Promotion und Vorstellung deiner Homepage oder Webseite

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Seit eh und je befasse ich mich mit der Promotion meiner eigenen Internetprojekte und auch wenn ich derzeit mich fast nur auf mein Blog konzentriere, lerne ich hin und wieder neue und erwähnenswerte Projekte kennen. Dieses Mal ist es ein Projekt zur Vorstellung und der Bekanntmachung der eigenen Homepage/Webseite oder des eigenen Blogs, ganz abseits von allen möglichen Webkatalogen oder eines Blogverzeichnisses bzw. verschiedener Bookmarking-Dienste. Bei Homepage-Vorstellen.de hat man diese kostenlose Möglichkeit und damit ich euch darüber etwas berichten kann, kam ich um eine dortige Anmeldung einer beliebigen Seite, in dem Falle meines Blogs, nicht drumherum. Dabei ist die Aufmachung der Startseite übersichtlich und ich konnte zu allen wichtigen Inhalten der Plattform rasch gelangen. Zugegeben sind hier die Meinungen der Webmaster sehr unterschiedlich und jeder sieht es wahrscheinlich anders.

Um in wenigen Sätzen euch das Konzept, welches sich hinter Homepage-vorstellen.de verbirgt, zu beschreiben, liste ich die Bestandteile des Projektes unten auf.  Somit könnt ihr zusammenfassend einen Eindruck davon bekommen.

Bestandteile von Homepage-vorstellen.de

  • kostenlose und rasche Anmeldungsprozedur
  • Detailsseite für angemeldete Webseiten mit zahlreichen SEO-Statistiken
  • Feed-Integrierung
  • Linktausch-Partnersuche
  • Bewerten, Kommentieren und Bookmarken der Homepages
  • Mieten und Vermieten von Werbeplätzen
  • Platzieren des eigenen Banners

Diese und andere Möglichkeiten ergeben sich aus einer Anmeldung bei Homepage-Vorstellen.de. Ich weiss, was ihr jetzt denkt? Wozu brauchen wird das in Zeiten von Twitter, der eigenen Blogs und allen möglichen Newsportalen und vielen Bookmarking-Diensten!? Und derzeit wird über neue Projekte, wenn man diese vorstellt, immer wieder gemeckert und gelästern. Ich finde, dass man auch kritisieren kann, aber manche übertreiben es einfach. Aus dem Leben kenne ich, dass “NIEMAND” einem jemals Erfolg wünscht;-). Man kann es einem internetaffinen Nutzer nicht mehr recht machen, ganz gleich, was für neue StartUps auftauchen.

Jedoch abseits dieser ganzen Meckerei finden sich immer wieder neue und interessante Projekte, welche man besuchen kann und sich selbst ein Bild davon macht. Man braucht sachliche Berichterstattung und nicht etwaige Resonanz, wobei Dutzende von Webusern dieselbe negative Meinung kundtun. Ich persönlich bin für Promotion jeglicher Art, sei es auf einem Web 2.0-Projekt oder auch einem anderen Internetportal und so behandele ich auch meine Projekte, welche hier vorgestellt werden.

Zurück zum Thema: Bei der weiteren Betrachtung der Homepage-Vorstellen-Startseite finde ich die 4 besten Seiten und die 4 letzten Seiten dort platziert. Das bringt zusätzliche Vorteile im Sinne der effektiven Webpromotion mit sich. Darunter kann man sich über vorhandene Angebote informieren. Das alles befindet sich direkt auf der Startseite. Des Weiteren lassen sich von der Startseite aus die Kategorien einsehen und die Top 50 bekam ich ebenfalls zu Gesicht.

Unter Top 50 befinden sich derzeit noch sehr wenige Seiten, aber die Bewertung  ist bereits vorhanden. Die Bewertung erfolgt anhand der SEO-bezogenen Statistik automatisch. Eine individuelle User-Bewertung soll später auch folgen. Durch diese Auflistung lernt man auch neue Seiten kennen. Ich habe jetzt im Laufe dieses Posting immer wieder neue Seiten aus dem Arsenal von Homepage-vorstellen.de nach mein Twitter transportiert. Wenn das nicht praktisch ist! Den gesamten Umfang dieses Projektes kann man gar nich in einem Blogbeitrag beschreiben, daher kann sich jeder Interessierte selbst davon ein Bild machen.

Wie zu jedem Blogbeitrag von mir, habe ich auch hierzu weitere Links und Infoquellen entdeckt und zum Beispiel im xxBlog gab es eine kurze Erwähnung zum Projekt. Nebenbei gemerkt bin ich kein Webdesigner und stelle alle möglichen Projekte aus meiner Sicht und nach meinen Kriterien vor.

Was sagt ihr zu diesem Projekt?

Eure eigene Meinung, Kritik, Wünsche?

Eure Promotionstipps an mich?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

20 Comments
  1. Mich erinnert die Seite ganz stark an einen Webkatalog in anderem Gewand. Mit Gewand meine ich die Startseite und die katalogisierten Kategorien befinden sich halt nur auf einer Unterseite. Die Frage die sich bei mir da immer stellt ist: Wie benutzerfreundlich ist das Konzept?
    VG Chandor

  2. Naja es soll schon etwas anderes sein wie ein Webkatalog. Ich erkläre es mal so: 3 in 1
    Verzeichnis, Seitenbewertung, Webmasteroptionen.
    In naher Zukunft sollen auch noch private Nachrichten, ein besseres Bookmarksystem und ein Webseitenmarktplatz bzw Tauschbörse dazu kommen (alles gratis natürlich)

  3. @Tierfreund,
    Die Benutzerfreundlichkeit lässt sich festellen, wenn man es vll. selbst testet. Ich habe von meiner Warte her dort zurecht kommen können, was einem bloggenden Webmaster nun wirklich nicht schwerfällt;-) Aber wie würde sich ein durchschnittlicher Internetnutzer verhalten, wenn dieser nur Foren oder Twitter oder einfache Webseiten kennt!? Das fragt man sich wahrscheinlich..

    Ich denke, dass auch dieser mit der Seitenavigation und den auf der Startseite von Homepage-Vorstellen.de befindlichen Inhalten etwas anfangen kann. Und fragliche Inhalte können natürlich hinterfragt werden, wobei es dazu immer die Kontakt-Adresse genutzt werden kann. So mache ich das zum Beispiel. Durch Nachfragen wird auch der Betreiber auf einige Sachen im Nachhinein aufmerksam.

    Ich glaube, es ist bei einem neuen Projekt gar nicht möglich, ein perfektes Werk der Internetwelt präsentieren zu können, oder!?

    @Thomas,
    ja, das klingt vielversprechend und ähnelt einer Onlinecommunity mit vielen Services. Also daher braucht es mitunter neue Mitglieder, welche sich mit dem System vertraut machen und infolgedessen man es auch weiterentwickeln kann. Ich denke mal, dass bei einer Onlinecommunity alles Mögliche — bezüglich des Funktionsumfanges — drin ist;-)

  4. Jepp Alex aller Anfang ist schwer und als Webmaster solch eines Projektes macht man am Anfang echt viele Fehler aber aus eben diesen lernt man auch am besten

  5. @Thomas,
    ja, auf jeden Fall und man lernt nie aus. Wenn das erfahrene Webworker auch immer sagen, was ich auch nachvollziehen kann. Dann lernt man eben jeden Tag etwas dazu. Ich lerne lieber etwas dazu, als wenn man denkt, man kennt es oder kann dies und das.

    Eine Herausforderung brauche ich persönlich immer eine;-)

  6. häääää??? so richtig kann ich dir nicht folgen jedenfalls nicht richtug des Themas aber ich denke dir gings eher um was anderes löööööl…nööö ich klick nich auf deinen Link

  7. @Thomas,
    ich verstehe deinen Kommentar gar nicht. Welchen Link von mir meinst du? Im Beitrag oben gibt es keinen Links, welche von mir stammen.

    Und um was soll es mir deiner Meinung nach gehen, wenn nicht um eine einfache Berichterstattung;-).

    Ausserdem ist das irgendwie nicht deine Art zu kommentieren. Das Ganze mit löl etc.

  8. @alex hier stand gestern Abend noch ein anedrer Kommentar der nicht von Dir war deswegen das lööl

  9. @Thomas,
    ach so, sorry dann! Ich war einfach verwirrt, da du nur so allgemein geschrieben hast und den Kommentator nicht persönlich angesprochen hast.

  10. Ich komme mit der Seite erlich gesagt nicht ganz zurecht, wie funktioniert das denn genau ? Mit der Homepage vorstellung ?

  11. @Alexander,
    leider kann ich mich dort mit meinen alten Login-Daten nicht mehr anmelden, aber ich denke mal, dass es sich seit dem Verfassen dieses Blogposts nichts geändert hatte. Die Optionen, welche du haben wirst, stehen im Beitrag oben aufgelistet. Wenn du angemeldet bist, siehst du alles. Hast du dich schon angemeldet?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg