Mmorpgs - eine Gamer-Community

Die Thematik Browsergames und Onlinespiele wird diesen Blogartikel füllen. Ich spiele selbst ein paar solcher Browsergames mittlerweile seit einigen Monaten und mir macht es einen Heidenspass. Durch die webmaster-fremden Aktivitäten kann ich gut abschalten, mich internettechnisch weiterentwickeln und nebenbei verschafft es mir eine Menge Informationen über so genannte Browsergames. Diese Games wie der Name schon sagt, sind browserbezogen und man müsste eben den Browser entweder eine lange Zeitspanne des Tages laufen lassen oder loggt sich hin und wieder mal ein, holt sich eine Portion Spielvergnügen ab.

Genug von den Basics zu Browsergames und ich möchte mit der Vorstellung einer Gamercommunity fortfahren. In erster Linie handelt es sich um ein Gamerportal namens MMORPG und im Portal findet man ebenfalls eine neu gegründete Community vor. Ich bin noch nicht so lange als Gamer der Onlinespiele unterwegs und musste vorerst nachschlagen, was sich hinter dem Begriff MMORPG verbirgt. Darunter hat man Massen-Mehrspieler-Rollen-Onlinespiele zu verstehen, was ja ein ziemlich langer Ausdruck ist. Man könnte es mit “Online-Rollenspiele” abkürzen und bevor ich mich an die eigentliche Community heranmache, präsentiere ich euch ein Startseiten-Screenshot.

Startseite von Kostenlose-MMORPGs-deDer Startseite kann man sofort entnehmen, dass es hier um Onlinespiele geht und ganz oben drüber befindet sich die Eingabemaske für User, was nichts anderes als eine Community bzw. ein Forum bedeutet. Das interne Forum hat einen sehr jungen Ursprung und zwar wurde das Ganze in diesem Jahr realisiert. Ich entdecke, dass man bei den Games zwischen den im Browser spielenden und denen, welche downloadbar sind, unterscheiden kann. Dadurch kann der potentielle Gamer eine Wahl der Bequemlichkeit treffen. Meine eigene Wahl würde eher auf ein Browsergame fallen, weil ich einen lokal zu installierenden Spielclienten nach einer Zeit einfach vergessen würde. Es sei denn, man geht wirklich mit viel Enthusiasmus an ein bestimmtes Game heran.

Viele der Forumbetreiber kennen es: Man gründet eine Community, wobei anfangs aus reiner Neugier eine bestimmte Anzahl der interessierten Forumposter aufkreuzt, dieser Userstrom jedoch hinterher stückchenweise abflacht. Diesen Prozess beobachtet man in fast allen Foren und im Vergleich zu Forum von MMORPG bekommt ein Forummitglied Bonuspunkte für das Erstellen der Forumpostings. Ja, das macht dann die ganze Sache schon wesentlich interessanter und die auftauchende Frage dabei heisst, welchen Nutzen ich von solchen Bonuspunkten haben kann!? Diese Punkte können dann im Forumshop gegen Hardware, Games oder Movies eingetauscht werden. Soweit, so gut! Das Sammeln der Bonuspunkte dürfte Forumuser animieren und es entsteht eine Win-Win-Situation. Das Forum wird voller und die User bekommen noch etwas dafür 😉

Eine weitere Animation ist die derzeit durchgeführte Charity-Aktion, bei der der Forumbetreiber je nach Anzahl der Bonuspunkte der Forumuser pro Bonuspunkt 0.1 € spendet. Auch in diesem Falle geht der Forumuser nicht leer aus, weil alle Teilnehmer belohnt werden. Die Belohnung besteht aus zahlreichen Medaillen, welche dann innerhalb des Forums, in den Forumpostings und den User-Profilen angezeigt werden. Falls es euch interessiert, beläuft sich derweil der Spendenbetrag auf ca. 200 Euro. Alles in allem sieht es so aus, dass man für jegliche Forumaktivitäten beschert wird, sei es Bonuspunkte, Respekt als aktiver Forumuser oder Eintausch gegen brauchbare Artikel.

Browsergames und Onlinespiele sind schon etwas spezifisch und ein durchschnittlicher Internetnutzer mag seine Freizeit damit wahrscheinlich nicht verbringen. Falls ihr anders drauf seid, MMORPG-Community erwartet und heisst euch herzlich willkommen. Zu allerletzt sei es gesagt, dass in diesem Monat ein Community-Treff auf der ToDo-Liste steht. Meine Fragen an euch:

  • Gehört ihr zu den Gamern(Onlinespiele, Rollenspiele, Browsergames)?
  • Welche Browsergames zockt ihr?

© Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

3 Comments
  1. Als Befürworter der Online-Game Abstinenzler, zocke ich gegenwärtig keine Online-Spiele und von MMORPG halte ich gleich ganz fern.

    Für mich sind Spiele Ausdruck des Zeitgeistes und eine kulturelle Errungenschaft, die ich am liebsten offline, dann aber richtig und in voller Grafikpracht genieße.

    Allerdings .. nach dem ich zuletzt etwas zu HTML5 in einem Wiki las, sehe ich Licht am Horizont und hoffe auf hochauflösende 3D Grafik in flüssiger Darstellung in SVG.

    Solange wie da aber noch ein Low-Polygon (oder gar 2D Grafik) über das Browserfenster hüpft und ich vom Netztraffic abhängig bin, geht bei mir in der Richtung gar nichts.

  2. Hallo Alex, sag mal wurdest du für den Blogartikel hier bezahlt oder hast du dem Webmaster damit einen Gefallen getan? Der Artikel weicht irgendwie doch sehr von deinen regulären Beiträgen ab, was Schreibstil und Aufbau anbelangt, wie ich finde.

    Fände ich ehrlich gesagt auch nicht weiter schlimm aber es wäre imho angebracht das ganze dann zumindest als solchen zu kennzeichnen.

    Gruß
    mmo-flow

  3. @Mmo-Flow,
    ehrlich gesagt, weiss ich das nicht mehr. Solche Artikel entstehen, wenn es mir nach einer Projektvorstellung ist. So versuche ich dann, alles Wichtige in einem Blogpost unterzubringen. Es könnte aber auch durchaus sein, dass es ein Review von RankSider aus war. Dort geht es meistens um Projektvorstellungen aller Art.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg