Kennt jemand Shmoogle?

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Warum gibt es immer mehr neuartige und anderweitige Suchmaschinen im Netz? Ich glaube nicht, dass die meisten davon Logo von Shmoogle-Suchmaschine Google Konkurrenz machen wollen, sondern lediglich ein eigenständiges Internetprojekt darstellen, wobei die Betreiber versuchen, das Beste daraus zu machen. So auch Shmoogle, eine Ableitung aus Google und dem jiddischem shm, wurde als eine so genannte Suchmaschine online gestellt. Darüber habe ich zum ersten Mal in einer Schweizer Zeitung “20 Minuten” nachgelesen und dachte als erstes an einen dementsprechenden Blogbeitrag.

Das Logo von Shmoogle seht ihr im ersten Screenshot. Der Suchindex von Shmoogle basiert jedoch auf den Google-Suchergebnissen, aber von einer Themenrelevanz der Suchtreffer ist bei Shmoogle keine Spur. Das war auch nicht die Absicht der Computerwissenschaftlerin, welche Shmoogle, klingt für mich nach Schmuggeln, 2004 ins Netz gestellt hatte. Aber warum schon 2004 und ich wusste davon nicht mal was?

Nicht dass ich bei Shmoogle regelmässig nach etwas suchen würde, sondern diese Suchmaschine gerade etwas getestet habe. Gesucht habe ich nach dem Begriff Blogvermarktung und eigenartigerweise kam als erster Treffer mein YAsni-Profil und der dort zu meiner Person befindlicher Tagcloud. Die Suchtreffer stammen total durcheinander gewürfelt aus dem Google-Index.

Der Sinn eines solchen Projektes war, den Internetnutzern zu zeigen, was es alles im Internet gibt und welche Internetseiten und Webprojekte man überhaupt finden kann. Bei Focus.de kann man hierzu weitere interessante Infos nachlesen. Letztendlich bekommt man bei Shmoogle Suchtreffer der ersten Seite nicht nach der Relevanz geordnet, sondern auch von den hinteren Google-Plätzen, was auch bedeutet, dass man auf der Suche nach einem Begriff ganz, andere Webseiten kennenlernen kann. Das sehe ich als nützlich, wenn man kein SEO ist und lediglich im Netz am Surfen ist.

shmoogle_suchtrefferIm rechten Screenshot seht ihr die Suchergebnisse  aus Shmoogle und darüber immer eine Ergebnisnummer, welche den Platz in der Google-Suche bedeutet. Habe ich mir auch so gedacht, aber die Ergebnisse weichen ab, sodass man bei Shmoogle einfach beliebige Suchtreffer finden kann. Im Grossen und Ganzen ist Suchmaschine Shmoogle nicht der Hit, aber es muss im Internet auch Platz für Projekte solcher Art geben, damit es nicht zu eintönig wird.

  • Hat jemand eigene Erfahrungen mit Shmoogle sammeln können?
  • Was haltet ihr überhaupt von neuen Suchmachinen neben Google?
  • Braucht das Internet neue Suchmaschinen, wenn es sich dabei um allgemeine Suchergebnisse handelt?

Beliebige Suchmaschinen saugen eigene Suchtreffer so oder so mehr oder weniger aus dem Google-Index. Also lasst eure eigene Meinung dazu hören und berichtet im Kommentarfeld.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
  1. Ich denke nicht, dass neben Google überhaupt irgendwelche Suchmaschinen eine Chance haben. Ob Sie nötig sind? Bisher sehe ich das nicht unbedingt so, aber Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg