SEO-Plugin für WordPress-Blog zu gewinnen

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Auf dem Blog von Bloggonaut, wird derzeit ein interessantes Gewinnspiel veranstaltet. Das Spiel

WPSEO-Einstellungen
WPSEO-Einstellungen

dauert noch bis zum 10. August und es gibt 3 Lizenzen für ein WordPress-SEO-Plugin namens wpSEO zu gewinnen. Daher dachte ich mir, man könnte doch mal an diesem Gewinnspiel teilnehmen und es hat auch mit meinen Blogthemen viel gemeinsam.

wpSEO ist ein sehr umfassendes und nicht weniger in der deutschsprachigen Blogosphere bekanntes Plugin , welches komplette SEO-Maßnahmen in einem Blog übernimmt. Es werden zum Beispiel Metatags und Metabeschreibungen erstellt und somit auch der DC(Doppelter Content) in den Suchmaschinen vermieden. Aber dabei bleibt es längst nicht. Einige Blogger haben mal berichtet, dass denen bessere Suchmaschinenpositionen mit wpSEO ermöglich wurden.

wpSEO ist mit der aktuellen WordPress-Version 2.6 komplett kompatibel und leistet seine Arbeit nach wie vor. Um auf das Gewinnspiel zurückzukommen, werden 3-Classic-Lizenzen im Wert von jeweils 19,99 Euro verlost. Das Plugin ist, falls jemand noch nicht weiss, nur für den Privatgebrauch kostenlos. In einem Blog mit dem kommerziellen Charakter, so wie meinem zum Beispiel, müsste ich mir die Lizenzen kaufen.

Eine einzige Voraussetzung für die Teilnahme an dem Gewinnspiel wäre, dass man einen eigenen Artikel entweder auf einem Blog oder einer anderweitigen betreuten Webseite über dieses Gewinnspiel verfasst und dies im Kommentar oder via Trackback kundtut.

Die Gewinner werden per Verlosung nach dem 10. August 2008 bekannt gegeben. Zu dem Artikel bei Bloggonaut gibt es bereits 6 Kommentare und 4 Trackbacks. Solche mir bekannte Blogs wie Blogtopf, MBDealer(seit Neuestem bekannt) und andere Blogger haben bereits einen eigenen Trackback eingesendet.

Vielleicht fragt sich einer der Leser, warum noch so wenige teilgenommen haben!? Dabei fallen mir 3 möglichen Antworten ein.

  • wegen dem Sommerloch, zwecks Ferien oder Urlaub und Familie
  • Nutzung eines anderen SEO-Plugins(es gibt genügend davon)
  • es besteht ein Aufklärungsbedarf zu wpSEO(viele kennen es noch nicht oder möchten es eben nicht nutzen)

Gerne würde ich euch fragen:

  • Was haltet ihr persönlich von wpSEO?
  • Welches SEO-Plugin nutzt ihr im Blog?
  • Ist SEO für ein Blog überhaupt wichtig?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

16 Comments
  1. 1.seit wpSEO kostenpflichtig ist, halte ich gar nichts mehr davon. vorher war es ein gutes gegenstück zu all in one seo.
    2. Headspace und all in one seo
    3. habe schon einige blogs gesehen die nur rudimentär seo geleistet haben. dank vieler und guter inhalte trotzdem vernünftig in den SERPs aufgestellt sind. bleibt nur die frage, wäre sie nicht noch besser mit seo aufgestellt? ich meine ja.

  2. Hi Eric,
    naja, den Entwicklern von wpSEO gingen wohl ganz andere Gedanken durch den Kopf:).
    Ich habe das nie so richtig eingesetzt und mache OnPage-Optimierung im Blog manuell und immer selbst.

    All in One SEO habe ich übrigens aktiv im Blog und trage da immer die Metas ein. Habe auch sonst immer gerne den Überblick und will hier auch nichts automatisiert haben.

    Ja, in der Tat, manche Blog mit gutem qualitativen Content sind oft ziemlich gut gelistet, aber anderweitigen Internetseite geht es oft genauso. Wahrscheinlich kann wpSEO hierbei das Ranking in den SuMas optimieren!?

    Welche Blogs aber überwiegen, Privatblogs oder komerzielle Blogs, kann ich nicht sagen. Dennoch greifen wohl die meisten Blogger auf All in One SEO zurück.

  3. Ich habe bislang immer ‘All in One SEO’ verwendet und bin damit auch ziemlich zufrieden, trotzdem werde ich wohl bei dem Gewinnspiel mitmachen. Schaden kann es ja kaum.

    Domenics Letzter Blogbeitrag..Trafficquelle Yigg

  4. @Domenic,
    ja genau dasselbe nutze ich auch, aber wenn man vielleicht per Zufall die Lizenz gewinnt, dann soll es mir recht sein.

    Aber wie gesagt, man kommt im SEO-Bereich auch mit Alternativen-Plugins aus.

