Umfangreicher Texteditor fuers Bloggen

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Jeder Blogger benutzt in seinem, meist einem Blog mit WordPress-Skript, einen vielseitigen Texteditor und es gibt eine Anzahl Wordpress-Texteditor SuperEditvon Texteditoren im Internet, die man als PlugIn installiert nutzen kann. Im WordPress ist es auch unter anderem Super Edit, welcher ab der WP-Version 2.3.3 aufwärts kompatibel ist. Super Edit an sich, stellt eine Vielfalt von nützlichen Funktionen, die man beim Bloggen nutzen kann.
Sicherlich arbeitet nicht jeder Blogger in seinen Blogposts mit Tabellen und so weiter, aber das Formatieren des Blogtextes, weiterführende Links erstellen oder Texthervorhebung, solche Optionen werden immer genutzt.

Neulich konnte ich leider dieses PlugIn in meinem Testblog nicht zum Laufen bringen und musste nach einiger Zeit aufgeben und mich nach einem neuen Texteditor umschauen. Das PlugIn ins PlugIn-Verzeichnis auf den eigenen Webspace hochzuladen, stellt sicherlich für fast alle Blogger kein schwerwiegendes Problem dar, aber nach dem Aktivieren im WP Adminbereich hatte ich ständig Probleme.

Mal waren alle Funktionen im diesem umfangreichen Wysiwyg-Texteditor deutschsprachig, dann wurde alles englisch oder zum Schluss nur noch Script-Sprache. Installation erfolgte jedoch nach einer ausführlichen Vorlage eines anderen Bloggers. Glücklicherweise gibt es Google und daher entdeckte ich einen besseren, vor allem mir keine Installationsprobleme bereitenden Texteditor namens FCK-Editor. Den kann man als Freeware bei Zdnet.de herunterladen. Bei Zdnet findet man auch einige grundlegende Infos dazu, so dass man gut informiert damit etwas anfangen kann. Was ist dann mit einem WordPress-Blog?

Eignet sich dieser Text-Editor für solches Skript? Die Antwort lautet eindeutig ja und der Texteditor läuft auf meinem WP 2.3.3 einwandfrei. Leider muss ich, bevor ich auf den Button Write klicke, kurz abwarten, bis die Benutzeroberfläche vom FCK-Editor geladen ist und davor noch auf Ok klicken. Wodurch das zustande kommt, kann  ich jetzt auch nicht erklären. Mir ging es auch nur darum, einen hilfreichen Texteditor zu installieren.

Den FCK-Editor für WordPress gibt es im Download-Bereich auf WordPress.org. Einige Beispiele, was man damit alles anstellen kann und wie einfach es ist, mit diesem Texteditor, gute Blogbeiträge zu verfassen, werde ich hier noch etwas näher erläutern.

Der FCK-Editor kommt einem Nutzer bekannt vor und zwar sieht die Benutzeroberfläche wie die eines Texteditors in Microsoft Word. Alles ist einfach dargestellt und bietet kompletten Überblick, so dass man auch jede Option nutzen kann. Als erstes kann man hier auch mit dem Quellcode arbeiten und gleich in HTML-Sprache bloggen. Der Text kann farblich und anderweitig hervorgehoben werden. Die komplette Textformatierung ist möglich und vor allem kann man den Arbeitsbereich auf den gesamten Tab im Browser maximieren, so dass es sich einfacher schreiben lässt.

Man kann Vorlagen einfügen, im Text suchen und ersetzen, den Text bei Bedarf gleich ausdrucken oder aus MS-Word einfügen. Bilder, Flashs, Smylies, Sonderzeichen und andere Sachen lassen sich in den Text einbinden, was ja auch mitunter den Wert von diesem Text-Editor um ein Vielfaches ansteigen lässt.

Das PlugIn wird standardmäßig ins PlugIn-Verzeichnis hochgeladen und dann im PluIn-Bereich des WP aktiviert. Dann sollte es auch schon laufen. Auf WordPress.org werden immerhin täglich ca. 60 Downloads vom FCK-Editor getätigt. Wenn man diesen Editor einmal ausprobiert hat, dann braucht man keinen anderen mehr. Sicherlich gibt es noch einen Texteditor, wie den TinyMCE, mit dem man auch gleichwertige Blogposts schreiben kann. Die notwendigen Infos dazu und wie man das PlugIn anpassen und erweitern kann, findet man im Netz.

Darüber hat ein Blogger-Kollege auf seinem Blog ausführlich gepostet. Dieser Editor soll ab der WP-Version 2.2 kompatibel sein und noch mehr Infos findet man ebenfalls bei WordPress.org, indem man auch die Screenshots von diesem XHTML-Editor anschauen kann.

Es ist doch für einen leidenschaftlichen Blogger sehr wichtig, dass man beim Texten nicht noch durch irgendwelche Probleme mit einem Text-Werkzeug behindert wird. Für alle anderen Arten von Blogs, die bei einem kostenlose Bloganbieter liegen wie zum Beispiel etwa bei Blogspot, benutze ich Windows Live Writer oder es gibt noch Zoundry Blog Writer, aber auch Blog Desk.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

2 Comments
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg