Drittes SEO-Plugin für Wordpress-Blogs

Ein weiteres SEO-Plugin für WordPress-Blogs und somit ein drittes im Bunde wird in diesem Blogpost meinerseits behandelt. Das Plugin heisst izioSEO und ich habe es heute im Social Media von Hype entdeckt. Auf dem Blog von Goizio gibt es hierzu einen kleinen Beitrag und die Download-Möglichkeit. Mir sind noch diese beiden SEO-Plugins, wpSEO und All in One SEO gut bekannt. All in One SEO wird hier im Blog genutzt und wpSEO kenne ich von vielen anderen Blogs.

Das Plugin wird wie gewohnt in wp-content/plugins installiert und dann im WP-Dashboard unter Plugins aktiviert sowie unter Einstellungen–>izioSEO mit erwünschten Optionen versehen. Das Plugin lässt sich in meinem WordPress 2.7 zumindest aktivieren und ist wohl kompatibel. Es komplett einzuseten, war nicht meine Absicht. Mit izioSEO kann man:

  • Metatags für die Blogstartseite erstellen
  • Google-Analytics einbinden
  • Google-Webmastertools-TrackingID einbinden
  • Google-AdSection-Aktivierung für relevantere Adsense-Anzeigen im Blog
  • Deaktivierung der RSS-Feeds-Indizierung(wegen Double Content und Contentklau)

Bei der Metatag-Generierung können Kategorien und Tags miteinbezogen werden. Es ist vielleicht für so manche WordPress-Laien zu viel des Guten und man muss sich vorher über die Metatags und co. grundsätzlich informieren. Seitentitel für Blogbeiträge, statische Seiten, Kategorien und viele andere Unterseiten im Blog können nach Belieben formatiert werden.

  • Ausschluss der Indizierung von ODP und Yahoo Directory
  • Formatierung der Seitentitel
  • Formatierung der Meta-Beschreibung

izioseo_optionenMeta-Robots-Optionen lassen, wie aus dem Bild links ersichtlich, keine Wünsche offen. Kategorien, die Blogrolle und der TagCloud können mit izioSEO auch auf Nofollow gesetzt werden. Die Blogrolle sollte man mit einem Nofollow-Tag nicht versehen, was doch ganz schön egoistisch wäre.

Aus dem Admin-Bereich von izioSEO ist es auch möglich, die robots.txt zu korrigieren oder etwas Neues dort einzutragen. Diese Text-Datei, die normalerweise für Suchmaschinenrobots gedacht ist, liegt sonst auf eurem Webspace im Root-Verzeichnis und diese Editieroption ist schon praktisch, obwohl man es sehr selten nutzen würde. So viel gibt es zu diesem neuen SEO-Plugin zu sagen, aber schaut es euch selbst an. Derzeit nutzen wohl die meisten WordPress-Blogger All in One SEO oder eben wpSEO. Daher rühren auch meine 2 anschliessende Fragen.

  • Welches SEO-Plugin für die Metatags-Erstellung nutzt ihr in eurem Blog?
  • Überlasst ihr die SEO-Arbeit solch einem Plugin oder macht ihr das manuell?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Setze wpSEO ein. Bin eigentlich mehr als zufrieden.

    Nichts für ungut, aber wpseo hättest du auch verlinken können wie auch die anderen Plugins im Beitrag. Oder magst du es nicht?

  2. Von den Plugin habe ich ja noch niemals was gehört ich glaube ich werde es mir aber trotzdem einmal auf einem kleinen Nebenblog installieren einfach um zu testen wie es so ist 🙂

  3. Ich glaube ich muss demnächst mal was über den Sinn (oder besser Unsinn) von SEO Plugins machen, die es ja wie Sand am Meer gibt. Viele sind in meinen Augen nicht sonderlich nützlich, wobei die ein oder andere Funktion, die in einigen enthalten ist, dennoch notwendig ist. Doch bergen auch nicht wenige in den Händen “Unwissender” Gefahren in sich, die letztendlich zu Abstrafungen wegen Überoptimierung oder gar Spamming führen können (ja, es gibt auch onpage Spamming)

  4. @Blaubär,
    ja du hast wohl recht, dass wpSEO auch hierzu gehoert, aber ich habe schon mal darueber berichtet und in dem oberen Posting handelt es sich von einem weiteren SEO-Plugin, abseits von wpSEO, welches nun ja, schon sehr bekannt ist.
    Doch wpSEO, laut seinen vielseitigen Optionen und Einstellungen, gefaellt mir ebenso, aber ich nutze es eben nicht, da mein Blog auch nicht wirklich privater Natur(Werbung und Co.) ist und fuer kommerzielle Zwecke muesste mal fuer das Plugin wpSEO zahlen, richtig?

    @Yiim,
    unbekannt war es fuer mich vorher auch, aber ich fand es ebenso interessant, bleibe jedoch meinem All in One SEO weiterhin treu. Und wie waren deine Tests bezueglich des izioSEO?

    @Crazy Girl,
    Da gebe ich dir allerdings recht, da man ruckzuck nach solchen Optimierungen doppelte Metas haben kann, wenn man es nicht richtig einzusetzen weiss;). Daher sollte man keine Beruehrungsaengste mit den vielen SEO-Plugins fuer WordPress haben und so viel wie moeglich daruber an Erfahrungen sammeln oder..

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg