Warum fehlt auf vielen Blogs das Kommentar-Abonnement?

Hallo liebe Leser und Besucher von Internetblogger.de. Ich möchte heute ein wichtiges Thema aufgreifen und zwar bin ich ja auf vielen Blogs als Leser und Kommentator unterwegs und immer wieder fällt mir auf, dass es nicht geboten wird, die Kommentare zu abonnieren. Dem würde ich gerne auf den Grund gehen und ihr könnt mir dabei helfen, herauszufinden, warum es so ist.

Vom Feedback und den Comments lebt ein Blog mitunter und ich finde es sehr schade und mühsam, dass man die Kommentare vielerlei Blogs nicht abonnieren kann. So hat man im Browser immer mehr Tabs offen, wenn man bei diesen Beiträgen auf dem Laufenden bleiben will. Es ist doch kaum Arbeit und man muss nur ein Plugin installieren, damit diese Funktion auf einem Blog gewährleistet ist. Durch das Abo sorgt doch der Blogbetreiber, dass alles seinen Gang geht und die Kommentierer immer wieder kommen und dann auch reagieren und die Kommentare beantworten können.

BlogkommentareAnscheinend halten dies viele Blogs für nicht notwendig oder es wird schlicht und einfach vergessen. Vor allem sind es auch viele SEO-Blogs erfahrener Blogger, wobei ich da eher erstaunt bin, warum man an diese Kommentar-Funktion noch nicht dachte und es sich nicht installiert hat. Mit diesem Artikel möchte ich diejenigen Blog ohne das Kommentar-Abo dazu aufrufen und bitten, diese doch wichtige und nützliche Funktion in den Kommentaren zu installieren.

Bisher habe ich das auf den jeweiligen Blogs in den Kommentaren höflich erwähnt, aber irgendwann mal ist es mühsam, stets einen und denselben Satz zu schreiben. Jetzt seid ihr Blogbetreiber an der Reihe. Bitte reagiert und installiert euch die Kommentar-Abo-Funktion. Es wird somit alles besser und eure Kommentierer werden zurückkommen, das steht nun mal fest.

Wie ist es bei euch liebe Leser? Nervt euch das, kommt ihr auf diese Blogs wieder und kommentiert Artikel, bei denen ihr schon mal als Kommentator aufgetreten seid? Oder kehrt ihr so einem Blog den Rücken zu? Das würde mich gerne interessieren.

Über ein paar Kommentare und Likes würde ich mich sehr freuen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

17 Comments
  1. Ich persönlich hatte und habe diese Funktion noch immer in meinen Blogs gehabt. Wenn ich in einem anderen Blog kommentiere und diese Funktion ist nicht gegeben, finde ich dies recht schade, denn so “vergisst” man den Blog und seinen eigenen Kommentar wieder. Habe dies schon bei einigen Blogs angekreidet, die dann aber anschließend die Abo-Möglichkeit angeboten haben, weil sie es schlicht nicht besser wussten. Daher mache ich stets darauf aufmerksam in Blogs, wo man diese Funktion noch nicht hat.
    Für mich ist die Abo-Funktion ein wichtiges Bindeglied zwischen Betreiber und Leser.

  2. Hi Alex,
    ganz meiner Meinung und ich halte diese Abo-Funktion ebenfalls für sehr wichtig. Da es viele Blogs ohne die Funktion gibt, gibt es noch einen Nachholebedarf und gut, dass wir es immer wieder erwähnen, damit die Blogbetreiber dann auch reagieren können.

  3. Ich hab die Funktion auch aktiviert – glaube ich. Außer der Themewechsel hat sie geschluckt. An sich finde ich das ganz praktisch – wobei mir hier immer die Möglichkeit fehlt, die Reichweite bzw. Nutzung zu ermitteln. Hat da jemand einen Tipp?

  4. ich finde, die Kommentar-Abo-Funktion auch sehr nützlich um nicht zu sagen wichtig. Existentiell wäre mir ne Nummer zu viel. Eines meiner Projekte habe ich darum ja auch bereits umgestellt, weil mein anderes CMS-System es nicht her gab.

    Ich hab zwar die meisten Kommentare im Feedreader, aber dennoch sollte die Funktion Standard in einem guten Blog, und im Interesse des Bloggers selber sein.

  5. Hi Hauke,
    ja, das ist schon mal super, dass du diese Funktion auf aktiv hast. Du möchstest also messen, wie rege sie verwendet wird? Kann man das nicht an der Anzahl der RSS-Abonnenten ermitteln? Ansonsten wüsste ich nicht wie :-(.

    Hi Hans,
    ja ich halte sie auch für hilfreich. Vor allem beim intensiven Kommentieren auf verschiedenen Blogs könnte man schnell den Überblick verliereren, wenn man die Kommentarinhalte nicht abonnieren kann.

  6. Es gibt ja verschiedene Kommentar-Abos
    1. RSS Feed aller Kommentare
    2. RSS Feed der Kommentare eines Artikel
    3. E-Mail Abo der Kommentare eines Artikel
    Ich selber trage mich in keine E-Mail Abos ein und sie sind meiner Meinung nach nicht sehr häufig anzutreffen. Ich habe diese Möglichkeit über Jetpack. Dort sieht man die Anzahl der Abos. Aber selbst Möglichkeit 1 oder 2 haben selbst die sogenannten SEOs nicht immer im Angebot.

    Ich schaue in ältere Artikel nicht mehr nach, ob jemand kommentiert hat. Ich werde auch in Blogs ohne RSS Feed Abo der Kommentare nicht mehr kommentieren, weil ich dann gar nicht mitbekomme, ob jemand evtl. auf meine Meinung eingeht.

    Es gibt unzählige Blogs. Da muss man halt aussortieren.

  7. @Safferthal,
    und ich meinte im Artikel das eMail-Abo der Kommentare eines Artikels, was hier im Blog auch geboten wird. Ich nutze solche gerne und bekomme lieber per eMail eine Benachrichtigung als den RSS-Feed des Artikels zu abonnieren.

    Wahrscheinlich geht es vielen Kommentierern so wie dir und diese kehren zum Artikel ohne das Kommentar-Abo nicht mehr zurück. Aber das ist nicht wirklich diskussionsfördernd, finde ich. Und was will man anders machen, wenn viele Blogs es nicht anbieten. Immer wieder neue Tabs öffnen, geht auch irgendwann mal zu Lasten des Browsers, ganz gleich ob Firefox oder GoogleChrome.

  8. Mit deinem Artikel hast du mich ganz schön ins Grübeln gebracht. Denn mich persönlich nerven die Blogs, bei denen man automatisch die Kommentare abonniert, was man natürlich meist nicht merkt. Und irgendwann nach gefühlten 38 Jahren bekommt man lauter Emails, weil irgendjemand noch mal irgendwas eingefallen zu einem Post eingefallen ist, mit dem man schon längst abgeschlossen hat.
    Natürlich habe ich dann angeregt durch deine Schreiberei gleich mal ein Plugin installiert. Bei dieser Gelegenheit durfte ich feststellen, dass ich bereits eins habe.
    Also: Ihr könnt nun alle die Kommentare abonnieren, wenn ihr das wünscht. Ich schaue immer freiwillig bei den Blogs vorbei, bei denen ich kommentiere …
    LG
    Sabienes

  9. Ich habe die Kommentar-Abo-Funktion bei mir mit dem Plugin Subscribe-to-Comments realisiert.

    Das zeigt im Backend auch eine Statistik an, wer wann einen Artikel Abonniert hat.

    Das Problem ist, wie ich finde, das man über jeden neuen Kommentar informiert wird, und nicht – wie z. B. in Foren üblich, nur einmal und dann erst wieder wenn man die Kommentare respektive den Artikel wieder besucht hat.

    So können z. B. bei Caschys Blog schnell dutzende oder gar hunderte Mails zusammen kommen. Nicht wirklich vorteilhaft!

  10. Alex: Achso, als E-Mail Abo. Ja das ist bei mir mit Jetpack Plugin gelöst. Abo-Anzahl sieht man im Dasboard.

    Marcus: Ich finde es gut, wenn die Kommentare, dann immer per RSS oder E-Mail kommen. Muss man schon nicht mehr auf den Blog gehen. “schnell dutzende oder gar hunderte Mails zusammen kommen.” -> Ab einer gewisse Menge lese ich es ehrlich gesagt auch nicht mehr.

  11. @Sabienes,
    freut mich, dass man deine Kommentare abonnieren kann. So mag ich das und es ist viel leichter, bei einer Diskussion zu bleiben und auf dem Laufenden zu sein. Ich werde weiterhin auf den jeweiligen Blogs darauf hinweisen, sodass das Abo realisiert werden kann.

    @Marcus,
    ich verwende jetzt ein anderes Abo-Plugin, da es mit deinerseits erwähntem Probleme gab. Irgendwie wurde eine Fehlermeldung erzeugt, welche genau, weiss ich nicht mehr. Ja, das ist natürlich nachteilhaft, wenn man dadurch Dutzende eMails erhalten würde. Aber ansonsten kann man noch den RSS-Feed eines Artikels abonnieren. Nur wenn es zu viele Artikel werden, wird es im eigenen RSS-Reader irgendwann mal auch sehr unübersichtlich.

  12. HI Alex,

    da musste ich doch glatt mal bei mir nachsehen, ob ich die E-Mail-Abo-Funktion für Kommentare habe 🙂
    Zum Glück habe ich diese integriert.
    Allerdings funktioniert bei mir die RSS-Kommentar Möglichkeit nicht. Wird immer nur eine leere Seite angezeigt und diese lädt endlos lange.Habe dafür leider auch noch keine Möglichkeit gefunden, diese zu reparieren. Wenn jemand von euch eine Lösung parat hat oder ein sehr gutes Plugin für die RSS-Kommentar-Abo hat wäre ich sehr dankbar (außer Jetpack).

    Gruß
    Tino

  13. […] und Inhalte konsumieren. Die Beiträge lassen sich kommentieren und man kann sie auch abonnieren, was sehr wichtig ist, wenn man ein Blog betreibt. Was bei ihm noch fehlt, sind es diese Social Media Buttons, damit man […]

  14. Ich habe diese Funktion auch erst vor ein paar Wochen aktiviert. Damals bei der Einrichtung des Blogs gab es Probleme mit dem Double-Optin und da hatte ich das lieber deaktiviert, bevor es Ärger gibt. Im Nachhinein ärgere ich mich auch darüber. Die Funktion ist für alle Beteiligten wirklich super.

    Möglicherweise ist die rechtliche Unsicherheit, wem man denn jetzt eine Mail schicken darf ja noch bei anderen Leuten eine Ursache für das Weglassen dieser Option.

  15. Hi Tino,
    das ist doch super, dass du deinen Leser das Kommentar-Abo anbietest. Ich habe mal ein bisschen gesucht und eine Lösung für Kommentar-RSS gefunden und zwar unter http://www.wp-magazin.info/neue-kommentare-per-rss-feed-verfolgen/
    Dort laut der Anleitung muss man nur einen Code unter das Kommentar-Feld einbauen, aber leider steht dort nicht in welcher php man es einbauen muss. Vielleicht ist es die wp-comments-post.php, aber genau weiss ich es nicht.

    @JonasB, Hi,
    ja, diese Funktion ist nützlich und ich verwende dafür ein Plugin, nicht etwa Gurken Subscribe to Comments, sondern ein anderes nämlich das unter http://www.sjmp.de/internet/subscribe-to-comments-mit-double-opt-in-pruefung/. Das erste Plugin machte bei mir Problemchen, also musste ich ausweichen und habe ein anderes gefunden :-). So wie es scheint, funktioniert es unter WP 3.6.1.

  16. Hi Alex,
    du hast mich ja schon mal darauf aufmerksam gemacht und ich habe es nicht vergessen. Ich suche noch eine eleganten Gesamtlösung. Ich suche ein Plug In, wo man Artikel und Kommentar per Cklick abonnieren kann. Hab ich schon gesehen. Gibts da eine Idee deinerseits. Bei anderen Anfragen soll ich immer Codeschnipsel in irgend welch php´s kopieren. Ich weiß ja nicht mal an welche Stelle 🙁
    Gruß Matthias

  17. Hi Matthias,
    ja, ok, Artikel kann man per Haupt-Blogfeed abonnieren lassen und für Kommentare verwende ich dieses Plugin unter http://wordpress.org/plugins/subscribe-to-double-opt-in-comments/
    Dabei müssen die Abonnenten das Abo per eMail erst bestätigen, bevor diese über neue Kommentare informiert werden. So verhindert man, dass etwas unerwünscht ist.
    Dieses Plugin verwende ich schon seit geraumer Zeit und bin damit sehr zufrieden. Probiere es einfach mal aus.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg