OpenOffice 4.0.1 erschienen

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Microsoft WordWie das so ist, verwendet man als Blogger im Alltag ein Textbearbeitungsprogramm und dabei gibt es zahlreiche Software, welche diese Aufgabe übernehmen können. Ich hatte früher MS Word verwendet und dann mit dem Kauf eines neuen Notebooks war die Version von MS Word irgendwann mal abgelaufen, verlängert habe ich sie nicht und schaute mich eher nach Alternativen um.

In diesem Sinne fand ich eine tolle Alternative namens OpenOffice und in den letzten Tagen war davon die Version 4.0.1 erschienen. Ich habe diese Software auf meinem Win7-Notebook upgedatet und schaute auch in die Bugfixes, welche beseitigt worden sind. Es sind wahrlich viele und Infos dazu findet ihr hier.

Es wurde viel für den User erledigt und abgehakt und ich arbeite immer wenn ich Amtsschreiben oder Bewerbungsschreiben anfertigen muss, mit OpenOffice – jetzt in der aktuellen Version. Die aktuelle Version könnt ihr übrigens auf ChipOnline downloaden und dann auch geniessen.

MS Word gefällt mir zwar besser, aber bei mir ging es nicht anders und ich musste mich alternativ umschauen und etwas Neues im Sinne des Ersatzes finden. Einige von euch dürften mit WordPad oder anderen Programmen arbeiten und viele nutzen immer noch MS Word. Die aktuelle Version von diesem Programm gibt es hier. Es ist eine 60-Tage-Demoversion, was oft auch ausreicht. Man kann diese nutzen, wenn man dann zur Zeit wirklich viele Schreiben anfertigen muss oder sich für einen neuen Job bewirbt.

Ich habe mal bei Amazon nachgeschaut und die Vollversion des Programms kostet derzeit 104 Euro, was nicht allzu viel ist und man kann es sich leisten, wenn man dies wirklich braucht. Nun möchte ich von euch wissen, welches Textbearbeitungsprogramm ihr so verwendet? Handelt es sich dabei um eine Demo-oder-Vollversion?

Über ein paar Kommentare und auch Likes würde ich mich freuen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by deleket von http://deleket.deviantart.com/

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

10 Comments
  1. Auf Mac: Neo Office und 2 Texteditoren
    Auf Windows. Open Office und 2 Texteditoren

    Ich habe heute schon Windows 8.1 runter geladen. Kommt mir irgendwie langsamer vor als zuvor. Und ständig bekomme ich schwarze Blöcke auf den Bildschirm.

  2. Ah ja, du fährst ja schon mit Win 8. Das hattest du schon mal erwähnt gehabt, daher habe ich mich daran erinnert. Dann scheint da bei dir irgendwas nicht zu funktionieren.

  3. Ich benutze auch OpenOffice und wenn es schnell gehen muss, ein einfachen Text-Editor. Da ich Linux als Betriebssystem benutze, war OpenOffice schon vorinstalliert. Für ein kostenloses Programm finde ich es schon ganz gut.

  4. Alle Systeme: Libre Office mit Duden Plugin. Ich finde ooO irgendwie zu langsam.

    @Rainer: Teiberupdaten hilft bzw. nachinstallieren. Win 8.1 ist bei mir schneller als sein Vorgänger

  5. Ja, also OpenOffice dürften wahrscheinlich viel mehr Blogger verwenden und ja, es ist etwas langsam und manchmal hängte es bei mir auch auf, aber jetzt seit Neuestem läuft das Programm gut. Von LibreOffice habe ich bis jetzt nichts gehört.

  6. Libre Office ist ein ooO Fork. Damals als Orakle Sun gekauft hat, hat sich die Community gespalten und so ist Libre entstanden. Mittlerweile haben sie viel geändert, das Programm läuft verdammt schnell und die Plugin Engine ist komplett neu, trotzdem laufen alle ooO Plugins. Ach und ganz nebenbei hat Libre einen besseren Updatezyklus. Allerdings kenne ich die neuste Version von ooO nicht, sprich ich hab keine Ahnung in wie fern die Apache Community das Programm verbessert hat.

  7. Läuft Libre Office auch auf einem Windows-Rechner? Würde mich mal interessieren. Ansonsten hört sich das nicht schlecht an. Ich habe es nicht durchgelesen, welche Neuerungen es gab und welche Bugs gefixt wurden, aber es waren allerhand, was schon mal feststeht.

  8. Ich verwende derzeit mit der Freeware KingSoftOffice, welches es -nach meinem jetzigen Wissensstand- nur auf englisch gibt, was unter Umständen eine Umstellung bedeuten kann (zB muss man in Excel mit 1.2 statt 1,2 arbeiten). Ich finde es jedoch recht gut zu bedienen und mag es mittlerweile auch lieber als MSWord oder Oo oder LibreOffice. Allerdings hat es nur Word, Excel und “powerpoint”.

    Mit OpenOffice habe ich lange Zeit gearbeitet, irgendwie bin ich davon abgekommen. Bei LibreOffice hatte ich leider ab und zu kleiner Haker, das könnte aber am PC bzw mir gelegen haben.
    Für einfache Notizen oder Ähnliches arbeite ich hingegen mit Notepad++ oder Evernote.

    Liebe Grüße
    Neomai

  9. Hi Neomai,
    super, dass du hierher gefunden hast und danke für deinen Kommentar. Es ist sehr interessant zu erfahren, womit die Blogger und Webuser alles arbeiten und welche Programme bervorzugt werden – in unserem Falle in Sachen Textbearbeitung und Verarbeitung.

    Hi Michael,
    ja supi, dann könnte man das auch bei mir testen :-).

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg