AdSix - ein weiterer Vermarkter von Werbeplätzen

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Nachdem auf vielen Blogs die Kampagen mit der Vermietung von Werbeflaechen heiß diskutiert worden ist, interessierte ich mich ebenso dafür und eigenartigerweise bin auf immer mehr und mehr solche Anbieter für Blogvermarktung gestossen. Hiermit möchte ich einen Anbieter nicht nur für Blogs erwähnen.

Dieser heisst AdSix und dort gibt es aber keine Werbeplätze 125×125, da das noch ziemlich neu in der deutschsprachigen Blogosphere ist, aber andere Bannerformate gibt es in einer Unmenge. Was hinter dem ganzen Marketingkonzept von AdSix steckt, kann man auch in den dortigen FAQs nachlesen, aber ich möchte hier im Grossen und Ganze diese Themak nochmals kurz erläutern.

Werbeflaechen-Vermietung und BlogvermarktungMan erstellt ganz kostenlos einen Account bei AdSix und dann kann man entweder Werbeplätze vermieten oder nach solchen suchen. Gesucht werden, kann in den Kategorien oder man benutzt hierfür die Suchmaske.

Wie schon erwähnt, ist diese Plattform nicht nur für Blogs gedacht und bietet ausschnittsweise solche Werbeformate wie:

  • Banner
  • Button
  • Skyscraper
  • Pop Ups

Das Werbeformat-Spektrum artet genau so aus, wie die herkömmlichen Adsense-Anzeigen via Google. Darin sehe ich doch schon mal einen Vorteil. Von den 125×125-Werbeplätzen ist allerdings nichts zu sehen, aber es betreibt auch nun mal nur ein kleiner Teil der Internetnutzer ein Blog. Das ganze Portal ist aufgeteilt in Auktionen für

  • Aussenwerbung
  • Onlinewerbung
  • Printwerbung

Auch hier wird erwähnt, dass man mit Werbeauktionen mehr als mit festen Preisen erreichen kann. Derzeit laufen dort diverse Auktionen für Onlinewerbeplätze. Man kann einer jeder Auktion nützliche Angaben wie man diese von Teliad, Linklift und Co. kennt, entnehmen, damit man sich von einem Werbeplatz ein besseres Bild verschaffen kann.

Sobald man eine Auktion gewonnen hat, wird der Käufer und Verkäufer in einer separaten Mail benachrichtigt und danach anfallende Transaktionen zu den Werbeplätzen werden nur zwischen diesen beiden Parteien abgewickelt. Diskretion spielt bei AdSix eben eine wichtige Rolle.

Nachteilhaft ist, dass dieses Werbeportal, meiner Meinung nach, brach liegt, weil ich nur in den Kategorien Internet und Sport einige Auktionen feststellen konnte. 2007 ging AdSix wohl online und ist das Projekt nun etwa gefloppt?

Im Blog von Datenschmutz entdeckte ich einige Detail zu AdSix, aber eben aus dem letzten Jahr. Auf dem Interview-Blog las ich heute noch das Interview mit dem Mitgründer dieser Anzeigenplatzbörse. Es hiess, dass es sich bei AdSix um ein Projekt mit einem europäischen Ausmaße handeln würde. Davon konnte ich leider nicht viel feststellen. Aber viellicht wurde das Projekt aufgegeben und in wie fern die Reichtweite von AdSix im Web ist, kann ich so pauschal nicht sagen.

Viele gepostete Blogbeiträge neuer Zeit darüber konnte ich nicht finden. Dazu gibt es aber auch auf dem Marketing-Blog einen interessanten Artikel mit einer Offenbarung der AdSix-Praktikantin. Das könnt ihr dort im Comment nachlesen. Es ist sehr amüsant zu lesen, welche Methoden man nutzt, um ein Internetprojekt bekannt zu machen. Die Wahrheit kam aber schlussendlich ans Licht.

Hat jemand von euch schon mal was von AdSix gehört oder dies kurzerzeit selbst genutzt und was haltet ihr von diesem wahrscheinlich gefloppten Projekt?

Warum gefloppt? Weil ich dort kaum Auktionen sehe. Daher bin ich davon ausgegangen. Vielleicht befindet sich noch alles in einer etwas länger anhaltenden Entwicklungsphase!?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Die wichtigste Kategorie überhaupt fehlt dort ! Reisen ! Dort liegt so viel potenzial, aber es gibt keine Kategorie.

    Wenige Auktionen sind immer schlecht für ein Auktionshause. Wenn ich mir jedoch die Seite anschaue, wirkt sie jedoch auch nicht wirklich professionell gemacht.

    Dem Verkäufern und Käufern muss schon eine verkaufsfördernde Umgebung geboten werden.

    Keine Verkäufer = flopp

  2. Hi Paul,

    ja anscheinend kümmert sich niemand mehr so richtig um dieses Projekt.

    Und ein Auktionshaus muss brummen, es muss voll und überfüllt sein, damit auch die Werbekunden zum Vermarkten animiert werden:).

    Oie Optik und das Umfeld eines Projektes sind schon sehr wichtig, da teile ich deine Meinung.

    Mal schauen, und vielleicht meldet sich hier jemand von den Verantwortlichen von AdSix zu Wort.

    Grüsse…

  3. @Bloggylicious,

    Ich habe erst auch den Pressemitteilungen und anderen Promotionsmassnahmen seitens AdSix entnehmen können, dass die Kampagnge läuft, aber zu sehen ist kaum etwas, leider.

    Man könnte es aber erneut entfachen inklusive dem derzeit in vielen Blogs diskutierten Bannerformat 125×125. Etwas mehr aus dem Design machen und vielleicht klappt es auch mit Auktionen.

    Wir beobachten mal das Ganze:).

    Grüsse..

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg