Mehr Aufmerksamkeit auf das eigene Blog durch Gewinnspiele

Die Blogvermarktung durch Werbeplätze ist in allen Munde und viele mir bekannte Blogger befassen sich beinah jeden Tag damit, um eigene Erfahrungen zu sammeln und/oder um das eigene Blogging zu bereichern und zu optimieren.

Als Leser würde man nun denken, dass es sich alles nur um das Marketing dreht. Das ist nicht ganz richtig, da man in erster Linie Spass am Bloggen hat, aber kein Blog wird von allein bekannt, von sowas dürfte schon jeder bloggende Webmaster oder Besucher, zum Teil auch einige Leser etwas gehört haben. Reine Leser würde dieser Aspekt wahrscheinlich nicht allzu interessieren, da diese doch lieber Informationen zu einem interessanten Thema beziehen als etwas anderes. Solche Absichten kann ich gut nachvollziehen.

Wie kann man doch mehr Aufmerksamkeit auf das eigene Blog erzeugen und wie wichtig dieser Aspekt für einen Blogger ist, versuche ich hiermit zu beantworten. Von einer Methode, die ich, glaube ich, noch nicht erwähnt habe, sie heisst Veranstaltung von Gewinnspielen auf dem eigenen Blog, wäre meinerseits zu berichten.

So manche Blogger haben es bereits hinter sich, ich werde es früher oder später noch ausprobieren, aber ein ambitionierter Blogger Philipp Zurawski von Freetagger hat so ein Gewinnspiel veranstaltet. Leider kommt dieser Beitrag etwas verspätet, wobei die Trackbacks nur bis zum 6. Juli nachgereicht werden können.

Wir haben zwar jetzt immer noch den 6. Juli, aber der ist gleich vorüber. Trotzdem möchte ich mit diesem Beitrag auf solche Methoden der Blogbekanntmachung hinweisen. Zu gewinnen hat es einen 125×125-Werbeplatz in seinem Blog gegeben und es ist auch zugleich eine besondere Art, einen zusätzlichen Besucherstrom auf das eigene Blog zu erzeugen.

Die Gewinner werden am 7. Juli bekannt gegeben. Man kann sich doch schon mal denken, wer es sein könnte, wenn man die Kommentatoren-Links und eingereichte Trackbacks zurückverfolgt. Auch wenn ich an diesem Gewinnspiel nicht teilgenommen habe, habe ich eine gegenseitige Verlinkung erzeugt.

Die Wichtigkeit bei solchem Methoden entgeht einem nicht, und dadurch kann man mehr Interessenten auf das Blog lenken, indem man diese für die eine oder die andere Kampagne begeistert. Ausserdem sind Gewinnspiele bereits in den Menschenköpfen verankert und bedeuten gleichzeitig Spass und erwecken Neugier, da es immer etwas zu gewinnen gibt.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

14 Comments
  1. Ich bin auch der Meinung, dass Gewinnspiele zumindest andere Blogger auf die eigene Seite bringen können.

    Für den Zeitraum des Gewinnspiels bedeutet das sicherlich einen Besucherzuwachs, nur wäre es auch schön, wenn die neuen Besucher sich auch dauerhaft als Leser entpuppen würden.

    Darum denke ich, dass Gewinnspiele mit Blick auf die Zukunft nur etwas bringen, wenn man auch guten Content auf der Seite hat, der die Leser interessiert.

    Ansonsten bekommt man zwar kurzzeitig mehr Besucher, aber eben nicht auf Dauer. Darum warte ich noch etwas mit Gewinnspielen.

  2. Besser kann ich es von meiner Warte her nicht erklären, wobei du erkannt hast, inwiefern solche Gewinnspiele sinnvoll sind.
    Und eine gute Basis für ein paar andere Blogbesucher, sei es nur Blogger oder reine Feed-Leser kann man damit wohl kurzfristig schaffen.

    Es ist natürlich schwierig zu erwirken, dass diese, vorher interessierte Blogger/Blogbesucher, auch aktive Leser werden. Aber ich denke mal, dass bei themengleichen oder themenrelevanten Blogs eine erhöhte Wahrscheinlichkeit besteht, das Blog zumindest zu abonnieren oder eine Zeit lang zu beobachten, um dann endgültig zu entscheiden.

    Des Weiteren werden viele Feeds wieder deabonniert, wenn man mehrere Tage nichts gebloggt hat oder zu weit vom Blogthema auf einmal abschweift. Das Erstere kann nun mal durchaus passieren, sei es Schule, Ausbildung, Beruf, Familie etc.

    Nur wenige Blogger können sich schätzen, indem diese vom Blogging leben können.

    P.S. dein Blog ab jetzt in meinem Google-Reader:).

  3. Ich kann es nur aus eigener Erfahrung sagen, ja Gewinnspiele bringen Besucher und das nicht wenige. Guter Content hält sie. Aber Content ist nicht alles, auf Artverwandten Blogs muss man auf sich aufmerksam machen, bzw. mit dem Gewinnspiel. 😉

  4. Der einzige Grund für mich ein Gewinnspiel durchzuführen, wäre die Hoffnung, dass andere Blogger darüber informieren. Sprich ich gebe ein Thema vor und unter allen Teilnehmern wird dann Preis X verlost.

    Dies bringt Links und somit mehr Besucher. Ob dies jedoch langfristig bzw. mittelfristig konstante Erfolge bringt, wage ich zu bezweifeln. Zum Start und kurze Zeit nach Ende des Gewinnspiels wird wohl ein Anstieg der Besucherzahlen zu erwarten sein. Die Frage ist doch eher, ob diese Besucher zu wiederkehrenden Nutzern werden.

    Genau hier denke ich, dass Gewinnspiele diesen Nutzen eben nicht haben und nur Personen anlocken, die etwas gewinnen wollen. Somit braucht man schon so viele Teilnehmer, damit zumindest ein Teil der Besuchern auf dem eigenen Blog hängen bleiben. Wobei die Auswahl der Preise hier eine wichtige Rolle spielen dürfte.

    Schließlich veranstaltet man ein Gewinnspiel nicht aus Spaß an der Freude, sondern zur Steigerung des eigenen Bekanntheitsgrads bzw. der Besucherzugriffen.

  5. Das Werbebanner von arttoseo in der Seitenleiste ist übrigens falsch verlinkt, das müsste auf arttoseo.com verlinkt sein, nicht .de 🙂

  6. Hi Alex,

    nun ja, du siehst es in dem Punkt, dass die Gewinnung der Stammbesucher durch Gewinnspiele vom Preis abhängt, ganz richtig. Aber wenn man keine Gewinnspiele oder Blogparaden sowie Blogkarnevals durchführen würde, müsste man sich dann auf andere Massnahmen zur Steigerung des Besucherstromes verlassen. Vielleicht vereinfachen diverse Gewinnspiele diesen Prozess!?

    Ich würde sagen, dass Gewinnspiele zumindest eine leichte
    Basis für neue Besucher, die noch nie auf dem eigenen Blog waren, wäre und man könnte es schlicht und einfach etwas für eigene Blogzwecke nutzen, um diesen Bloggern das eigene Blog zu präsentieren.

    Der Rest wäre auch vom Blog, Blogthema, anderen Faktoren und natürlich etwas Glück abhänging. So sehe ich das:)

    Hallo Frank,

    es ist durchaus ein wichtiger Aspekt, den man dabei beachten könnte. Oft ist es wahrscheinlich so, dass nach dem Gewinnspiel-Ende die Besucher wieder weg sind, oder andererseits schauen sich erstmals an, was auf dem Blog noch alles zu finden ist.

    Als Ziel wäre aber wohl, Besucher an sich zu binden, damit diese den Feed abonnieren, weiterhin kommentieren und einfach zum Lesen zum Blog kommen.

    Wie gesagt, es ist meine Theorie, da mit Gewinnspielen werde ich noch ein bisschen warten:).

    Hallo Andreas,

    Danke aber für die Korrektur, ich werde es gleich verbessern. Sowas passiert nun mal, wenn man schon zu lange am PC sitzt, wobei eigentlich die Bettruhe angesagt ist:).

    Grüsse…

  7. […] ein Gewinnspiel zu veranstalten so wie die Webmaster von Geldkrieg , Selbstständig im Netz und Internetblogger.de getan haben. Natürlich bekommt man über Gewinnspiele kein direkte Geld für die Werbeflächen , […]

  8. Ich persönlich bin von diesen Gewinnspielen nach wie vor ziemlich begeistert. Erst heute habe ich wieder eins entdeckt. Aktuell sind solche Veranstaltungen ja noch eher die Ausnahme, und von daher in meinen Augen extrem Werbewirksam. Wenn man sich die Teilnehmerzahlen anschaut bei vergangen Gewinnspielen auf diversen Blogs ist das schon beachtlich.

    Ich werde da in Zukunft auch die Augen nach aufhalten, zum einen weil Spaß macht. Zum anderen weil man auch immer wieder neue und interessante Blogs/Blogger entdeckt.

    LG

  9. @Piet,
    was ist denn das für eins, deinerseits entdecktes Gewinnspiel? Ist das was für Blogger? Hättest doch gleich mal einen Link hier posten können;-) HTML ist in meinen Kommentaren funktionsfähig.

    Ja, allerdings und ich halte die Blogger-Gewinnspiele, wenn auch nur kurzfristig, für sehr, wie du dich ausdrückst, “werbewrksam”.

    Und es ist auch immer wieder festzustellen, je besser die Gewinnspreise, desto vielzähliger auch die Kommentare bzw. die Resonanz!
    Grüsse..

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg