Besitzt du ein Notebook?

Das Thema Notebook, meiner Meinung nach, wird derzeit sehr oft in den Mund genommen. Mir kommt auch so vor, dass momentan eher der Notebook-als-DesktopPC-Boom herrscht. Die modernen Notebooks können locker mit einem Desktop-PC mithalten und sind in manchen Fällen auch leistungsfähiger.

Nachteilhaft für Notebooks ist es, dass man nicht alle Hardware so einfach nachrüsten kann, wie man es bei einem herkömmlichen PC normalerweise hat. Zu der Thematik Notebook läuft derzeit eine Blogparade bis zum 01.05.2009 im Blog von Blog-developers.  Es ist eine ausführliche Blogparade mit 8 FRagen, auf mindestens 5 davon, hätte gern der Simon eine Antwort im Zuge der Blogparade. Ich finde es cool, wenn man auch mal an einer technisch-spezifischen Blogparade teilnehmen kann. Und darunter verfasse ich mal die bestehende Fragen.

  1. Wieviele Notebooks darfst du dein Eigen nennen?
  2. Was für Hardware steckt in deinem Notebook? (falls mehrere vorhanden sind, freue ich mich auch über die Angaben zu weiteren Laptops)
  3. Wieviel kostet das Gerät momentan?
  4. Was für ein Betriebssystem wird standartmäßig ausgeliefert und sind Treiber für XP vorhanden? (Für alle Geräte)
  5. Bist du zufrieden mit dem Laptop?
  6. Hast du Erfahrung mit anderen Geräten von dem selben oder anderen Hersteller? Welchen Hersteller bevorzugst du? Warum?
  7. Nenne die 3 besten Funktionen des Notebooks. (z.B. eingebaute Webcam, Mikrofon, Bluetooth, …)
  8. Kann man mit dem NB aktuelle Spiele spielen?

Die Antworten mache ich hier sehr gerne public.

1. Ich verfüge über ein eigenes Notebook, da mehrere wenig Sinn machen würden.

2. Es ist ein Acer Aspire 7730G mit Intel Core 2Duo Prozessor T6400, 1000 GB Dual HDD, DVD Super Multi-DL, 17-Zoll-LCD-Acer-Display, Nvidia GeForce 9600 GT mit 2 GB, 4 GB RAM DDR2, TV-Tuner, Crystal Eye Webcam zum Videochatten. Im Grossen und Ganzen kann man es dabei belassen.

3. Es hat mich beim schweizer Mediamarkt in Chur 1300 CHF=850 Euro gekostet.

4. Standardmässig wird Acer mit Vista Home Edition 32 bit betrieben. Ich denke, dass unter XP es auch laufen wird, aber mit Win XP möchte ich jetzt offiziell abschliessen, da ich sehr lange ein treuer Win-XP-Nutzer war(auf meinem DEsktop-PC).

5. Ja, aber hin und wieder gibt es Tonschwankungen wenn ich zum Beispiel ein Livestream im Netz schaue und zwischen Vollbild und verkleinerter Darstellung wechsle und gerade testete ich Adobe Photoshop CS4(das Notebook hat Probleme damit).

6. Anderweitige Laptop-Erfahrungen sind meinerseits leider nicht vorhanden.

7. HD-Video-Wiedergabe, leistungsfähige Grafik und Kartenleser.

8. Also ich bin leider kein Gamer, aber mit diesen Systemvoraussetzungen lassen sich garantiert auch moderne Games zu Laufen bringen.

Habe ich schon erwähnt, dass man etwas gewinnen kann.

  • 1. Gewinner bekommt ein Buch “SelfPHP”
  • 2. Gewinner bekommt monatlichen Sidebar-Backlink
  • 3. Gewinner bekommt 2-wöchentlichen Sidebar-Backlink


Bitte vergesst das Enddatum der Blogparade am 01. Mai nicht und einen Trackback ebenso einzusenden. Kurz und bündig widmete ich mich den Notebook-Fragen und führe hierzu noch 3 Blogs meiner Wahl auf, welche sich ebenso der Thematik nicht entzogen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

9 Comments
  1. Ich habe derzeit ein Laptop und ein Pc also mit Monitor , meist wenn ich am laptop arbeite schließe ich dort auch meine Maus und Tastertur an , dies geht ziemlich flink durch Usb anschlüsse an Maus und Tasta. Ansich arbeiten tuh ich lieber am Pc allerdings hab ich auch nichts mal am Laptop zu arbeiten. Und wo schon welche Acer ansprechen, von Acer Laptops kann ich nur Abraten diese verwenden billige Tastetur setzte und allgemein sind sie oft Fehlerhaft oder Qualitatät nicht so gut. Hab Bisher sehr gute Erfahrungen mit Asus und Hp gemacht. Gruß Klaus

  2. Ich besitze derzeit mehrere Notebooks, welche allerdings alle beruflich eingesetzt werden. Schon aus Gründen der Abschreibung ist es als Selbstständiger nicht unvorteilhaft, mehrere Geräte parallel abzuschreiben und auch seitens des Finanzamtes gibt es da keine Einwände. Bei den Laptops setze ich momentan auf ASUS, bei den jeweils dazugekauften externen Tastaturen auf die Logitech DiNovo Modelle, da diese auch im Dauerbetrieb halten und somit auf allen Rechnern ein gleiches Feeling beim Schreiben erlauben.

  3. @Klaus,
    Also ich arbeite auch sehr ungerne mit Touchpad auf meinem Notebook, sondern benutze eine Funkmaus und die Tastatur erübrigt sich ja.

    Naja, das mit den Notebooks von Acer, da hatte ich bisher keine Testberichte gelesen. Ich suchte vor dem Kauf nach einem Laptop, welcher für einen niedrigen Preis, die maximale Leistung bieten kann und für 850 Euro und meiner Hardware findet man selten so günstig ein Notebook.

    Es ist derzeit mein erstes Notebook, so dass ich zu HP und Asus leider nicht viel sagen kann, aber waren die Produkte aus dem Hause HP nicht schon immer sehr qualitativ!?

    @Daniel,
    Asus-Laptops also, hört sich fürs erste gut an und findet man eigentlich für unter 1000 Euro ein leistungsfähiges Asus-Notebook?
    Ich nutze gerne meine Laptop-Tastatur, eher gesagt, externe sollte da eigenlich meinerseits nicht mehr in Frage kommen;). Eines dieser diNovo-Logitech-Tastauren habe ich mir soebena angeschaut, sehr flaches Design, sowas gefällt mir sehr und vor allem ohne den üblichen Kabelsalat.

    Funk-oder-Bluetooth-Tastaturen sind derzeit wohl sehr in Mode, was oder bestechen eher durch das DEsign und die Technik dahinter!?
    Ein gutes Schreibfeeling ist für mich als Blogger sowas von A und O, daher teile ich deine Meinung.

  4. Ich habe bis jetzt der Versuchung wiederstehen können mir ein Notebook zuzulegen. Das würde für mich nur Sinn machen mit einer UMTS-Internet Flat aber die sind mir zur Zeit einfach noch zu teuer. Sobald es da mal günstigere Angebote gibt werde ich mich aber wohl nicht mehr lange zurückhalten können.

  5. @Matti,
    ja die Kaufentscheidung eines Notebook fällt meistens nicht von heute auf morgen, das ist völlig klar. Da müssen schon mehrere schwerwiegende Aspekte, welche ein Rolle spielen, vorhanden sein.
    Oh, UMTS ist natürlich derzeit noch nicht das, wo man sagen kann, alle haben es und es ist kostengünstig. Vielleicht in den nächsten 5 Jahren wird sich das ändern, aber momentan eher nicht.

  6. Ein Notebook habe ich nicht, dafür ein Netbook. 🙂

    @Alex: Naja, die Entscheidung ein Netbook zu kaufen habe ich mir relativ kurzfristig in den Kopf gesetzt. Für mich war das entscheidende Kriterium mobil zu sein und das klappt mit einem Eee PC 1000H wunderbar. Ich glaube Counterstrike läuft auch drauf, aber das habe ich selbst noch nicht ausprobiert. Photoshop CS3 sicher nicht auf dem Niveau, auf welchem ich es für digitale Bildbearbeitung brauchen würde. Häufig sind die Dateien da größer als 100MB und das würde (glaube ich) zu viele Ressourcen für das Eee PC fressen. Flash CS3 läuft aber flüssig und auch xamp, womit ich an neuen Projekten werkeln kann.

  7. @Flo,
    derzeit gewinnt der Begriff “mobiles Internet” immer mehr an Bedeutung und ich finde das auch gut so. Den Leistungsfresser Adobe Photoshop habe ich jetzt auch durch Gimp ersetzt, so dass man auch dieses Problem schnell aus der Welt schaffen kann;).

    Also lese ich aus deinen Worten, dass dein Netbook deinen Bedürfnissen mehr oder weniger entspricht. In dem Produktbereich der Netbooks, was ja noch für mich ein ganz neues Thema ist, darf man in den nächsten Jahren gespannt sein. Wahrscheinlich wird sich die Technik ebenso rasch entwickeln wie bei den Notebooks.

  8. Hi,

    danke für deinen Artikel!
    Mit ein bisschen Glück bist du ja vllt der Gewinner 😉 Dein Artikel hat durchaus große Chancen.

    Simon

  9. @Simon,
    Hi, das würde mich freuen, wenn ich einen Gewinn dabei abstauben würde. Ich lasse mich einfach mal überraschen:).

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.