Pressebox Pressemitteilungen – Erfahrungen

Hallo liebe Leser,
ich habe mich die Tage ein wenig nach Möglichkeiten Pressemitteilungen zu veröffentlichen informiert.
Dabei bin ich auf das Angebot von www.pressebox.de gestoßen.
Hier im Beitrag habe ich mal das gepostet was ich so über Pressebox recherchieren konnte.
Mich würden allerdings auch Erfahrungen von Nutzern der Pressebox interessieren.
Interessant zu wissen wären hier z.B die Preise und wo überall die Pressemitteilungen veröffentlicht werden.

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Pressebox Erfahrungen als Kommentar am Ende des Beitrages postet.

Pressebox Pressemitteilungen

Es herrscht mal wieder totales Chaos. Bilddateien, Videoclips, Texte und diverse Dokumente fliegen in zahlreichen Ordnern auf diversen Plattformen herum und müssen irgendwie zusammengetragen werden. Agenturen, Journalisten und auch Unternehmen stehen bei der Verwaltung und administrativen Arbeit immer wieder vor einer Herausforderung. Durch die Verteilung von Dateien bei unterschiedlichen Hostern und auf einer Vielzahl von Servern, sind die Dokumente nicht direkt griffbereit und oft nur mühselig zusammenzutragen. Die Lösung wäre doch eine Möglichkeit, die Dateien gesammelt abzulegen und allen Mitarbeitern Zugriff zu ermöglichen. Pressebox bietet diese Möglichkeit und noch viel mehr.

Pressebox für Agenturen

Nicht nur, dass hier eine komplette Lösung für den Online-Bereich der Administration vorhanden ist, es ist auch noch möglich die Sichtbarkeit bei Suchmaschinen zu steigern. Über das interne CMS können so Artikel nicht nur hochgeladen, sondern auch direkt veröffentlicht und vorher noch suchmaschinenoptimiert werden.

Durch die parallele Bereitstellung des Hostings hat die Agentur somit alles aus und in einer Hand, wodurch wertvolle Zeit und Ressourcen gespart werden können. Über Pressebox können anschließend auch die entsprechenden Reportings gezogen und analysiert werden.

Pressebox für Journalisten

Auch Journalisten haben zahlreiche Möglichkeiten, die ihren Arbeitsablauf optimieren und vereinfachen. So können Journalisten mit Pressebox auf über 800.000 Pressemitteilungen zugreifen, die von 33.500 Unternehmen bereits dort veröffentlicht wurden. Ein Archiv, das umfangreicher nicht sein könnte, welches durch verschiedene Suchfilter das reinste Paradies darstellen.

Über einen Mail-Verteiler kann ein Journalist auch direkt über Pressebox eine Liste einrichten und so geschriebene Artikel mühelos versenden. Dabei ist eine Zeiteinstellung, eine Signatur und vieles mehr möglich. Pressemitteilungen von Unternehmen können beobachtet werden und auch die Metadaten einer Firma können bequem abgerufen und recherchiert werden.

Vorteile für Journalisten auf einen Blick:

  • Zugriff auf ein umfangreiches Archiv,
  • professioneller Mailversand,
  • Suche nach Schlagwörtern und Kategorien
  • Metadaten von Unternehmen können abgerufen werden
  • Pressemitteilungen und deren Entwicklung können beobachtet werden.

Pressebox für Unternehmen

Gerade bei jungen Unternehmen und Start-Ups ist eine Möglichkeit gefragt, die die Kosten gering hält und zugleich eine große Effizienz zeigt. Mit Pressebox können Unternehmen und Start-Ups unter Einsatz von wenigen Investitionen schon zu Beginn an ihren Marketing- und PR-Aktionen pfeilen, ohne sich in Unkosten zu stürzen. So können mit dem Programm Neukunden gewonnen werden, Social-Media-Marketing betrieben werden und das für ein Budget, das bei der Vielfalt nicht der Rede wert ist.

Aber auch für größere und mittelständische Unternehmen hält Pressebox noch einige Benefits bereit. Es können direkt Kontakte zu Journalisten geknüpft werden und auch potenzielle Kunden werden schneller gefunden.

Vorteile auf einen Blick:

  • Reichweite und Sichtbarkeit können skaliert werden,
  • Social-Media-Marketing inbegriffen,
  • Kontakte zu Kunden und Journalisten können schnell hergestellt werden,
  • Funnels werden leichter aufgebaut.

Fazit

Pressebox bietet für verschiedenen Branchen unzählige Möglichkeiten. Vom freiberuflichen Journalisten bis zum Großkonzern bietet das Programm diverse Leistungen, die den individuellen Ansprüchen gerecht werden und dabei den Geldbeutel nicht leersaugen. Die zahlreichen Features stellen nicht nur diverse Möglichkeiten zur Prozessoptimierung zur Verfügung, sondern erleichtern auch den Büro- und Unternehmensalltag auf Führungsebene.

Eure Pressebox Erfahrungen

Wie Eingangs schon erwähnt würden mich und sicherlich auch viele andere interessierte Leser Erfahrungsberichte interessieren.
Lohnt es sich seine Pressearbeit durch Pressebox zu unterstützen?
Wie sind die Preise? Über Preise konnte ich auf der Seite nichts genaues finden.

Viele Grüße Lothar

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Torsten Frank sagt:

    Ich nutze die Pressebox seit 6 Monaten. Es funktioniert alles zu unserer Zufriedenheit. Natürlich wünscht man sich immer eine Veröffentlichung auf der FAZ oder im Handelsblatt, aber das wäre ja wohl etwas zuviel verlangt.

    Unsere Pressemitteilungen werden auf Online Portalen verteilt, JObs an eine große Anzahl Partnerportale geschickt (das spart uns jede Menge Zeit, wir wollen nicht für jeden Job 1000 Euro bei Stepstone ausgeben) und alles wird auf Pressebox eingestellt (Bilder, Firmenprofil etc.) 

    Wir zahlen für einen Newsroom (Jobs, Events, PM) ~50 Euro pro Monat (Online Verbreitung) – Die Verteilung an Journalisten kostet aber extra. Hier wurde uns ein 3er Ticket für 687 Euro angeboten.

    Viele Grüße

    Torsten 

     

     

  2. Mario sagt:

    Wir haben uns pressebox auch angeschaut. Teilweise gibt es Rabatte wo andere berichten und dann gibts wieder positive bzw. Negative Berichte…. sind noch am überlegen. Der Vertrieb kommt mir ein bissl vor wie eine drückerkollonee

  3. Start8 GmbH sagt:

    Ich habe leider sehr schlechte Erfahrungen mit der Pressebox gemacht. Obwohl nur einen Pressemitteilung gebucht werden sollte, wurde ein sich jährlich verlängerndes Abo angedreht.

    Trotz persönlicher Rücksprache und Erklärungen hat man behauptet dass es so gewesen und droht nun sogar mit Mahnverfahren! Das ist einfach Abzocke.

    Und ganz ehrlich so viel Geld für einen Email Verteiler der sowieso täglich mit Mails geflutet wird…das ist es nicht wert.

     

    • internetblogger.de sagt:

      Wieviel Geld kostet das jährliche Abo und wie viele Pressemitteilungen bekommt man dafür?
      Auf der Website finde ich keine Preise.

      Grüße Lothar

  4. Ich arbeite seit vielen Jahren mit der Pressebox und kenne den Service praktisch von der Wiege an. Am Anfang gab es noch viele kleine Stolpersteine und als Kunden von Beginn an haben wir das begleitet und auch oft Tipps gegeben und Wünsche geäußert, die übernommen wurden. Im Laufe der Jahre ist die Pressebox gewachsen, es gab ständig neue Ansprechpartner*innen und die Preispolitik wurde zunehmend undurchsichtig.

    Seitdem sind keine Preise mehr online zu finden, man muss einen Kontaktmenschen ansprechen, um Preise zu erfahren. Der Grund ist, dass hier jeder Kunde etwas anderes bezahlt, ich behaupte mal, die Preispolitik ist absichtlich undurchsichtig. Ich kann diese Behauptung belegen, weil ich selbst und einige meiner Kunden uns über die Preise ausgetauscht haben.

    Meine Erfahrungen als Kundin mit der Pressebox wurden zunehmend unbefriedigend und zuletzt sogar existenzbedrohend. Man kann sich das so vorstellen: Wenn ich als kleine PR-Agentur ein Kontingent von zum Beispiel 50 Pressemeldungen für 2000 € kaufe, muss ich die im Laufe von 12 Monaten an meine Kunden weiterverkaufen, damit ich irgendwann in die Gewinnzone komme. Wenn aber die Pressebox gleichzeitig meine Kunden – die ich ihr ja zugeführt hatte – mit Sonderangeboten zuballert, die günstiger sind als das, was ich dem Kunden anbieten kann – dann kauft der Kunde direkt bei der Pressebox und ich bleibe auf meinem Kontingent sitzen, das nach 12 Monaten verfällt. So hatte ich manches Mal nur gut 20 Meldungen verkaufen können, obwohl ich mehr als doppelt so viele für meine Kunden eingestellt hatte.

    Genau das ist passiert und trotz meiner Proteste per Telefon und eMails an meine Ansprechpartner bei der Pressebox immer wieder passiert. Ich habe dann nach vielen Jahren beschlossen, keine weiteren Pakete mehr zu kaufen. Ich arbeite weiterhin mit dem Portal – das ich für durchaus interessant, wenn auch überteuert halte – aber nur, wenn meine Kunden ihr eigenes Paket kaufen und bezahlen.

    Meine bitteren Erfahrungen mit der Pressebox, die mich beinahe ruiniert hätten, habe ich in einem detaillierten Blogartikel zusammengefasst. Die Pressebox hat mich mehrmals versucht zu bedrängen, dass ich den Blogbeitrag aus dem Netz nehme, weil er ihnen nicht gefällt. Im Januar 2020 haben sie sogar eine Ausschreibung für bezahlte Blogbeiträge gemacht, um meinem authentischen Beitrag etwas entgegenzusetzen. Meinen Beitrag "Die Pressebox: eine Abrechnung" findet Ihr hier: https://www.faltmann-pr.de/die-pressebox-eine-abrechnung/ Es gibt auch 16 Kommentare, zum Teil haben die Leute ähnlich schlechte Erfahrungen gemacht.

    Als ich auf diesen Beitrag "Pressebox Pressemitteilungen – Erfahrungen" hier gestoßen bin, habe ich zunächst vermutet, dass dies einer der bezahlten Blogbeiträge ist. Ist er aber nicht, ich bitte um Entschuldigung für den falschen Verdacht. Ich denke auch, dass Internetblogger das entsprechend kennzeichnen würde, weil dies ja ein seriöses Blog ist.

    Ich bedanke mich für die Gelegenheit, hier einen Kommentar zu schreiben, und wünsche allen viel Erfolg mit ihren Pressemitteilungen!

    Herzliche Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.