Blog-Parade - Eigener Webbrowser

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Diesmal geht es wieder mal um eine Blogparade, wobei es um den eigentlich genutzen Web-Browser mit den installierten Erweiterungen und Addons geht. Der Eröffner der Blog-Parade stellt diese Fragen in den Raum und ich habe dabei ebenfalls mein Interesse gezeigt und berichte auch gerne, wie mein Browser so ausgerüstet ist.

1. Welchen Browser verwendest du?
2. Deine Startseite?
3. Hast du Toolbars installiert?
4. Welche Add-ons sind installiert und aktiv?
5. Verwendest du das Standard-Theme?
6. Stelle kurz eine beliebige Erweiterung vor, die dir besonders nützlich und wichtig erscheint!

Darauf habe ich auch ganz klare Antworten und ich fange mal mit der Frage 1 an.

Zu 1:

Ich nutze zu 80 Prozent den Mozilla Firefox, und ich musste soeben kurz nachschauen, welche Version es genau ist. Demnach ist die Version so gut wie aktuell, hat sich auch mit dem letzten Sicherheitsupdate aktualisiert und wird mit der Nummer 2.0.0.12 bezeichnet. Und da FF bei den 10-12 Tabs über lange Stunden seine volle Power nicht mehr entfalten kann, kommen IE 7.0 und Opera 9.25, eine deutsche Version, zum Einsatz.

Die beiden nutze ich auch, um zu schauen, wie meine und fremde Webseiten in verschiedenen Browsern aussehen. Opera eignet sich sehr gut beim Anschauen von grossen Bildergalerien und vor allem bei Ebay nutze ich sehr oft, denn FF kommt da oft nicht nicht mit. Opera lädt nunmal alle Seitenbestandteile stückchenweise und FF versucht die ganze Seite am Stück zu laden. Das funktioniert oftmals nicht so, wie man sich wünscht.

Zu 2:

Eine Startseite habe ich, ehrlich gesagt, keine eingerichtet, und informiere mich über dies und das über meinen Google-Account oder diverse News-Portale, es gibt mittlerweile genügend davon. In Opera ist es ziemlich praktisch, wenn man den Browser geladen hat, kann man 9 Tabs auf der Startseite festlegen und als Schnellwahl aufrufen. Dabei sind diese Tabs natürlich meine eigenen Seiten oder Seiten, die ich tagtäglich aufrufe.

Zu 3:

Ich habe nur eine einzige Tool-Bar derzeit offen und zwar ist das mein automatischer Passwort-Ausfüller von RoboForm, denn mit mehreren Tool-Bars wurde FF eben nicht viel schneller. Der Passwort-Ausfüller ist an der Stelle ein nützliches und praktisches Tool im Kampf gegen Keylogger und Phishing-Attacken.

Zu 4:

Bei mir im FF-Browser sind diese Addons installiert:

– Adsense Prewiew

– AI Roboform

– All-in-One-Sidebar

– Cooliris Preview (Blogthema demnächst)–>es ist ein nützlicher Browser

– del.icio.us

– Deutsches Wörterbuch

– Dictionary Search(de)

– Firebug

– Flagfox

– FoxClock(de)

– ICQ Toolbar

– Linkarena Firefoxtools

– Live Pagerank

– Mozilla Internet Dictionary

– Multiple Tab Handler

– Niche Watch Tool

– PicLens

– Quick Java

– RankQuest SEO Toolbar

– Real Player Browser Record Plugin

– Search Status

– SEOHAND

– United States English Dictionary

– VideoDownloader

– Web Developer

– wfx_Versions(de)

– Yahoo Toolbar

So das wäre fast alles, was derzeit im FF installiert ist, dabei nutze ich nicht alle und die Hälfte davon deaktiviert ist. Einige Toolbars allein schon wegen den Einbußen beim Arbeitstempo habe ich mit Absicht deaktiviert. Was ich mindestens einmal in der Stunde, die ich am Rechner verbringe, nutze, sind es die SEO Tools. Das geht ziemlich rasch mit dem rechten Mausklick kann man alle notwendigen Infos über eine Webseite abrufen.

Für mich macht das Sinn, da ich tagtäglich irgendwelche Webkatalog-Einträge mache und dabei werfe ich garantiert einen Blick auf die Google-Indexierung und den Quelltext einer Webseite samt den Meta-Tags. Den Live PR sehe ich unten in der Browser-Taskleiste. Dann ist die Flagge der Domain, die in dem jeweiligen Land angemeldet ist, ebenfalls in der Taskleiste als Icon zu sehen. Das Addon wfx_Versions kann ich nur empfehlen.

Wenn man diese installiert hat, kann man auch mit einem Klick alle gerade laufenden Versionen von Programmen und Tools auf Updates prüfen und wenn diese vorhanden sind, dann werden diese ruck zuck mit einem manuellen Klick der Maus aktualisiert. Der PlugIn Adsense Preview gefällt mir im IE besser, daher wird der im FF kaum genutzt. Alle andere hier aufgezählten Addons und PlugIns nutze ich von Tag zu Tag mehr oder weniger.

Vor einigen Monaten nutzte ich noch ein saugeiles SEO-PlugIn für FF namens SEOQuake. Damit konnte man die Verbreitung eigener Webseite im gesamten Internet abfragen und auch wenn man den installiert hatte und bei Google nach einem Begriff suchte, tauchten unter den Linkangaben zahlreiche SEO-technischen Details auf. Was mich immer wieder gestört hat, dass auch da das Arbeitstempo und das Laden von Webseiten im FF langsamer wurde.

Das war der Grund, dieses PlugIn nicht mehr nutzen zu können. Dennoch für leidenschaftliche SEOs ist es wert, den mal auszuprobieren, wobei sogar diverse Links der eigenen Webseite auch in den russischen Suchmaschinen wie Rambler und Yandex angezeigt werden, falls diese dort vorhanden sind. Es ist somit eine ziemlich umfassende SEO-Analyse.

Zu 5:

Ja, ich nutze den Standard-Theme, da die Windows Benutzeroberfläche samt allen Topbars und Elementen ist bei mir mit Windows Blinds nach meinen Wünschen verändert worden. Sprich alles samt Schriftarten, allen Anzeigen und Symbolen und so weiter. Zwischendurch hatte ich mal mit vielen Themes im FF experimentiert, aber dabei blieb es auch.

Zu 6:

Einiges dazu habe ich im Punkt 4 schon erwähnt, aber ich würde 2-3 Erweiterungen einem FF-Nutzer ans Herz legen und zwar:

PicLens

– wfx_Versions(de) (Aktualisieren aller zum Moment des Nutzens laufender Tools und Programme)

– SEOQuake (auch wenn den Browser aus meiner Sicht verlangsamte, kann man es in Betracht ziehen)

– SEOHand und RankQuest SEO Toolbar (Für einen Webmaster oder SEOler sehr praktische und nützliche Analyse-Tools)

Soviel zu meinem Webbrowser und seiner Nutzung meinerseits. Ich würde mich an der Stelle über ein paar ambitionierte oder auch nützliche Kommentare der Besucher oder Leser freuen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
  1. Mozilla nutze ich auch hauptsächlich. Kostenlos, einfach und gut! Ich habe dann endlich den Internet Explorer von der Platte geworfen und bin jetzt ein sorgenfreierer Mensch.

    Viele Grüße,
    Johanna

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg