CMS Nucleus bei All-inkl installiert

Da ich seit Letzterem mit verschiedenen CMSen arbeite, stolperte ich über das CMS namens Nucleus. Nebenbei erwähnt, habe ich bereits mit solchen CMSen wie TextPattern, Joomla, Typo3, Drupal, Contao, Contenido, Serendipity, LifeType, PivotX, Fokus CMS und b2evolution gearbeitet. Also nahm ich mir auch Nucleus vor und installierte es bei meinem Webhoster All-inkl. Die Installation ist soweit gut verlaufen, bis auf eine Fehlermeldung, der ich nach kurzen Recherchen in Google und im Support-Forum nachgehen konnte. Ich installierte das System einfach noch einmal und danach ist es gegangen.

CMS NucleusAls Erstes lädt ihr Nucleus in der aktuellen Version herunter und entpackt es in einen separaten Ordner auf eurem Rechner. Danach erstellt ihr einen FTP-Zugang zu eurer Domain und lädt alles auf den Webspace hoch. Die Nucleus-Version gibt es auch auf Deutsch, so dass ihr euch in dem Punkt keine Sorgen machen müsst. Wie man es genau installiert, könnt ihr aber auch einem Handbuch entnehmen. Es ist deutschsprachig und leicht verständlich. Also nachdem ihr alle Installationsfiles hochgeladen habt, surft ihr im Browser eurer Wahl zu eurer Domain und tippt sie in die Browserzeile ein. Danach gelangt ihr zur Installationsroutine.

Sie kann in mehreren Schritten durchgegangen werden und man folgt wie auch sonst den Anweisungen auf dem Bildschirm. Ihr müsst auch hier die Daten zur euren Datenbank und den Benutzer eingeben. Danach drückt ihr auf Installieren und schon steht euch das Dashboard von Nucleus zur Verfügung. Nachdem ihr zu eurem Dashbord geht, löscht ihr bitte die Dateien install.sql und install.php aus eurem Rootverzeichnis. Der Datei config.php müsst ihr CHMOD444 verpassen. Das könnt ihr bequem mithilfe eines FTP-Clients wie Filezilla oder Core FTP LE erledigen.

Danach loggt ihr euch im Dashboard ein und habt die gesamte Benutzeroberfläche vor eurer Nase. Als nächstes befasste ich mich mit den Einstellungen und Optionen, klickte mich also im System überall durch und schaute es mir hier und da an. Das Dashboard ist sehr übersichtlich und man findet alle Optionen schnell wieder. Derzeit stehe ich aber vor dem Problem, dass ich nicht finden kann, wie man Unterseiten anlegt. Die Option kann ich einfach nicht ausfindig machen und das Support-Forum ist für Neuanmeldungen gesperrt. Das Letztere finde ich sehr schwach und dabei hätte man einfach Captcha installieren können und schon hätte man das Spam-Problem loswerden können.

Und man findet nicht mal ein Impressum auf den Seiten von Nucleus oder es ist so versteckt, dass man unendlich lange suchen muss. Also ich finde es nicht! Wir können hierbei nur auf das englischsprachige Forum ausweichen. Ich versuche mich mal dort zu registrieren. Also nun sind wir am Ende dieses Beitrags angelangt und euch möchte ich noch fragen, ob diese Anleitung für euch verständlich war?

Ich habe die Installation dokumentiert und binde hier einige Screenshots ein.

  • Auf welchem CMS betreibt ihr euer Blog oder eure Webseite?

[nggallery id=53]

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

7 Comments
  1. Hey,
    ich kenne dieses “CMS” zwar nicht, aber es reizt mich nach deinen Erfahrungen auch nicht, es mal zu testen.. Fehler bei Installation sind ein “No Go”… Und schlechter Support ebenso.

    Für mich ist und bleibt die einzig wahre Blogger-Software ‘WordPress’. Und auch als CMS für nicht-Blogs nehme ich nichts anderes, auch wenn ich selbst Typo3 und WebEdition getestet habe. Aber in puncto Code und Funktionen bleibt WP “meine” Nummer 1! 😉

  2. Hi Thomas,
    also ich sehe schon, dass du ein sehr überzeugter WordPress-User bist. Am Nucleus bin ich gerade auch noch dran und warte auf Resonanz im Forum, da ich ein kleines Problemchen habe. CMS WEbEdition ist für mich neu. Lässt sich damit bloggen? Gibt es auch Plugins und verschiedene Themes. Wenn es interessant genug ist, werde ich es testen :-).

  3. Hi Alex,

    WebEdition ist mittlerweile “openSource” geworden, was damals leider nicht so war. http://www.webedition.org/
    Ich hatte es mal für ein größeres Projekt genutzt, was ich nach 2 Jahren aber auf – tata WordPress – umgestellt habe. 🙂 WebEdition ist / war sehr mächtig in der Struktur. Vom Code her aber okay und gut optisch anzupassen. Bloggen kann man damit nicht so wirklich.

  4. Hi Thomas,
    OpenSource ist schon mal sehr gut, also kann man es testen. Also ist das ein CMS für statische Webseite ne. OK, ich schaue mal, ob ich es testen und darüber berichten werde.

  5. Ach ja… Damals hatte ich WebEdition auf einem Strato-Paket gehostet (hust) – da Strato eine Kooperation mit denen hatte. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich alle Mühe hatte, es in der neuen Version bei all-inkl zum laufen zu bekommen. Lokal unter XAMPP ging´s. Obwohl ich jetzt auch alles bei all-inkl hoste.

    Wie gesagt – keine Bloggerware aber auch kein Abenteuer wie Typo3. Viel Spaß damit.. 😉

  6. Ich bin ebenfalls bei All-inkl und werde schon schauen, ob es funktioniert. Da bin ich aber gespannt. Jepp, Typo3 ist wirklich ein wahres Abenteuer 🙂

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.