Hallo liebe Leser,
ich habe die Tage das erste mal über Japanische Entgiftungspflaster gelesen.
Da mich das Thema interessiert hat , habe ich mal ein bisschen recherchiert und hoffentlich einiges Wissenswertes über über Japanische Entgiftungspflaster herausbekommen.

Wissenswertes über Japanische Entgiftungspflaster

In neuester Zeit ist der Trend rund um Detoxkuren immer größer geworden. Beim Detox geht es darum, den eigenen Körper zu entgiften, damit er etwaige Alltagstoxine und Giftstoffe einfach ausspült. Dasselbe versprechen Japanische Entgiftungspflaster zu erreichen. Hierbei handelt es sich um kleine Pflaster, die man meistens über Nacht auf dem Körper anbringt.

Die richtige Verwendung

Japanische Entgiftungspflaster bringt man in der Regel über Nacht an der Fußsohle an.

Man legt sich also ins Bett und klebt sich anschließend die Pflaster auf die Unterseite der Füße. Anschließend sollen diese über Nacht die Giftstoffe aus dem Körper ziehen. Es stellt sich hier die Frage, wie sich das Ganze wissenschaftlich erklären lässt.

Die Wissenschaft hinter Entgiftungspflastern

Bei der Haut handelt es sich um ein menschliches Organ. Im Stoffwechsel übernimmt diese sehr wichtige Funktionen. So ist die Haut dazu imstande, Stoffe vom Innern nach außen zu führen oder andersherum. Damit eine Entgiftung durch Japanische Entgiftungspflaster stattfinden kann, müssen die Inhaltsstoffe des Pflasters die Hautbarriere durchdringen. Zu unserem Glück nimmt die menschliche Haut nicht einfach alles auf, was auf sie trifft. Über sehr gewiefte Mechanismen probiert sie nur das Lebensnotwendige aufzunehmen.

Damit Stoffe über die Haut hinweg transportiert werden können, brauchen sie in der Regel Trägersubstanzen. Solche Trägersubstanzen sind ziemlich gerne Öle oder Fette, die man beispielsweise Hautcremes beifügt, damit diese in die Haut einziehen und die wertvollen Nährstoffe gleich mit.

 

Dunkle Verfärbung = Detoxification

Nach einer ordentlichen Runde Schlaf sind die Pads oder Pflaster in der Regel dunkel verfärbt. Hier spalten sich die Geister, was diese dunkle Verfärbung bedeuten soll. So gehen einige davon aus, dass der Schweiß des Fußes sicherlich eine große Rolle spielt. Die traditionelle Erklärung ist jedoch, dass es sich bei der dunklen Verfärbung um die Giftstoffe handelt, die effektiv aus dem Körper gezogen werden konnten.

Test Video für Japanische Entgiftungspflaster

Hier habe ich auch ein Video gefunden bei Youtube das zeigt wie man so ein Japanisches Entgiftungspflaster anwendet und das es ganz schön ekelig dannach aussehen kann.
Zumindest war das ein Fazit der Youtuberin die das Video online gestellt hat nachdem sie das Japanische Entgiftungspflaster testweise auf ihren Fuß geklebt hat.

Wenn ihr die Japanischen Entgiftungspflaster selber schon mal getestet habt dann schickt euer Testergebnis als Kommentar ein.

Fazit

Japanische Entgiftungspflaster bringen gleich mehrere Vorteile mit sich:

  • Sie sind einfach zu verwenden und man sieht direkt das Ergebnis
  • Schränkt einen im Alltag gar nicht ein
  • Vergleichsweise günstige Detox-Methode
  • Vergleichsweise einfache Detox-Methode

Wer an Detoxkuren interessiert ist und seinem Körper einen Gefallen tun will, der kann gerne zu Japanischen Entgiftungspflastern greifen. Im Vergleich zu normalen Detoxkuren sind Japanische Entgiftungspflaster vermutlich eine sehr gute Ergänzung, wenn man den Körper von oben bis unten entgiften will, ist jedoch vermutlich ein wenig mehr Aufwand nötig. Dennoch sind Japanische Entgiftungspflaster perfekt als Begleitung für Detoxkuren oder damit man immer wieder mal den Körper von Toxinen befreien kann.

Japanische Entgiftungspflaster bei Amazon kaufen

Bei Amazon habe ich verschiedene Entgiftungspflaster für den Fuss gefunden.
Eines kam mir aber sehr japanisch vor. So das ich dieses hier kurz erwähnen möchte.

Werbung: Das Original japanische Kenno Takara Entgiftungs-Pflaster könnt ihr bei Amazon im Shop kaufen.
Wer es mal ausprobieren möchte.

Japanische Entgiftungspflaster – Eure Erfahrungen

Die Meinungen gehen da bestimmt weit auseinander. Jemand der sich mit sowas gar nicht beschäftigt wird das sicherlich schnell als Humbug abtun.
Doch wie sind die Erfahrungen derer die daran glauben und es immer wieder auf die Fuße kleben?

Schickt eure Erfahrungsberichte über Japanische Entgiftungspflaster als Kommentar zur Veröffentlichung und zur Diskussion ein.
Das Test Video hatte ja viele Kommentare aber leider keinen nützlichen was die Erfahrungen mit so einem Entgiftungspflaster betrifft.

Die Erfahrungsberichte zu dem von mir vorgestellten Entgiftungspflaster auf Amazon sind auch so lala.
19 globale Bewertungen steht da. Und 53% haben 5 Sterne gegeben aber auch 18 % nur 1 Steern von 5 möglichen.

Eine positive Erfahrung hat mona-lisa am 24. August 2018 geschrieben und 5 von 5 Sternengegeben

Die Pflaster wirken sehr gut. Ich habe sie insgesamt 6 Tage angewendet. Die Farbe und der Geruch nach kaltem Rauch am Morgen waren erschreckend aber ich habe besser geschlafen und meine Entzündung im Knie war auch weg.

Die negativen Bewertungen bezogen sich aber ausschließlich auf die Anwendung. Das Pflaster soll schlecht halten. Die Qualität wäre nicht so toll.
Über die Wirksamkeit des Japanischen Entgiftungspflasters wurde keine negative Bewertung geschrieben.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr auch nur positive Erfahrungen habt und Japanische Entgiftungspflaster durchweg positiv bewertet.

Wenn ihr Fragen zum Entgiftungspflaster habt dann könnt ihr auch gerne die Fragen stellen und wie in einem Forum mit anderen Lesern diskutieren.

Bis dahin viele Grüße
Lothar

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.