Spülmaschine geht nicht mehr – Reparatur oder neu kaufen

Eine Spülmaschine findet sich in der heutigen Zeit in vielen Haushalten. Insbesondere, wenn mehrere Personen unter einem Dach leben, hat sich ein Geschirrspüler längst als unverzichtbarer Helfer erwiesen. Ist der treue Begleiter dann plötzlich defekt, wird schnell deutlich, welche Bedeutung dem Gerät im Alltag tatsächlich zukommt. In diesem Fall lohnt es sich in jedem Fall, einen Blick ins Innere der Maschinen zu werfen. Möglicherweise sind es kleine Ursachen wie verstopfte Siebe oder verschmutzte Sprüharme, die für ein eher schlechtes Reinigungsergebnis verantwortlich sind. Die Fehlerquellen sind umfangreich und unterschiedlich und sollten nur von einem Fachmann behoben werden.

Die gesammelten Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass in vielen Fällen eine Überhitzung durch einen defekten Temperaturbegrenzer, die Ursache dafür ist, dass eine Spülmaschine ihren Waschvorgang nicht mehr fehlerfrei durchführt. In einem solchen Fall können Spezialisten Ihnen sagen ob ein Neukauf oder eine oder eine Geschirrspüler Reparatur Notwendig ist.

Welche weiteren Ursachen hat der Geschirrspüler Tod?

Ein defekter Temperaturbegrenzer ist jedoch nicht der einzige Grund, der eine ordnungsgemäße Funktion eines Geschirrspülers verhindert. Wird beispielsweise das Wasser nicht mehr abgepumpt, können poröse oder gelöste Schläuche die Ursache sein. Daneben sorgen oftmals auch defekte Türdichtungen oder Verstopfungen im Abflussbereich dafür, dass die gewohnte Reinigung nicht mehr erfolgen kann. Hierbei handelt es sich eher jedoch um geringe Auswirkungen, die selbst bei der Inanspruchnahme eines kompetenten Experten kein großes Loch in den Geldbeutel reißen wird. Daneben sorgen aber auch gravierendere Schäden an wichtigen Bauteilen für den Stillstand der beliebten Haushaltsgeräte wie zum Beispiel:

 

  • Heizstab
  • Thermostat
  • Umwälzpumpe
  • Druckschalter
  • Temperatursensoren
  • Programmschalter
  • Platinen

Wann lohnen sich Geschirrspüler Reparaturen?

Ärgerlich ist es allemal, wenn die Geschirrspülmaschine ihren Geist aufgibt. Wer einmal die Vorzüge der praktischen Haushaltshelfer genossen hat, möchte auf den Komfort nicht mehr verzichten. Doch lohnt es sich überhaupt, den treuen Begleiter zu reparieren? Oder ist ein Neukauf möglicherweise nicht doch die bessere Entscheidung?

Das wesentliche Kriterium ist das Alter des Geschirrspülers. Bei Geräten, die älter als 10 Jahre alt sind, ist eine Reparatur eher nicht mehr ratsam. Zum einen bleibt der Stromverbrauch unvermindert hoch, andererseits ist bei derartigen Modellen der nächste Defekt im Prinzip bereits vorprogrammiert.

Bei Spülmaschinen mit einem Alter zwischen 7 und 10 Jahren lohnt sich eine Reparatur dann, sobald die Kosten nicht über etwa 45 Prozent eines Neugerätes überschreiten. Bei Modellen zwischen 5 und 7 Jahren sollte die Reparatur maximal 60 Prozent des Neupreises betragen. Geschirrspüler von maximal 4 Jahren sollten prinzipiell immer repariert werden, da hier zumeist keine kostenträchtigen, sondern nur Verschleißteile ausgetauscht werden müssen.

Wer einen Fachmann mit der Aufgabe betreut, sollte sich unbedingt einen Kostenvoranschlag erstellen lassen. So lässt es sich optimal einschätzen, inwieweit eine Reparatur lohnenswert erscheint oder ein neuer Geschirrspüler angeschafft werden sollte.

Warum sollte man eine Geschirrspülmaschine Reparatur nicht selber machen?

Mit ein wenig handwerklichem Verständnis lassen sich kleinere Defekte oftmals auch ohne einen Fachmann recht unkompliziert beheben. Moderne Geschirrspüler verfügen oft über ein Display, auf dem bei einem Defekt ein Fehlercode angezeigt wird. Mit diesem Hinweis lässt sich der Fehler im Internet oder in der Bedienungsanleitung eruieren und beheben.

Doch längst nicht jeder Schaden lässt sich anhand des Fehlercodes oder auf andere Art und Weise erkennen oder gar beheben. Kaum ein Laie ist in der Lage, einen größeren Defekt zu lokalisieren und die nachfolgende Instandsetzung vorzunehmen. Zum einen fehlt das Know-How, andererseits vielfach auch das Werkzeug. Schließlich müssen beschädigte Teile ausgebaut und im Anschluss wieder montiert werden. Wer nach der DIY-Methode vorgehen möchte, kann gerade bei komplizierten und aufwendigen Arbeiten gravierende Fehler begehen, die letztlich kostspieliger als die Reparatur von einem Fachmann sein wird.

Darüber hinaus vergeben seriöse Reparatur-Unternehmen auch eine Garantie auf die verbauten Teile, während bei einer unsachgemäßen Instandsetzung die Hersteller die Gewährleistung vielfach ablehnen. Ein Geschirrspülautoamt ist ein komplexes elektronisches Gerät, dessen sachgerechte Reparatur nur durch einen erfahrenen Experten mit dem nötigen Wissen sowie dem erforderlichen Equipment erfolgen sollte.

Wie kann man einem Defekt an dem Geschirrspüler vorbeugen?

Jeder Besitzer einer Spülmaschine kann persönlich einiges dazu beitragen, um frühzeitige Defekte an seinem Modell zu vermeiden und dessen Lebensdauer zu erhöhen. Hierbei handelt es sich keinesfalls um ein Hexenwerk, sondern vielmehr um simple Maßnahmen, die allerdings kontinuierlich durchgeführt werden sollten:

  • In Regionen mit hartem Wasser regelmäßig entkalken
  • Konsequente Reinigung der Türdichtung und des Innenraums mit Essig und Backpulver
  • Monatlich einen Spülgang mit der höchsten Temperatur zur Verhinderung von Keimbildungen vornehmen
  • Geschirr vor dem Einfüllen von gröberen Speiseresten befreien
  • Sieb nach jedem Zyklus leeren

Was tun bei einer irreparablen Geschirrspülmaschine?

Lohnt sich eine Reparatur des Geschirrspülers nach Angaben des Fachmanns nicht mehr, steht die Anschaffung eines neuen Gerätes im Raum. Alternativ bieten gut sortierte Reparaturdienste jedoch auch gebrauchte Spülmaschinen an, die sorgfältig auf Herz und Nieren geprüft wurden und einwandfrei werkeln. Dieses spart natürlich jede Menge Kosten und man darf von einer durchaus lohnenswerten Anschaffung ausgehen. Idealerweise lässt man sich von kompetenten Mitarbeitern beraten und wird eine bedarfsgerechte Lösung finden.

Schlusswort

Bei kleineren Defekten lohnt es sich vielfach, den Geschirrspüler selbst zu reparieren. Sind elementare Bauteile betroffen, sollte in jedem Fall ein Experte mit der Aufgabe betreut werden. Diese verfügen über das notwendige Wissen sowie das erforderliche Werkzeug. Wer auch bei schwerwiegenden Schäden die Instandsetzung persönlich vornehmen wird, riskiert letztlich die ordnungsgemäße Funktionalität seiner nützlichen Haushaltshilfe. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten und eine Garantie auf die verbauten Teile zu behalten, ist es daher ratsam, bei erkennbar größeren Defekten ein seriöses Reparaturunternehmen in Anspruch zu nehmen.

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.