Ich habe heute Nacht ein auf den ersten Blick geniales Plugin für sogenannte Leitartikel entdeckt. Das Plugin wurde von Heiko Rabe vom Blog Code-Styling geschrieben und man kann damit ohne schwerwiegende CSS-und-HTML-Kenntnisse Textspalten, Kopf-und-Fusszeilen sowie andere Formatierungen erzeugen und dadurch eigens verfasste Blogartikel praktischer und vor allem professioneller gestalten. In seinem Blog findet man aber auch andere Themen zu WordPress und zu den Plugins.

page_columnist_wordpress_2_8Zuerst habe ich dieses Plugin heruntergeladen und unter wp-content(plugins hochgeladen und entpackt sowie im Dashboard in den Plugins aktiviert. Dann geht man zum Schreiben eines neuen Artikels über und rechts in der Page Columnist Box hat man die Möglichkeit, das Aussehen und die Spalten-Ordnung festzulegen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bisher noch nie in Spalten gebloggt habe und erst selbst Erfahrungen machen muss. Auf dem oberen Screenshot der linken Spalte habe ich folgende Einstellungen getroffen, wie auf dem Blog von Code-styling beschrieben worden ist.

Dabei habe ich den ersten Teil des Beitrages als Kopfzeile und den letzten Teil als Fusszeile eingerichtet und die Textteile dazwischen als 2 Spalten. Ihr müsst nach jedem einzelnen Textteil einen Zeilenumbruch erzeugen. Dafür gibt es ein Quicktag im HTML-Modus.  Zwischendurch könnt ihr immer wieder auf Artikelvorschau gehen und euch den verfassten Text optisch begutachten. Jetzt kommt der dritte Textteil(die 2te Spalte).

page_columnist_spaltenvorschauDie Anzahl der Spalten bewegt sich im Bereich von 2 bis 6, was einen ausreichenden Freiraum für die Textgestaltung bietet. Je nach Blogbreite kann man da variieren. Des Weiteren habe ich in der Box “Page Columnist” die Vorschau-Unterstützung aktiviert. Sobald ihr auf Artikelvorschau gedrückt habt, wird oben ein Reiter der Assistenz eingeblendet, welcher auch zu nutzen ist. Dabei kann man festlegen wie die einzelnen Spalten angeordnet werden sollen. Hier hilft einem Blogger die alte gute Drag-and-Drop Technik weiter:-) Also das funktioniert eben bei mir unter WordPress 2.8, Windows Vista 32bit und unter Firefox 3.0.11 einwandfrei und ich hoffe, dass es auch mit dem nächsten Update(wahrscheinlich heute/morgen) beibehaltet wird.

In einer weiteren Abbildung oben in dieser Spalte habe ich für euch die Spalten-Modifizierung bei der Artikelvorschau farbig gekennzeichnet. Man kann es wie schon gesagt tauschen. Für WordPressler, welche der Materie CSS mächtig sind, hat Heiko auch zahlreiche css-Styles seiner Page-Columnist-Beschreibung hinzugefügt. Ich werde es bei dieser einfachen Ausführung belassen und es freut mich auch schon so, dass man solche Artikel erstellen kann. Nun möchte ich auch schon zum Schluss kommen und es ist ein in meinen Augen optisch ansprechender Beitrag mit Kopfzeile, Fusszeile und 2 Spalten wie in einer wahren Kolumne enstanden:-) Gerne würde ich von euch wissen, was ihr davon haltet und ob man nicht dadurch eigene Blogposts etwas aufpeppen kann, auch wenn nur optisch?

Ich habe hier automatische Adsense-Verteilung, sodass manchmal mitten im Post ein Adsense-Block erscheint. Ich werde jetzt das Adsense-Banner auf 125×125-Format umschalten, sodass das Textdesign nicht allzusehr einbüsst. Über eure Kommentare, Anregungen und Sonstiges würde ich mich freuen. Leider fand ich auf Anhieb keinen Blogger, welcher zu diesem Thema zeitnah berichtet hat, aber vielleicht verlinkt jemand diesen Beitrag.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (6)

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X