Auswahl der richtigen Bilder für Ihre Website

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Bilder für die eigene Website auszusuchen macht Spaß, kann jedoch auch ziemlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Daher haben wir unsere professionellen Web- und Grafikdesigner von PeoplePerHour um ein paar Tipps gebeten. Damit trennen Sie die Spreu vom Weizen und finden das perfekte Bild noch schneller.

Qualität unter der Lupe

Wenn Sie die Hilfe eines Webdesigners in Anspruch nehmen, hat er Ihnen vermutlich schon die ideale Größe des Bilds empfohlen, sodass Sie gezielter suchen können. Mit qualitativ minderwertigen Bildern, die körnig, verschwommen oder verzerrt sind, wirkt Ihre Website sofort amateurhaft und billig. Daher ist es wichtig, ein Bild in der richtigen Größe gemäß den Angaben Ihres Webdesigners zu finden. Dies ist normalerweise mindestens 500 Pixel in 300 dpi lang oder breit, damit es sich an die jeweilige Website anpassen lässt.

Allerdings dürfen Sie bei hochwertigen Bildern die Nutzererfahrung nicht außer Acht lassen. Je größer das Bild ist, desto länger wird es unter Umständen auch geladen. Dabei können Sie schnell das Interesse potenzieller Kunden verlieren. Überlegen Sie sich, wie viele Bilder Sie insgesamt benötigen, und fragen Sie Ihren Webhost oder -entwickler, wie Sie die Größe eines tollen Bilds reduzieren können, ohne dabei die Gesamtqualität zu beeinträchtigen. Tipp: Die richtige Auflösung für das Internet ist 72 dpi.

Sie können all diese Informationen auch an Ihren Logo- oder Webbanner-Designer weitergeben, damit auch wirklich jedes Bild auf Ihrer Website die Qualität widerspiegelt, die Sie sich für Ihr Unternehmen wünschen. Wenn Sie einen Webdesigner oder Logo-Illustrator über PeoplePerHour engagieren, erhalten Sie nicht nur die gewünschten Designkenntnisse, sondern auch das professionelle Fachwissen.

Werbebilder

Bei der Auswahl von Fotos für Ihr Geschäft müssen Sie bedenken, wie gut Sie damit Ihre Produkte oder Dienstleistungen bewerben können. Klare, einfach zu erfassende Bilder eignen sich dazu am besten. Widerstehen Sie der Versuchung, zu viel auf einer Seite unterbringen zu wollen, um Zeit und Platz zu sparen. Produkte lassen sich hervorragend vor einem einfachen weißen Hintergrund präsentieren, wobei Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln die Qualität des Produkts zeigen. Und mit ein paar simplen Tätigkeitsbildern können Sie im Handumdrehen zeigen, welche Dienstleistung Sie anbieten.
Und glauben Sie nicht, dass diese Bilder langweilig sind. Besucher müssen schließlich sofort sehen, was Sie anbieten, ansonsten verlieren sie schnell das Interesse. Zum Beispiel:

? Ein Mann, der ein Auto repariert, vermittelt die richtige Botschaft für eine Pannenhilfe.
? Spielende Kinder machen neugierig auf eine Kindertagesstätte.
? (siehe unten) Bilder von Backwaren sind die richtige Wahl für eine Bäckerei.

Kuchen

Im Abschnitt „Unternehmensinfo“ könnten Sie auch ein Bild von sich oder von Ihren Mitarbeitern verwenden. Die Werbewirksamkeit eines solchen Bildes lässt sich übrigens ganz einfach mit ein paar Requisiten erhöhen, die mit Ihrer Geschäftssparte zusammenhängen. Ein freiberuflicher Fotograf von PeoplePerHour kann Sie gekonnt in Szene setzen und auch Fotos Ihrer Produkte anfertigen.

Stock-Fotos

Wer sein Zielpublikum mit den richtigen Bildern ansprechen möchte, benötigt Zugang zu einer guten Website mit Stockfotos. Hier stehen Ihnen Millionen lizenzfreie Bilder zur Auswahl, mit denen Sie Ihren Gesamteindruck stärken und Ihre Website ansprechender gestalten können. Dadurch sparen Sie nicht nur jede Menge Zeit und Geld – in Verbindung mit einem individuell gestalteten Illustrations- und Logodesign lassen sich dadurch unglaublich tolle Effekte erzielen.

Angesichts der großen Auswahl an Bildern sollten Sie Ihre Suche mit spezifischen Suchbegriffen eingrenzen. Eine Suche nach „Tieren“ oder „Sport“ wird Tausende Ergebnisse haben, von denen viele nicht für Ihr Geschäft relevant sind. Grenzen Sie die Suche stattdessen mit so vielen Begriffen wie möglich ein.

Von klassisch bis modern oder seriös bis skurril: Sie sollten nach Stock-Fotos Ausschau halten, die die Persönlichkeit Ihres Geschäfts widerspiegeln. Es ist dabei wichtig, dass Sie Bilder kaufen, die zu Ihrem derzeitigen Stil passen und dem Geschmack Ihrer Zielgruppe entsprechen – was Ihnen persönlich gefällt, spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Reitpferd

Hier noch einmal die sieben Schritte zum Erfolg:
? Vereinfachen Sie die Suche, indem Sie die Größe der benötigten Bilder ermitteln.
? Wählen Sie Größen aus, die sich ohne Qualitätsverlust an Ihre Website anpassen lassen.
? Entscheiden Sie sich für Bilder, die Ihre Dienstleistungen zeigen, damit Besucher auf einen Blick erkennen, was Sie anbieten.
? Engagieren Sie einen professionellen Fotografen für individuelle Bilder Ihrer Produkte oder Ihrer Mitarbeiter.
? Grenzen Sie die Suche nach Stock-Bildern durch Eingabe von Zusatzinformationen ein.
? Entscheiden Sie sich für Bilder, die Ihr Unternehmen und nicht Ihre Persönlichkeit widerspiegeln.
? Wählen Sie Bilder aus, mit denen Sie das Interesse von Website-Besuchern wecken und aufrechterhalten können.
Bilder sorgen erwiesenermaßen für mehr Konvertierungen, reduzieren die Absprungrate und erhöhen die Qualität einer Website. Spezielle Infografiken, Illustrationen, Stock-Fotos oder individuell angefertigte Bilder: Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen, Ihr Unternehmen über diesen lukrativen Medien-Channel zu vermarkten!

Gastartikel von Hanna Fischer

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

3 Comments
  1. Deine angesprochenen Punkte sind alle so korrekt und ich würde sagen, das hilf vielen Anfängern weiter, die von Ihren Web-Designern die Aufgabe bekommen haben Bilder raus zu suchen, dennoch gibt es etwas was ich dazu sagen möchten.

    Falls Ihr ein Bild habt, welches euch super gefällt, aber leider zu groß ist, und Beim runter skalieren nicht mehr gut aussieht, gibt es immer noch die Möglichkeit, einen schönen Ausschnitt des Bildes zu wählen. Hierzu kann man sich mal über den “Goldenen Schnitt” informieren. Hat bis jetzt immer super Wirkung gezeigt.

  2. Hi Marco,
    danke dir für diesen konstruktiven und hilfreichen Kommentar.

  3. Hallo Hanna,

    vielen Dank für den informativen Artikel. Ich bin selbst Webmaster von mehreren Projekten und immer auf der Suche nach passendem Bildmaterial für meine Artikel. Erstens lockern Bilder den Text deutlich auf, zweitens vermitteln sie im Idealfall immer einen schnellen Eindruck, worum es im Artikel geht oder drücken eine bestimmte Stimmung aus und drittens helfen Sie beim SEO.

    Ich verwende dabei Stockfotos genauso wie Bilder, die unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht werden. Diese lassen sich über Wikimedia Commons genauso gut finden wie über die Filter bei der Bildersuche von Google.

    Außerdem lassen sich auf Pinterest und Flickr viele unglaublich tolle Bilder finden. Da sollte man aber auf alle Fälle den Urheber um Erlaubnis fragen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg