Der Verkehrswert – wie nützlich ist er?

Der Verkehrswert oder Marktwert ist der Betrag, den ein Eigentümer erhalten könnte, wenn er seine Wohnung oder sein Haus verkaufen würde. Dieser geschätzte Wert unterscheidet sich vom Mietwert, der der Betrag ist, den der Eigentümer durch die Vermietung der Immobilie erhalten würde. Mit anderen Worten: Der Marktwert ist der Kaufpreis und der Mietwert ist die Miete, die der Eigentümer einnimmt.

Verkehrswert: Was ist das?

Der Verkehrswert ist ein Begriff, der gesetzlich im Baugesetzbuch definiert ist.

In § 194 (BauGB) Verkehrswert steht.

Der Verkehrswert (Marktwert) wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre.

Der Verkehrswert dient den Steuerbehörden als Grundlage für die Bewertung von Immobilien zu Steuerzwecken (früher ISF) und für die Bewertung von Schenkungen und Übertragungen (Erbschaftssteuer). Wenn die Bewertung des Steuerpflichtigen offenbar unter dem „tatsächlichen Verkehrswert“ der Immobilie liegt, können die Steuerbehörden sie korrigieren. So ist der Marktwert der Preis, zu dem das Gut auf einem bestimmten Markt verkauft werden könnte. Es handelt sich dabei um den Marktwert der Immobilie. Erfahren Sie mehr auf dieser Website https://realadvisor.de/de, dort finden Sie auch Experten für Immobilienschätzungen.

Wie nützlich ist der Verkehrswert einer Immobilie?

ZUR BERECHNUNG DES VERKAUFSPREISES

Wenn es darum geht, die Immobilie zu verkaufen, muss der Marktwert der Immobilie geschätzt werden, um den Verkaufspreis zu ermitteln. Der Marktwert entspricht dem Nettoverkaufspreis: dem Betrag, den der Verkäufer am Tag des Abschlusses des Kaufvertrags erhält (abzüglich der Erwerbskosten und der Maklergebühren). Die Schätzung ist daher entscheidend für den Erfolg des Projekts.

BEI DER BERECHNUNG DES ENTSCHÄDIGUNGSWERTS

Wenn Ihr Eigentum zerstört wird, berechnen wir die Ersatzleistung auf der Grundlage des Marktwerts. Im Schadensfall kann Ihr Hausratversicherer von Ihnen verlangen, dass Sie einen Nachweis über den Wert Ihres Eigentums erbringen, um den Verkehrswert der an Sie zu zahlenden Entschädigung zu ermitteln.

UM IHR EIGENTUM ZU BEWERTEN

Aus steuerlicher Sicht ist der Marktwert ein nützliches Mittel zur Bewertung von Vermögenswerten. Den Marktwert Ihrer Immobilie zu kennen, kann Ihnen helfen, eine Unterbewertung zu vermeiden, wenn Sie Ihre Immobilie bei den Steuerbehörden angeben. Die Steuerbehörden betrachten den von Experten geschätzten Wert in mehreren Konstellationen.

Der Unterschied zwischen dem Marktwert und dem Mietwert

Im Gegensatz zum Marktwert einer Immobilie (der Betrag, der bei einem Verkauf erzielt werden kann), ist der Mietwert der Betrag, den der Mieter einer Immobilie gemäß den Klauseln des Mietvertrags jährlich zahlt. Der Mietwert beinhaltet nicht das Mietrecht, die Mehrwertsteuer und die Mietzahlungen. Der Marktwert wird zum Zeitpunkt der Bewertung der Immobilie geschätzt. Bei diesen Schätzungen werden die technischen und rechtlichen Merkmale des Gebäudes berücksichtigt.

Der Marktwert von beweglichen Gütern: Was muss man wissen?

Die Mobiliarversicherung der Hausratversicherung wendet den Marktwert auf „bewegliche Güter“ an, insbesondere auf Haushaltsgeräte und Computerausstattung. In der Regel stützen die Experten ihre Entscheidungen auf Rechnungen zum Zeitpunkt des Kaufs, Kostenvoranschläge für Reparaturen und Rechnungen für Ersatzbeschaffungen. Viele Versicherer betrachten Computer, die älter als drei oder vier Jahre sind, als veraltet und decken sie nicht ab. Einige auf dem Markt erhältliche Geräte (spezielle Policen oder optionale Formeln in Hausratversicherungen) können jedoch einen etwas umfassenderen Versicherungsschutz bieten. Haushaltsgeräte haben ebenfalls eine begrenzte Lebensdauer, z. B. ein 10 oder 12 Jahre alter Kühlschrank, und ihre Deckung wird häufig in Form einer Pauschalsumme statt z. B. eines symbolischen Betrags bereitgestellt.

Aktualisiert am 18.07.2022

Ein Kommentar

  1. In diesem Blog sind so viele fachliche Fehler und Ungenauigkeiten, dass es mir als geprüften Sachverständigen für die Immobilienbewertung mit 35 Jahren Berufserfahrung die Zehennägel aufbiegt. Das geht schon damit los, dass der Begriff „Verkehrswert“ tatsächlich rechtlich definiert ist. Der Paragraph 194 BauGB gibt hierzu eine Definition. Wir Fachleute kämpfen unentwegt mit den Fehlinformationen aus dem Netz, die die Kunden in die Irre führt…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.