  5. Naja, es kommt immer auf die Ansprüche an. Der eine ist mit einfachem Plugin zufrieden, der andere wiederum setzt mehr auf Bequemlichkeit, Automatik und zahlreiche Schalter in den Optionen.

    wpSEO kann übrigens nicht nur mit Metadaten umgehen (welche beim Erstellen eines Beitrages ebenfalls manuell angelegt werden können), der Funktionsumfang umfasst ca. 60 Variationen an Einstellungsmöglichkeiten: http://www.wpseo.de/functions/

    Ich würde jedem von euch empfehlen, einfach eine Testversion des wpSEO Plugins zu holen (schreibt mich an), testen, ausprobieren und sich selbst ein Bild machen. Kostet ja nix.

  6. @Sergej Müller,
    danke für dein Feedback zu diesem Thema. Wahrscheinlich setzen einige Blogger wpSEO bereits erfolgreich ein und nach dem kurzen Studieren der Funktionen, stelle ich auch fest, dass es eine ganze Menge kann und All in One SEO übertrifft.

    Was passiert denn mit den jetzigen Blogeinstellungen, wenn man All in One SEO auf einmal deaktiviert und dann doch wpSEO einsetzt und die ganze SEO-Politik im Blog automatisiert? Wird dann die vorherige seo-technische Struktur im Blog zerstört oder? Das würde mich gerne interessieren.

    Grüsse…

  7. Die Permalink-Struktur bleibt bestehen, da diese direkt von WordPress verwaltet wird. Anders ist, wenn du vorher den Titel und Metas MANUELL eingetragen hattest – diese werden NICHT übernommen.

    Aber ich plane eine kleine, automatisierte Migrationshilfe, die Nachfrage war bis jetzt nur nicht da, daher auch ganz hinter auf der Liste.

    Sergej Müllers Letzter Blogbeitrag..wpSEO kompatibel mit WordPress 2.6

  8. Ja, die Permalinks sind klar. Bei mir ist das der Fall, dass bei allen ca. 280 Artikeln alle Metas manuell erstellt worden sind.

    Zweite Frage wäre noch: Wie nimmt es Google auf, wenn wpSEO auch neue Parameter einbaut wie zum Beispiel Nummerierung der Seiten beim Blättern im Archiv, den Kategorien und der Suche. Nicht dass Google etwaige Veränderungen als Double Content auffasst!?

    Das einzige Bedenken zwecks wpSEO bei mir ist, wenn es seo-technisch nicht klappt und das Blog daher einbüßt. Es ist schon oft passiert, dass wenn man an der OnPage-Optimierung abrupt etwas geändert hatte, Google darauf ganz allergisch reagiert hat.

    Aber diese Migrationshilfe würde die Umsetzung auf wpSEO wohl demnach erleichtern.

  9. Deswegen wurde auch die Option “Vermeidung des doppelten Contents” ausgebaut, damit Google bloß nichts 2 mal aufnimmt. Weiterer Vorteil: Da alles dynamisch aus den Texten oder Titeln der Beiträge generiert wird, gibt es kaum eine (Blätter-, Archiv- usw.)Seite, die gleiche Datenwerte besitzt.

    Mein Rat: Wenn du Zeit und Energie für händische Pflege der Daten hast, dann mach es weiter so – diese Methode ist immer noch die effizienteste. Für mich zum Beispiel wäre es nix.

    Sergej Müllers Letzter Blogbeitrag..wpSEO kompatibel mit WordPress 2.6

  10. Ja, das ist schon ein sehr grosser Vorteil mit der DC-Vermeidung. Nun bin ich aufgeklärt, was auch andere Blogger gerne wissen wollen würden.

    Ob manuell oder automatisiert, hauptsächlich man macht im Blog etwas für die Suchmaschinen, damit man auch nicht nur in der Blogosphere gefunden wird.

  11. @Timm,
    Danke für deinen geistreichen Kommentar:). Was meinst du mit vollkommen richtig?

  12. werde mir das Plugin auf jeden fall einmal ansehen, im moment verwende ich allinoneseo und das ist von den funktionen eigentlich auch recht gut.
    ich denke dass viele leute vielleicht nicht bei diesem gewinnspiel teilnehmen weil 20€ sind auch nicht die welt.
    lg

  13. @icognito01,–>geändert in “Valentin”
    Hallo,
    warum nutzt man immer noch irgendwelche Pseudos als Kommentatorenname?? Eigentlich müsste ich deinen Link und den Link von Timm(oben) einfach mal rausnehmen.

    Du hast zwar wahrscheinlich den Beitrag oben durchgelesen, aber das Datum des Gewinnspiels war ja auch vor einem Jahr. Daher klingt dein halber Kommentar nach SEO-Spam, würde ich mal ganz klar behaupten:-(.
    P.S. den Namen habe ich jetzt geändert, da sonst entferne ich den Link..

  14. Hallo,
    sehr interessante Initiative! Finde die Idee darüber schon sehr schön.Danke für diesen Artikel.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg