Weblogmarketing.de in der Vorstellung

Guten Abend, liebe Leserschaft von Internetblogger.de. Ja, es ist wieder in der Nacht und habe ein wenig Zeit, um zu bloggen, also möchte ich diese Zeit sinnvoll nutzen und stelle euch ein weiteres Blog vor. Dieses Mal geht es um das Blog von Rankseller, sprich Weblogmarketing.de. Das Blog gehört der Rankseller GmbH. Ihr kennt doch Rankseller oder!? Es ist ein guter Anbieter in Sachen Blogmonetarisierung und Blogvermarktung.

Da ich von diesem Blog neulich interviewt worden bin, habe ich mich dort gleich mal umgesehen und möchte diesen Artikel dem Ganzen widmen. Die Startseite des Blogs ist im Magazin-Stil gestaltet und man findet zahlreiche Inhalte vor. Die Kategorien des Blogs sind folgender Natur: Allgemeines, Blogs & Blogger, Events, Interviews, Content und Marketing. Diese Kategorien sind nicht ganz uninteressant und Blogs interessieren mich ja sehr. Bei den Interviews bin ich auch gerne dabei, wenn es so sein sollte.

Die Artikel auf der Startseite sind aus jeder Themenkategorie und nehmen so Platz wie in einem Magazin ein. Zudem fand ich auf der Startseite Popular Posts, Schlagwörter, etwas Werbung, Bilder, letzte Beiträge, das Blogarchiv und Verlinkungen zu Twitter und Facebook. Allerdings sind diese beiden Social Media Kanäle nicht verlinkt und nur im Footer kann man zu den Kanälen gelangen.

Die Artikel können sowohl kommentiert als auch geteilt werden. Hier habe ich mal ausprobiert einmal zu kommentieren und es wurde nicht von Erfolg gekrönt. Ich habe den gut sichtbaren Captcha-Code eingegeben, aber als ich den Kommentar abgesendet habe, wurde mir angezeigt, dass der Captcha-Code falsch sei. Ich weiss nicht, ob es vorübergehend ist oder nur bei mir so. Jedenfalls möchte ich darauf hinweisen. Mein weiterer Kritikpunkt ist, dass man in den Kommentaren kein Abo hat. Das trägt nun mal zum Diskutieren bei und kann ruhig installiert werden.

Unter jedem Artikel sind Social Media Buttons eingebunden, jedoch fehlt hier Google+ und man kann nur zu den Google Lesezeichen hinzufügen, die wahrscheinlich eh keiner verwendet. Das Teilen bei Twitter und Facebook hat bei mir geklappt.

Mir spricht es persönlich zu, dass Rankseller einen eigenen Blog betreibt und wenn die ein paar Sachen noch verbessert worden sind, ist es auch gut. Ich habe gerade vergessen, euch den Screenshot der Startseite zu zeigen und hole es somit nach und zwar so.

Blog Weblogmarketing.de

Das Design sieht ganz gut aus und ist nett und freundlich. Die Schrift ist gut lesbar und ich finde mich auf dem Blog auch gut zurecht, was ich eh bei den meisten Blogs tue :). Gerne würde ich noch wissen, ob die Kommentare doFollow oder noFollow sind, was für einen Kommentierer von Bedeutung wäre.

Nun ist mein SEO-Part an der Reihe und zwar hat die Blogstartseite einen Pagerank von 4 und einen AlexaRank von 2,69 Mio., was eher gering ausfällt, aber das Ganze kann man mit mehr Reichweite und Besuchern noch rasch steigern. Bei den Blogs passiert das eben nicht von heute auf morgen und dürfte einige Jahre dauern.

Nun was sagt Seitwert.de und die Stats: Dort schneidet Weblogmarketing.de mit 20,5 Punkten, also auch hier hat das Blog noch Verbesserungspotential, finde ich. Jetzt möchte ich wissen, wie schnell das Blog lädt und schmeisse dafür die Pingdom-Tools an. Der Wert beträgt ganz gute 4,43 Sekunden. Hier könnte man noch ein wenig optimieren und sowas wie Cachify oder WP SuperCache einsetzen.

Was spuckt mir der GooglePageSpeed aus? Für Desktop sind es 70 Punkte und für die mobile Ansicht 53 Punkte. Alles in allem kann man das Blog noch weiter optimieren, indem man Caching-Plugins einsetzt oder falls der Blog auf einem Root-Server läuft, kann man den Server optimieren und so mehr PageSpeed erlangen und bei den besagten Tools punkten.

Nun komme ich zum Ende und mich interessiert eure Meinung diesbezüglich!

Kennt ihr Rankseller und/oder dieses Blog?

Was kann das Blog noch verbessern, eurer Ansicht nach?

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by http://weblogmarketing.de

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

3 Comments
  1. Vielen Dank für den Artikel und die konstruktive Kritik. Da sind einige interessante Verbesserungsvorschläge dabei, die wir im Auge behalten werden, um weblogmarketing.de immer weiter zu verbessern.

  2. Hallo Elisabeth,
    sehr gerne habe ich es gemacht und natürlich gerne zwecks etwas Kritik. Durch Kritik kann man sich verbessern und aus dem Blog das Meiste herausholen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.