Ich blogge auch mit Subrion CMS

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ok, dieses Blog befindet sich zwar in der manuellen Massnahme von Google, aber kein Grund für mich traurig zu werden oder zu verzweifeln. Es muss ja irgendwie weitergehen und hier geht es erstmals mit neuen Artikeln weiter.

Hiermit möchte ich euch auf mein Subrion Blog aufmerksam machen und dem Blog einen kleinen Schubs nach vorne geben :). Das wäre dann mal erlaubt, weil ich hier den meisten Traffic von allen meinen vor allem noch jungen Blogs habe.

Kurz zu der Vorgeschichte meiner CMS-Erfahrungen mit Subrion:

Subrion fand ich 2013 im Dezember irgendwo auf der Reise im Internet und dachte es mir, es gleich mal zu testen. So befasste ich mich einige Tage damit, setzte es irgendwo auf einem Projekt auf. Das CMS ist englischsprachig, aber das stört mich nicht sonderlich, denn mein PHP Fusion 9 Blog ist im Backend und dem Frontend bis auf die Inhalte auch auf Englisch. So lerne ich vll. etwas dazu und sammele weitere Erfahrungen.

Also Subrion ist auf Englisch, aber es bedient sich einfach sehr leicht und das Backend ist nicht zu überladen. Man findet nach einem kurzen Durchsehen das, wonach man gesucht hat. Ich zeige euch mal hier einen Screenshot aus dem Frontend meines Artikelblogs auf der Subrion-Webseite.

subrion-blogEtwas Werbung habe ich auch schon eingebunden, damit man da vll. falls überhaupt etwas einnehmen kann, wenn es dann mal soweit ist. Ich habe auf meiner Subrion-Webseite, die man leicht verwirklichen kann, einen Blog und einen Artikelblog. Das Blog wird von Haus aus geliefert und das Artikelverzeichnis, so nennt sich das, ist eine kostenpflichtige Package, die ich für wenig Geld gekauft habe, weil ich für Subrion auch Werbung hier und da mache. Ansonsten muss man da ein wenig tiefer in die Tasche greifen.

Diese Package erlaubt mir ein Artikelverzeichnis mit Kategorien, der Autorenbox, dem Kommentieren mit Link und Name und einem guten Management im Backend von Subrion. So habe ich schon ca. 35 Artikel online gestellt und weitere werden ganz sicher folgen, wenn das Blog wieder an der Reihe ist. Ich gehe sie alle langsam, aber sicher durch.

Im Artikelverzeichnis oder nach seiner Installation erscheinen im Backend unter Blocks/Blöcken weiter nützliche Blöcke, die es mir erlauben, letzte, populäre und meist angesehene Artikel innerhalb des Artikelverzeichnisses zu platzieren. Das sind allerhand Inhalte, die dem Besucher zusätzlich präsentiert werden können. So gefällt es mir ganz gut und ich kann meinen Kram unterbringen.

Noch gab es kein Feedback, aber vll. irgendwann mal wird jemand kommentieren, wenn ich das Subrion Blog nicht vernachlässige und wenn ich es promotet bekomme. Ihr wisst ja, ein neues Blog braucht erstmals eine Zeitlang und ich kann nicht immer mit derselben URL kommentieren, weil auch andere Blogs promotet werden müssen. So zieht sich das ein wenig in die Länge.

Jedenfalls finde ich das CMS Subrion so gut, dass ich damit dauerhaft arbeiten möchte und es wird stets weiter entwickelt, aber es kommen auch neue Plugins heraus. Mit dem Support-Forum hatte ich schon mal einen netten Kontakt und da wird einem geholfen, wenn es denn möglich ist. Sehr zuvorkommend sind die Entwickler und der Projekt-Manager.

Mal sehen, was ich im nächsten Jahr alles zu den Blogs bringen können werde. Viel mehr als zu bloggen und es hinterher unters Volk zu bringen, kann man eh nicht und so bin ich positiver Dinge, dass es bergauf gehen wird.

Über euren Besuch in meinem Subrion Blog freue ich mich und auf euer Feedback ebenfalls. Wer weiss, vll. kennt ihr dieses OpenSource CMS ja oder setzt es gar ein. Man kann es nicht wissen.

by Alexander Liebrecht

Meine Projekte: PHP Fusion 7 Blog, PHP Fusion 9 Blog, Artikelblog, Drupal 7 Blog, BloggerForumWebmasterForum und FitnessForum

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

6 Comments
  1. Ich blogge auch mit Subrion CMS

    Mir ist so als hättest Du davon schon mal berichtet.

    Ist das so oder täusche ich mich.
    Viel Spaß und lass Dich nicht unterkriegen von Google 🙂

    Frohe Weihnachten.
    Lothar

  2. Ja, Subrion CMS hatte ich schon mal erwähnt gehabt, aber in dem obigen Artikel wollte ich mehr auf das Blog an sich eingehen und weniger auf das CMS.

    Nee, Google ist der Hausherr und hat ihre Richtlinien. Danach muss man sich dann wohl richten, damit man kein Ärger hat. Bis Ende des Jahres sollte eine Antwort kommen und dann kann ich weitersehen und tun und machen :-).

  3. Mich hat deine Subrion Seite gerade erschlagen. Einige Links zu Subrion Hilfe Seiten etc, dann gibts ein Blog und sogar noch ein Artikelverzeichnis – das scheint ein wenig unübersichtlich.

  4. Danke für dein Feedback. Ja, etwas überladen mag sie sein, aber so ist halt, wenn man da von Haus aus ein Blog hat und dann noch die Package Artikelverzeichnis dazu holt.

    Ich kam in den Genuss der Package, weil ich Werbung für Subrion mache und weil man im Blog nicht mit Link und Name kommentieren kann. Dabei geht die Vernetzung unter den Blogs ganz verloren und das wollte ich noch irgendwie gerade bügeln. Daher der Entschluss zu einem Artikelverzeichnis im Blog, was mehr bietet als das hauseigene Blog.

  5. irgendwie mag ich das CMS. Allerdings wirkt das ganze etwas überladen…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg