Arbeitsaufwand bei einem Artikel sein darf.

    Aktuell sind es die Blogger-Foren und damit bin ich schon fast durch. Dann muss etwas anderes her und mal sehen, was es das sein wird. Wollt ihr euch nicht von anderen inspirieren lassen, bitte schön, dann müsst ihr selbst den halben Tag recherchieren. Das kann ja jeder machen wie er möchte.

    Ich schreibe immer spontan frei von der Leber und es wird nichts 1und1 irgendwo kopiert oder der Text umgeschrieben. Ich nenne es anders formulieren und ja sicher, gibt es ähnliche Artikel auf meinen Blogs, meistens nur dann, wenn ich meine derzeit keine 30(ich muss euch immer korrigieren), sondern 15-18 Blogs – untereinander vorstelle.

    Damit trete ich keinem auf die Füsse und die meisten lesen eher nur bei Internetblogger.de mit. Damit kann ich leben und auf anderen Blogs wird es so laufen, wie es eben läuft.

    Aber nochmals zum Recherchieren: Wie viele Fachartikel wurden gegenseitig recherchiert und nur noch umgeschrieben, weil jeder anders schreibt. Die Inhalte sagen dasselbe aus. Das lese ich auch immer wieder. Ja, das nennt sich auch Aufbereiten und man schreibt mit eigenen Worten. Ich kopiere keine Inhalte, nur damit das klar ist und wenn ich etwas verlinke, dann liess ich mich davon inspirieren.

    In Zeiten des Netzwerkens und des Vernetzens gehört es nun mal dazu.

    Das Forum-Blog ist dazu da, damit auch Gäste eine Meinung abgeben können, ohne sich anzumelden.

    @Rainer, mein Stern ist am Sinken. Ja, es sieht so aus, dass nur einige kommentieren. Dazu kann ich ja niemanden zwingen und es ist hier ein Themenblog und hat nun mal dieselben Leser. Wenn jemand meint, er muss nach dem Lesen kommentieren, dann tut er das und wenn nicht, dann ist es ebenso.

    Soll es ein Grund sein, das Bloggen sein zu lassen. Ich will mich nicht allzu sehr dazu verleiten, alles vom Feedback abhängig zu machen, was ich oft erwähne. Wenn es kein Feedback gibt, dann schreibe ich eben nur für mich und die Suchmaschinen, was auch schon viel Wert ist.

  5. Tja, wir tun das unter unserem realen Namen und verstecken uns nicht peinlich hinter Pseudonymen. Und natürlich, steht man Alex mal zur Seite, dann kommt man aus der Versenkung, ist klar.

    Ich bin mir gerade nicht sicher, ob der Hans gerne so und in diesem Zusammenhang vor einen Karren gespannt werden will (Feedback-Trio) aber da soll er sich selbst zu äußern.

    LG Thomas

    1. Das ist kein Karren, sondern mehr ein Spaß, weil wir drei sind hier die Hauptkommentierer. Die Bezeichnung hat mit Alex’ seinem Remix-Blogging im Kreisverkehr gar nichts zu tun. Aber viele Blogger verstehen halt Spaß nicht. Da muss man immer alles bis ins kleinste Detail erklären.

      1. Jaja, immer schön so auslegen, wie es einem passt. Und ich glaube nicht, dass Du auch nur im Ansatz Ahnung von meinem Humor hast! Und vor allem, wieder mal “Die Blogger”!

        Ich verrate Dir aber was: Mein Humor ist sehr groß und vielseitig, setzt aber bei solchen Dingen aus, die einfach nur noch nervig und peinlich sind.

        Aber, lassen wir es gut sein. Denn jede Kommunikation ist hier verschenkte Zeit.

        LG Thomas

  6. er ist schon groß und ein Feedback-Solo. 😉 und hatte nur die besten Absichten. hätte man auch rauslesen können. 😉
    That’s it.

  7. So habe ich das auch verstanden, Hans 😉

    LG Thomas

  8. Gegen konstruktive Kritik habe ich selten etwas, denn auch ich mache nicht immer alles richtig. Aber das mit den vielen Blogs bleibt erstmals, bis ich keinen Spass mehr daran habe.

    Im Beitrag zu der Inspiration von anderen Quellen habe ich schon den Rainer angesprochen. Das ist ein langer Kommentar und nicht zu übersehen. IP-Adressen-Sperrung wird schnell Alltag werden, wenn hier noch mehr kommt.

    Es wirft kein gutes Licht auf meine Blogs, wenn unpassende Kritik in den Kommentaren auftaucht und wer weiss, ob da auch Firmen und Unternehmen mitlesen. Man bekommt auch weniger Anfragen, wenn negative Sachen gepostet werden. Daher Rainer, lasse es mal gut sein, ansonsten sperre ich dich für immer.

    Dann hast du viel mehr Zeit für deinen Shop oder Sonstiges.

  9. Man bekommt auch weniger Anfragen, wenn negative Sachen gepostet werden.

    Man bekommt auch weniger Anfragen, wenn man fast keine relevante Zielgruppe hat und dazu nicht mit DOFOLLOW verlinken will. So einfach wird das sein.

    Dann hast du viel mehr Zeit für deinen Shop oder Sonstiges.

    Glaub mir … da bin ich auf der Gewinnerspur. Mein erstes Ziel ist die Lagerumschlagshäufigkeit eines großen Fernbedienungsverkäufer auf ebay zu überbieten und dann kopiere ich das ganze Geschäftsmodell eines hochnäsigen Ersatzteilverkäufers auf eBay.

Comments are closed.