Weiteres deutschsprachiges RSS-Verzeichnis Mixano

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Ich habe mich schon mal mit der Thematik RSS-Verzeichnisse befasst und heute, als ich gegoogelt habe, fiel mir die Domain Mixano.de auf. Ehrlich gesagt, ich habe mit Absicht nach RSS-Verzeichnis gesucht, um etwas Neues kennenzulernen und das Ergebnis werde ich hier beschreiben. Die Startseite ist übersichtlich gestaltet und mir fielen gleich Kategorien auf, die man in der Mitte vorfindet. Da sehr viele Blogger unter anderem zu den Themen Internet, Computer, Software etc. schreiben, wird man auch bei Mixano die dafür vorgesehenen Kategorien finden. Darunter schon mal der Screenshot der Startseite.

mixano_rss_verzeichnis

Zwei Möglichkeiten der Anzeige von Tags gibt es hier auch und somit sorgt das dafür, dass der Besucher auch tiefere Ebenen des Verzeichnisses erreicht. Dass ist somit wie nichts anderes als eine gute interne Verlinkung in einem Blog.

Die meisten Besucher werden wohl eher die Suchmaske benutzen, um an den interessierten Feed zu kommen. Die Anmeldung und somit die Eintragung des eigenen RSS-Feeds ist kostenlos, was ich auch gemacht habe.

Den Nutzen der RSS-Verzeichnisse haben wahrscheinlich die meisten Webmaster und Blogger bereits verstanden und unter dem oberen Link könnt ihr es sonst nochmals nachlesen. Man kann sich auch ein eigenes Profil zulegen und passend dazu eine Reihe von Tags, die dann für alle Mixano-Nutzer sichtbar sind. Benutzer mit ähnlichen tags werden im Mixano-Profil ebenso angezeigt und mir gefällt persönlich diese Box mit den neuesten Nutzern.

So können Besucher von Mixano-RSS-Verzeichnis in Sekundenschnelle zum x-beliebigen Nutzerprofil gelangen. Mein Feed ist leider noch nicht online, sodass ich das in den nächsten Tagen nochmals überprüfen werde. Bezüglich des Bekanntheitsgrades der Domain Mixano.de habe ich ein Analyse-Tool seitens Seitwert.de und die Google-Suche genommen. Folgendes kam dabei zum Vorschein.

  • PR der Domain: 4
  • Sichtbarkeit der Domain bei Google: ca. 500
  • Anzahl der Backlinks in Yahoo: >5000
  • Social Networks: wenig vertreten
  • Alexa-Zugriffszahlen: ca. 339.000
  • Google-Position:  Platz 11 (nicht übel)
  • Domainalter: ca. 1,8 Jahre(laut Waybackmachine)

Mein Fazit: ein sympatisches RSS-Verzeichnis, wo man den eigenen RSS-Feed ruhig eintragen kann. Wie immer stelle ich euch gerne ein paar Fragen hierzu.

  • Könnt ihr mit einem RSS-Verzeichnis etwas anfangen?
  • Nutzt ihr solche im Sinne der Onlinepromotion?
  • Habt ihr einen Tipp für ein weiteres interessantes RSS-Verzeichnis für mich, was hier noch erwähnt werden könnte?


by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

10 Comments
  1. Hört sich interessant an der Dienst. Den werde ich mir einmal anschauen…

  2. RSS-Verzeichnisse finde ich nach wie vor als eine nuetzliche Massnahme, um etwas mehr Aufmerksamkeit auf das eigene Blog zu lenken.
    Ich weiss nicht in Wirklichkeit, wie viele Webuser sich in solchen RSS-Verzeichnissen aufhalten, aber so nebenbei kann man ja den eigenen RSS-Feed dort eintragen.

  3. @Thomas,
    RSSmax kannte ich bisher, glaube ich, nicht und ich bin mir sicher, dass es zahlreiche Internetnutzer gibt, welche sich solcher RSS-Verzeichnisse regelmaessig und ganz im Stile des Lesers bedienen.

  4. @alex habe ich auch erst Ende voriges Jahres fertig programmiert. Übrigens ich finde RSS Verzeichnise recht sinnvoll für die Onlinepromotion und es kostet auch nichts (was immer mehr wichtiger wird)

  5. @Thomas,
    also warst du fuer das Verzeichnis verantwortlich;)? Ja aber im Ernst weiss ich auch, dass man eigene Feeds in solche Verzeichnisse eintragen sollte, da viele Webuser aus RSS-Feeds regelmaessig lesen.

    Das solche RSS-Verzeichnisse auch kostelos sind, finde ich umso besser. Das wird aber wohl auch so bleiben, nehme ich mal an. Speziell auf Mixano bezogen, haben sich die Alexa-Zugriffszahlen seit dem 5. Dezember 2008 verbessert.

    Das deutet unter anderem darauf hin, dass es mehr Seitenaufrufe gibt und der Traffic der Domain gesteigert wurde. Mit RSS-Verzeichnissen hat sich hoechstwahrscheinlich bereits jeder Webmaster befasst.

  6. ja ich war da dran schuld 😉
    Momentan bin ich der Meinung RSS Verzeichnisse gehören zu den Top 3 der Onlinepromotionsmöglichkeiten (kostenlos) die anderen sind nach wie vor gute Webkataloge und dann Social Bookmarks.

  7. @Thomas,
    ja so in etwas schaetze ich es auch ein. Webkataloge sorgen auf jeden Fall fuer grundlegende Linkpopularitaet und man ist ruckzuck im Google-Index. Social Bookmarks sollte man den eigene Domains immer mit Abwechslung goennen und die Bookmarks nicht zu schnell eintragen, weil diese viel rascher als Webkatalogeintragungen freigeschaltet werden.

    Dazu darf natuerlich das Kommentieren in den Blogs nicht fehlen und vielleicht mal in ein paar grossen Foren mitschreiben;).

  8. ja darum das Fazit von Nix kommt nix. Um eine Webseite anständig zu promoten muß man sich schon mal die Finger blutig tippen oder man hat zu viel Kohle und läst das machen..

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg