Mobiles Internet und Flatrate-Tarife

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Mit dem Anstieg der mobilen Dienste fürs Handy steigt auch der Bedarf nach neuen und transparenten sowie  kostengünstigen Tarifen in dem heutigen Tarif-Dschungel. Mobiles Internet und Prepaid-Tarife sind die Stichwörter dieses Beitrages. Des Weiteren bin ich auf ein Blog namens Handy-Sparen.de gestossen, welches auch der Hauptbestandteil dieses Postings sein wird. Als erstes seht ihr einen Ausschnitt der Startseite von Handy-Sparen.de. Für mich ist das Thema mobiles Internet derzeit nicht so sehr relevant, da ich einfach kein Smartphone oder besser gesagt kein iPhone bzw. Google Android besitze. Aber Inhaber solcher vielfältiger Multi-Media-Handys machen sich oft Gedanken, wie man am günstigsten mobiles Internet haben könnte. Da ich derzeit auch in Twitter präsent bin sowie ein trafficstarke Twitter-Blogparade veranstaltet habe, hörte ich von vielen Teilnehmern, dass SmartPhones sehr oft für Twitter und sogar tägliches mobiles Surfen genutzt werden. Bevor das allerdings zustandekommt, bedarf es von einem Datentarife Vergleich.

Mobiles Internet

mobiles-internet_flatrate_tarifvergleichGenau dazu habe ich bei Handy-Sparen.de eine umfassende Auflistung entdeckt und es mir auch angetan. Es sind 17 Anbieter für Daten-Flatrate in einer Tabelle gegenüber gestellt und man kann wunderbar vergleichen und eigene Rückschlüsse daraus ziehen. Ausschlaggebend bei diesen Tarifen für mobiles Internet ist nicht mal die Download-Geschwindigkeit, welche fast bei allen nämlich durch den Standard HSDPA mit 7,2 MB/s festgelegt ist. Nein, oft ist ein wichtiges Kriterium für das Abschliessen eines Flatrate-Vertrages die Monatsgebühr und eventuell die Vertragslaufzeit. Dabei könnten so manche potentielle Nutzer nicht mit den 24 Monaten zufrieden sein und suchen sich doch lieber einen anderen Vertrag aus. Aber das steht jedem frei und wenn ich persönlich eine Daten-Flatrate nötig hätte, wäre ein 24-Monate-Vertrag kein Problem.

Des Weiteren entfällt bei manchen Anbietern die Anschlussgebühr und auch wenn diese einmalig ist, lässt es sich mit einem Tarifvergleich gänzlich vermeiden. Der Markt für Daten-Flatrates wird zwar grösser, aber auch günstiger, was auch dem iPhone zu verdanken ist. Derzeit hat man noch HSDPA mit max. 7,2 MB/s  und in 5 Jahren ist es vielleicht schon LTE als Standard für Datenübertragung mit einer weit höheren Übertragungsgeschwindigkeit.

Prepaid-Tarife

Auch in dem genannten Bereich wird man bei Handy-Sparen.de unzählige Male fündig. Ich selbst besitze ein Prepaid-Handy. Damit lassen sich erstens Kosten gering halten, komplett kontrollieren und man erspart sich einen 24-monatigen Handy-Vertrag, welcher auch pünktlich gekündigt werden möge, wenn es nicht mehr sein muss. Ich frage mich ernsthaft wie viele deutsche Handy-Nutzer ein Prepaid-Handy haben? Wenn man vor der Wahl eines Prepaid-Handys steht, bietet Handy-Sparen.de eine Zusammenstellung von 12 Anbietern aus diesem Sektor mit zahlreichen Informationen und Kundendetails. Eines dieser Anbieter ist Fonic. Darüber hatte ich schon  mal selbst im Zuge einer Review-Kampagne gebloggt. Die Preise bei Fonic, welche ich auf den ersten Blick einsehen kann, überzeugen und man telefoniert bereits für 9 Ct. nach Europa. Wenn ich das mit meinem Billig-Prepaid-Handy aus der Schweiz vergleiche, telefoniere ich mit diesem Handy hierzulande für 60Ct/min. Das soll euch einfach mal zu denken geben, und das Handy wird hier in Deutschland natürlich kaum angerührt. Innerhalb der Schweiz ist das Telefonieren damit natürlich viel günstiger.

Zwischen 9 Ct. und 60 Ct. besteht offensichtlich ein Quantensprung und man spart eine Menge Kosten ein. Bei Fonic lässt sich das mobile Internet übrigens auch nutzen und zwar mit einem UMTS-Stick. Falls ihr aber im Besitz eines iPhones seid, habe ich für euch einen ausführlichen Beitrag bei Handy-sparen.de entdeckt. Dabei geht es um Datenflatrate für iPhone 3G S. Einen weiteren interessanten Beitrag zum mobilen Internet findet ihr hier und in den Blogs von Basic Thinking, Webstandard und Website-marketing.ch.

  • Nutzt ihr das Internet auch mobil?
  • Welchen Anbieter für Flatrate nutzt ihr dabei?
  • Welches SmartPhone nutzt ihr zum mobile Surfen?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

12 Comments
  1. Hallo,
    vielen Dank erstmal füt die Info.
    Eine Korrektur meinerseits zur Vorgehensweise:
    Frage 1) Welche Anbieter haben eine hohe Netzabdeckung mit UMTS / HSDPA?
    Frage 2) Welche sind davon günstig?

    Meine bisherigen Favoriten Aldi und Blau nutzen beide das eplus-Netz, und das hat eine sauschlechte Abdeckung; Somit kein Kandidat für mich.

    Nun zu deinen Fragen:
    * Nutzt ihr das Internet auch mobil?
    JA – Gerne und häufig. allerdeings ausschließlich per WLAN, da noch kein UMTS-Handy

    * Welchen Anbieter für Flatrate nutzt ihr dabei?
    Plus (Netto). Ist ein blau.de-Tarif über eplus. 9ct in alle Netze/min. 60/1.
    Und über eine Dual-Sim-Karte noch zusätzlich die Gratiskarte von 1und1, mit der ich umsonst ins Festnetz telefoniere. Die Umschaltung dauert jeweils nur wenige Sekunden.

    * Welches SmartPhone nutzt ihr zum mobile Surfen?

    Das iPhone der ersten Generation mit 8GB. Gebraucht gekauft und aufgebrochen und unlocked.

  2. Nutzt ihr das Internet auch mobil?
    Klar, zum E-Mails empfangen, ICQ und surfen.

    Welchen Anbieter für Flatrate nutzt ihr dabei?
    Ich habe meine UMTS Flatrate von Simply.
    Die sind echt zu empfehlen, da sie das T-Mobile Netz benutzen, erreicht man damit enorme Bandbreiten in der Stadt.

  3. @Tantetrude,
    warum immer anonym kommentieren, wenn du doch was zu sagen hast:-)
    Hast aber allerdings richtig festgestellt, dass auch andere Faktoren sehr wichtig sind. Gerade einen Link entdeckt, wo man sauber und nützlich die UMTS/HSDPA-Verfügbarkeit checken kann. Der Test für meinen Wohnort war erfolgreich und hier gibt es wohl schon HSDPA mit Vodafone.

    Wie erstaunlich das doch ist, dass manche Zeitgenossen zwecks mobilem Internet sehr aktiv sind:-)

    @Driggle,
    bei meinem Email-Aufkommen und dann noch die ganzen Google Alerts möchte ich das doch lieber vom Desktop-PC aus checken:-) So wie ich das sehe, bieten in BRD T-Mobile und Vodafone in Grossstädten und Ballungsräumen so ziemlich überall UMTS und HSDPA an.

  4. Bald gehört der ganze Kram der Vergangenheit an. LTE kommt und dann wirds heiss hergehen. & mehr als einfach nur schnell. Es wird MEGASCHNELL und nicht nur für PCs.

    Grüße

  5. @Robert,
    LTE ist mir bereits bekannt, muss sich aber erst deutschlandweit etablieren. Das dürfte meiner Ansicht nach noch einige Jahre dauern, findest du nicht!? Man kann es sich aber bereits ausmalen, wie praktisch und schnell mam danach mobil ins Netz gehen können wird.

  6. Hi,

    LTE braucht auf jeden Fall noch ein bisschen… aber Jahre würde ich nicht sagen. So schnell wie sich momentan alles entwickelt, denke ich dass das eher ziemlich fix gehen wird.

    Gruß Gerd

  7. naja gerade heute wurde angekündigt das die Telekom jetzt wohl LTE dieses Frühjahr noch auf den Markt wirft. Gegen Ende des Jahres dann sogar V2 von LTE 🙂
    Freu mich schon, leider wird dann wohl auch n neues iPhone fällig

  8. @Klaus,
    das Gerücht, dass das neue iPhone 5 LTE-Technologie verwenden können wird, habe ich auch schon gehört. Ob da etwas Wahres dran ist!? Wenn – dann taucht diese technische Möglichkeit bestimmt auch bei dem iPad 3 auf. Apple weiss es ja am besten was die Kunden im Laufe 2011 erwarten dürfte.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg