Den Spass am Bloggen für Jahre behalten

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es ist jetzt aktuell in der Blogosphere sehr ruhig, weil es auch Weihnachten ist, aber ich gehe schon davon aus, dass nach dem 26.12 und bis zum Silvester weiterhin gebloggt wird. Für viele ist es der Anlass, mal zurückzublicken, an der besagten Blogparade “Besser bloggen in 2015” mitzumachen oder einfach mal das Jahr mit lockeren Artikeln ausklingen lassen.

In diesem Blogpost möchte ich auf das Bloggen und den Spass dabei zu sprechen kommen. Vor allem würde ich euch gerne fragen oder auch meine Erfahrungen niederschreiben, wie man den Spass am Bloggen für das ganze Leben behält. Das dauert eben solange wie lange es dauert. Es können 3, 5 oder 15 Jahre werden, je nachdem wie es ins Privatleben passt und wie man es im Alltag zeitlich gesehen einrichten kann.

Also wie habt ihr es hand? Bloggt hier schon jemand einige Jahre und wie bekommt ihr das hin, dass der Spass immer noch da ist. Ich will nicht sagen, dass ich es nicht habe, ganz im Gegenteil :).

Mein Spass ist das Internet und hier bin in der Freizeit zuhause, befasse mich mit meinen Projekten, teste OpenSource CMS, Foren, poste in den Foren, poste in den Blogs und bin Admin zahlreicher Projekte.

Das Bloggen kann ja erlernt werden, aber bis es Klick macht, dauert vielleicht ein bisschen. Es kann auch passieren, dass der Spass erst mit dem Feedback kommt. Soweit ich mich noch an die Zeit vor 8 Jahren entsinnen kann, so wollte ich damals einfach weiter bloggen und habe es bis heute durchgezogen. Spass hat man aber nicht immer und es gibt auch eher unproduktive Tage, wo man etwas macht, aber so wenig wie möglich bloggen.

Wahrscheinlich muss man immer nach einer Herausforderung suchen, etwas Neues im Blogging kennenlernen. Wenn man schon Hunderte Artikel zum Thema Blogging aufgesetzt hat, dann kann man ja nach 5 Jahren das eine oder das andere alte Thema wieder ausgraben, was ja bei den Bloggern mehr als erlaubt ist. So würde ich ja nicht sagen, dass man nichts Interessantes verbloggt. Das Bloggen entwickelt sich auch und das bei jedem Einzelnen auf eine besondere Art und Weise.

Mir macht es Spass, wenn ich netzwerken kann und mit andere kooperieren, hin und wieder für die die Werbetrommel rühren kann. So weisst man, dass man etwas für die Blogosphere getan hat und alles wächst dann zusammen. Ich will aber nicht meine Blogs vom Feedback abhängig machen, so nach dem Motto, habe ich Kommentare, dann blogge ich weiter und habe ich keine, habe ich keine Lust mehr.

Ich denke dabei eh, dass das Feedback nur motivieren kann und das tut es gut. Man kann sich auch im Blogging selbst verwirklichen und einfach für sich bloggen. Dagegen dürfte auch nichts sprechen, wie ich finde. Der Spass kommt schnell, wenn man merkt, man ist etwas erfolgreich. Und der Erfolg beim Bloggen kommt meistens auch, wenn man eine Weile am Ball bleibt und hart durchzieht.

Zum Glück muss ich vom Bloggen nicht leben, denn unter Druck zu bloggen und sich da Gedanken machen, kann ich nicht. Ich bin eher ein Spontan-Blogger und habe nur den einen Plan im Kopf, was ich heute oder morgen mache. Mehr Blog-Pläne habe ich nicht und dann sind es nur noch einige Ziele für 2015, die man vll. erreichen können wird.

Der Spass ist nach wie die Grundlage und wenn man denn hat und auch für Jahre behalten kann, dann scheint das Ganze zu laufen.

Und nun zum Schluss frage ich euch, habt ihr Spass am Bloggen und denkt ihr, dass ihr es auch noch nach 10 und mehr Jahren haben werdet? Was muss erfüllt werden, damit der Spass bleibt?

Freue mich auf euer Feedback und für heute reicht es wahrscheinlich mit Internetblogger.de. Dann die nächsten Tage dann mal mehr!

by Alexander Liebrecht

Meine Projekte: SubrionBlogPHP Fusion 7 BlogPHP Fusion 9 Blog Artikelblog –  uCoz-BlogFitness-ForumBloggerForumKleinanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

17 Comments
  1. Ich habe Spaß am bloggen.
    Am Meisten Freude bereitet es mir meinen AV100.de Blog mit Beiträgen zu füllen die mir jeden Tag so vor die Flinte kommen.
    Da ist heute z.b der Ausfall des PSN oder der erste Schnee in Thalheim und die virtuelle Weihnachtskarte von Cesaro das Thema.

    Solche Beiträge die ich nicht Artikel nennen möchte sind schnell geschrieben und auch bebildert.

    Leider ist es bei mir so das der Feedback oft ausbleibt.
    Ich habe wohl nicht so viele Leser die meinen Feed abonniert haben oder mir sonst so folgen.

    Den treuen Lesern die auch jeden Beitrag anschauen danke ich hier an der Stelle.
    Vielleicht finden sich noch ein paar neue dann macht das schreiben noch mehr Spaß

    Grüße und schöne Weihnachten.

    Lothar

    1. Hi Lothar,
      ja, ich weiss, du schreibst auch mit viel Leidenschaft und das ist sehr wichtig beim Bloggen. Ich habe auch Spass am Bloggen, sonst würde ich all die vielen Blogs gar nicht anfassen wollen.

      Das mit dem Feedback ist auch so eine Sache. Hier gibt es das, woanders weniger, weil auch ähnliche Themen sind. Ich beschwere mich wegen dem Feedback nicht.

      Du fasst auch viele andere Themen an, die ich nicht verblogge und so hat man vielleicht mehr Interessenten für die Artikel.

      Jedenfalls wird man mit Spass am Schreiben lange überleben in der Blogosphere.

  2. Hi Alexander,

    wie du schon richtig beschrieben hast, hängt der Spaß beim Bloggen stark von der eigenen Motivation und natürlich auch vom Erfolg ab. Wenn man sieht, dass die eigenen Blogposts auch gelesen und auch kommentiert werden, dann scheint man doch den Nerv der Leute getroffen haben. Blogs werde auch zukünftig noch relevant bleiben, obwohl sie allerdings durch die sozialen Kanäle ein wenig verdrängt worden sind.

    VG,
    Ronny von nordjung.de

    1. Hi Ronny,
      ja, ohne die nötige Motivation schafft man das eigene Blog nicht zu betreiben. Das ist schon so. Wenn man dabei noch etwas zurückbekommt, Feedback, Vernetzungen, Zusammenarbeit mit anderen, dann hat sich alles gelohnt und so macht man weitere Jahre oder noch länger.

  3. Also mir macht Blogen Spaß. Und ich lese natürlich sehr gerne in anderne Blogs und nicht nur in Hundeblogs.
    Wobei ich das mit dem Spaß nicht so verbissen sehe. Wenn ich mal ein, zwei, drei Tage oder mehrere Tage, mal auch zwei, drei Wochen nichts zu sagen habe, bzw. zu schreiben habe, dann laß ich es lieber, als mir etwas aus den Fingern zu ziehen.

    Jetzt lese ich aber hier weiter, hab schon zwei drei interessante Artikel entdeckt.
    Schöne Feiertage noch und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsch.
    Winke
    Bella

    1. Hallo Bella,
      ja, manche Blogger machen auch gerne Pausen, wenn nichts ansteht und bisher habe ich mehr oder weniger regelmässig publizieren können. Mal sehen, ob ich die Artikelfrequenz im neuen Jahr halten kann.

      Na, das freut mich aber, dass du hier etwas Interessantes entdecken konntest. So habe ich dann etwas Passendes veröffentlicht.

  4. Den treuen Lesern die auch jeden Beitrag anschauen danke ich hier an der Stelle.

    Vielen lieben Dank.

    Ich lese wohl jeden Beitrag, aber ich gebe nicht überall Feedback. Ich will auch anderen Freunden des Feedbacks die Chance geben mal erster oder einziger Feedback-Schreiber zu sein. Aber wie du schon schreibst finden sich nicht so viele Leser und Freunde des Feedbacks auf diesen sehr abwechslungsreichen Blog.

    Vermutlich haben die meisten Blogleser doch einen sehr kleinen Horizont und interessieren sich für so eine bunte Auswahl aus dem täglichen Leben eines bloggenden Webmaster nicht. Bei mir ist es genau andersrum. Themenblogs werden mir in der Regel zu schnell viel zu langweilig.

  5. Hallöchen

    Auch wenn ich nicht jeden Tag einen Blogartikel posten kann weil es mir zeitlich nicht passt oder ich mal wieder beruflich sehr eingespannt bin sehe ich das locker. Und dadurch behalte ich die Lust am bloggen sonst wäre ich schon lange nicht mehr da.

    Liebe Grüße und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünsche ich dir.

    1. Hi Moni,
      ja, natürlich, Privates und Berufliches gehen vor und das Bloggen wird nur in der Freizeit ausgeübt. So und nicht anders sollte es sein.

      Ich bin auch mal gerne ein paar Tage weg von den Blogs und poste dann mal in den Foren oder teste CMS. So findet sich alles wieder und man bekommt wieder Lust, zu bloggen.

      Danke und dir ebenfalls einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2015.

  6. Ich würde mal sagen, die meisten Blogger haben Spaß an dem was sie machen, allerdings ist die Zeit doch immer ein Problem und wenn man das ganze nur so nebenbei als Hobby macht, dann gibt es eben auch mal Pausen.

    1. Hi Brotle,
      jau, Hobby und nichts anderes :-). So bekomme ich es zum Beispiel besser hin. Pausen kann man auch gerne einplanen und was sind schon ein paar Tage Ruhe vom Bloggen. Die Tage sind schnell vorbei und dann ist man wieder am Berichten und Beposten der eigenen Blogs.

  7. An dieser Stelle wünsche ich dem Warnmünder bzw. Rostocker Blogger Alex einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

    Und allen anderen natürlich auch.
    Lasst es krachen
    Grüße Lothar

    1. Danke Lothar, ich wünsche es dir ebenfalls und ein gesundes neues Jahr 2015, was wir schon in mehr als vier Stunden haben werden :-).

      Anderen werde ich noch in einem separaten Beitrag alles Gute fürs Neue Jahr wünschen.

  8. Natürlich lassen es die Plüderhausener Versandhändler ordentlich krachen. Shop- und eBay-Erfolg würde doch viel weniger Spaß machen, wenn man sich davon nicht mal etwas gönnt.
    .
    Allen Bloggern und Nicht-Bloggern einen guten Rutsch und erfolgreiches 2015

  9. Danke Rainer, dir ebenso alles Gute und gute Shopumsätze für das Geschäftsjahr 2015!!

  10. Das Bloggen ist für mich der Abschaltmechanismus für den Alltag. Leider komme ich viel zu selten dazu. Von der Themenpalette schaue ich mir alles an. Ich wünsche euch allen ein fohes neues Jahr.

  11. Für mich ist es eine Freizeitbeschäftigung und ich blogge täglich. Bei jedem ist es damit sehr unterschiedlich. Ich interessiere mich nur für bestimmte Themen und blogge auch nur über bestimmte Themen.

    Auf manchen Blogs ist auch Offtopic dabei, was mich nicht stört.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg