Internet Explorer 8 wurde eingedeutscht

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Es gibt bekannterweise sehr viele Webbrowser, mit denen man online geht und das Webmaster-Dasein tagtäglich über die Bühne bringt. Die wichtigsten Browser liste ich mal für euch unten in der Liste auf.

  • Internet Explorer
  • Mozilla Firefox
  • Opera
  • Safari
  • Netscape

Aber in diesem Beitrag geht es nur um den einen davon und zwar um den Internet Explorer 8 (IE8) bezüglich der Erscheinung einer deutschen Betaversion. Demnach kann ich schon mal sagen, dass auch die Entwickler vom IE Stück für Stück an den Browser-Verbesserungen arbeiten und neue Features in die Benutzeroberfläche integrieren.

Die Browser-Version 8.0 steht wahlweise bei Chip.de zum Download bereit. Es werden solche Betriebsysteme wie XP, Vista und Vista 64 Bit untersützt. Darunter sehen sie die Download-Links einer vertraulichen Quelle, nämlich des Onlineportals Chip.de

  1. IE 8 for XP
  2. IE 8 for Vista
  3. IE 8 for Vista 62 bit

Die Version für Win XP SP2 habe ich für euch auf meinem Rechner installiert und genau angeschaut. Die Datei ist 14.5 MB gross und braucht bei der 16 MB/s-DSL-Leitung ca. 7-10 Sekunden bis zum fertigen Downloaden, je nach Serverauslastung. Bei der Installation wurde das Betriebssystem an erster Stelle auf schädliche Malware hin überprüft und mit wichtigen Updates versorgt.

Der Installationsvorgang dauerte ca. 10 Minuten, da auch der Festplattenträger nach schädlicher Software abgesucht worden ist, wie schon höher erwähnt. Danach steht einem Nutzer frei, Browser-Einstellungen aus dem jetzigen Browser nach IE 8 zu importieren. Das habe ich auch durchgeführt und aus Firefox 2.0.14 wurden 10 Addons und alle Lesenzeichen importiert und das ohne Probleme.

Aufgerufene Tabs lassen sich auch verkleinert mit der Screenshot-Vorschau anzeigen, indem man links oben auf das unten dargestellte und mit dem roten Pfeil gekennzeichnete Kästchen klickt. Sie sehen auch die geöffneten Tabs in einer gemeinsamen Ansicht, was man schon längst in anderen Webbrowsern eingesetzt hat.

Tabsvorschau des neuen Internet Explorers 8 Beta Deutsch

Wie man es wahrnehmen kann, ist sehr praktisch, falls man mit mehreren Tabs hantiert, was fast immer der Fall ist. Es lässt sich hierbei rasch zwischen den Ansichten hin und her schalten.

Da auch die Lesezeichen aus dem alten und stets benutzten Browser, meinerseits ist es und bleibt es Firefox, importiert wurden, bekommt man beim Eintippen dieser Seiten in die Browserzeile diejenigen Webadressen bereits angezeigt. Diese Funktion fand ich sehr nützlich.

Mit dem rechten Mausklick kann man das Google Adsense Preview aufrufen, was in den Vorgänger-Versionen vom Internet Explorer nur durch das extra installiertes Plugin möglich war. Der Quellcode einer Webseite steht ebenso für den Nutzer zur Verfügung. Das ist aber mehr als ungenügend, wenn man als Webmaster stets SEO und SEM betreibt und oft notwendige Statistiken abfragt.

Zwei neue und wichtige Features vom IE 8 sind die Nutzeraktivitäten sowie Webslices (Webseiten-Ausschnitte). Durch Aktivitäten bekommt man den Zugriff auf viele verschiedene Internetdienste, die man nutzt. Darunter erwähne ich mal einige davon in einer nummerierten Liste.

  1. GMX
  2. Facebook
  3. Xing
  4. Ebay
  5. Freenet
  6. Lokalisten

Zusätzlich lassen sich weitere Onlinedienste herunterladen. Durch das Anklicken des jeweiligen Dienstes, fügt man diesen automatisch dem Internet Explorer hinzu. Auf dem unteren Screenshot seht ihr, welche Dienste unter anderem dabei sind.

Aktivitaeten und Webslices fuer den Internet Explorer 8 Beta Deutsch

Mit einem kurzen Klick auf den Button Favoriten oben links, kann man alle Aktivitäten aufrufen und hat somit einen besseren Überblick, als wenn man das einzeln machen müsste.

Man kann auf jeder beliebigen Seite den Feed abspeichern und bekommt gleich die Stats und Details zum Feed-Verhalten angezeigt.

Viele der Internetseiten kooperieren berets mit dieser Funktion im Internet Explorer 8 Beta.

Mit dem Tastenkürzel STR+B werden die Favoriten verwaltet und mit STR+T ruft man einen neuen Tab auf.

Das ist im Firefox übrigens genauso, da ich es bevorzuge, mehr mit der Tastatur zu arbeiten als mit der Maus und halte sowas für erwähnenswert. Nutzung von Tastaturkürzel trägt auch zum erfolgreichen Webmastern bei, da die Arbeitsvorgänge schneller von statten gehen.

Das Laden der Internetseiten im frischen IE wurde etwas schneller gestaltet und machbar gemacht, so dass dieses Blog beim Laden weniger brauchte als im sonstigen Mozilla Firefox 2.0.14.

Weitere Funktionen und Optionen:

  • Das Debuggen des Java Sriptes
  • Unterstützung von CSS 2.1
  • Verbesserung der Navigation
  • Untersützung von DATA URIs

Diese und andere Entwickler-Tools, leider auf Englisch kann man herunterladen und austesten. Das wäre an dieser Stelle im Wichtigsten alles soweit zum neuen Gesicht von IE 8 Beta. Ich sehe das an den Nutzer-Statistiken in den Google-Analytics, dass immer noch die Hälfte der Browserarten auf das Konto von IE 6 beziehungsweise IE 7 geht.

Als Fazit kann man sagen, dass trotz den schon gewichtigen Verbesserungen in der Benutzeroberfläche des Internet Explorers, dieser dem Mozilla mit all der Plugin-und-Addon-Vielfalt nicht das Wasser reichen kann.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg