Nach neusten Bitcoin Allzeithochs – wohin geht die Reise? Was sagen die Medien?

Was sich bereits Anfang Oktober 2021 abzuzeichnen schien, ist nun eingetreten. Der Bitcoin, die Leitwährung in der Kryptowelt, bewegte sich am 20.10.2021 zunächst auf 64.400 US-Dollar und explodierte, nach einer kurzen Zeit der Seitenbewegung, auf ein neues Allzeithoch von knapp 67.000 US-Dollar. Seit dem letzten Oktober kann der Bitcoin einen Kursgewinn von 500 Prozent in die Waagschale legen. Einen Anstieg von 5.000 Prozent gibt es seit den vergangenen vier Jahren zu vermelden. Marktanalysten und Krypto-Kenner stellen sich – berechtigt – die Frage, ob es mit dieser rasanten und dynamischen Entwicklung auch in Zukunft weitergehen wird.

Was sind die Gründe für den neuen Rekord des Bitcoins?

Die riesige Begeisterung für den Bitcoin nach seinem kurz zuvor erreichten Allzeithochs war auch der Auslöser für den fulminanten Anstieg anderer Kryptowährungen. In den letzten 21 Tagen erlangte das digitale Geld insgesamt einen Zuwachs von mehr als 750 Milliarden US-Dollar, wobei der Bitcoin alleine einen Anteil von rund 400 Milliarden US-Dollar hatte. Die Marktbewertung aller virtuellen Währungen lag bei sagenhaften 2,6 Billionen US-Dollar. Als Grund für die aktuell rasant ansteigenden Kurse des Bitcoins sieht die globale Krypto-Szene vor allem zwei Faktoren. Einerseits ist es die steigende Inflationsrate in den USA, die die Amerikaner zum Investment in den das älteste und beliebteste Internetgeld veranlasst. Viele Anleger sehen im Bitcoin den bestmöglichen Inflationsschutz – noch vor Gold. Der zweite Aspekt liegt in der Einführung des ersten Bitcoin-ETF begründet. Der gerade erst aufgelegte ETF ebnet insbesondere traditionellen Anlegern den Weg und soll Analysten zufolge auch für eine sinkende Volatilität sorgen.

Medien verbreiten Optimismus – bis zu 100.000 US-Dollar Ende 2021?

Geht die Rallye des Bitcoins weiter? Einschlägigen Medienberichten zufolge ist ein Ende längst noch nicht in Sicht. Folgt man dem Trend, so sein ein Anstieg auf 100.000 US-Dollar bis zum Jahresende durchaus als realistisch zu bewerten. So berichtete zum Beispiel das weltweit größte, unabhängige digitale Medienunternehmen, Cointelegraph, dass in den nächsten Wochen und Monaten noch ein höheres Niveau des Bitcoins zu erwarten sei. Auch die Wirtschaftswoche bemerkte, dass der Kurs digitalen Ur-Währung so hoch wie noch nie in seiner Geschichte sei und bestätigte, dass Analysten auf Jahressicht von einem weiter steigenden Bitcoin-Kurs ausgehen.

Was sagen Experten und Analysten zur Entwicklung des Bitcoins?

Einer Top-Analysten in der Kryptoszene, Adrian K. Zduńczyk, ist sich sicher, dass der Bitcoin nach Erreichen des Allzeithochs im Oktober 2021, neue Rekordwerte erreichen wird. Seiner Meinung nach kommt es zu intensiven Käufen durch Kleinanleger, Unternehmen und Institutionen. Der bekannte Finanzstratege setzt darauf, dass nach der Ankündigung von Apple, die Kryptowährungen in ihre Zahlungsoptionen integrieren werden, andere Firmen ebenfalls auf den Zug aufspringen. Einen ähnlich positiven Verlauf des Bitcoins prognostiziert auch Nick Spanos, Gründer des Bitcoin Centers NYC. Er sagt dem Kurs des BTC einen bullishen Anstieg voraus. Der Analyst WychokMode legt sich fest und sieht die Bewertung bei 100.000 US-Dollar. Auch Mike McGlone, Investment-Experte bei Bloomberg, sieht die Zukunft des Bitcoins zum Ende diesen Jahres in ähnlichen Sphären.

Bitcoin Allzeithoch auch Thema in den Social Media

Auch in den Social Media hat der rasante Anstieg das Interesse am Bitcoin noch einmal verstärkt. Sowohl anerkannte Experten als auch eine riesige Community setzt sich auf den nachfolgenden Portalen mit der Rallye der beliebten Kryptowährung auseinander:

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • WhatsApp
  • Signal

Das institutionelle Interesse an dem Allzeithoch der digitalen Währung ist riesig, die Erwähnungen und Aktivitäten erreichen ebenfalls rekordverdächtige Höhen. Thematisiert wurde das Interesse an Krypto-Assets und dem Bitcoin. Die meisten Teilnehmer der https://crypto-superstar.de/ Community sehen in diesem Segment ein hohes Potenzial sowie lohnenswertes Investment.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.